Guppys

Alles zu Mitbewohner im Diskusbecken.
Hier findet ihr auch alles über Skalare

Guppys

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 1. Sep 2016, 21:59

Hallo zusammen.

Sicher wird fast jeder von euch vielleicht mal mit Guppys angefangen haben.
Zurzeit habe ich hier zur Umgestaltung ein Becken von meinem Chef.
Das Becken läuft jetzt ca. 3 Jahre ohne Probleme.

Der Besatz sind Guppys die zum Zeck für diese Minni Cub´s gezüchtet worden sind.
In der ganzen Zeit wurden höchstens 3 große Ww gemacht und sonst immer nur Wasser aufgefüllt.
Aber es wurden immer wieder eine große Anzahl Guppys abgefischt.
Ich habe diese Becken jetzt zur Generalüberholung und Neugestaltung bei mir Zuhause.

Hab da mal auch was gemessen:
Leitwert : 1947µ
Ph Wert : 8,3
Und sie vermehren sich weiter.

Sorry das Becken sieht grauenhaft aus, aber ich wollte nix verändern.
Bilder von der Neugestaltung folgen. :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5751
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Guppys

Beitragvon Getulus » 4. Sep 2016, 15:17

Hallo Sylvia,
Das ist ja echt krass mit dem Leitwert. Ist ja schon fast Brackwasser :muaha:
Hast du mal Gh und Kh gemeßen.
Gruß Markus
Getulus
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Guppys

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 5. Sep 2016, 20:45

Hallo Markus.

Ja die Habe ich jetzt auch mal gemessen. :lol:

Also Kh liegt unter 1 und Gh über 20 (bei 20 Tropfen hab ich aufgehört).

Die Guppys vermehren sich immer noch wie blöde und ich muß
schon einige verschenken, sonst wäre das Becken voller Fische.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5751
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Guppys

Beitragvon diskusgerhard » 11. Sep 2016, 12:01

Hallo Sylvia,
ist ja schon ein kleines Wunder, das die Tiere bei den Wasserwerten noch leben, und sich auch noch vermehren.
Sei nur vorsichtig , das die Kleinen bei normalen Wasserwerten keinen Schock bekommen und verenden.
Ich denke aber das es dir gelingt das Becken mitsamt den Guppys wieder auf Vordermann zu bringen.

Gruß Gerd
Benutzeravatar
diskusgerhard
 
Beiträge: 239
Registriert: 09.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Guppys

Beitragvon Thomas Ebinger » 12. Sep 2016, 18:39

Hallo Sylvia,

wie Gerd schon geschrieben hat,
leiden die Fische besonders die Nieren der Guppys!

Klar ein Guppy oder auch ein Schwerträger kurzfristig in Brackwasser oder Meerwasser überleben, jedoch ist dies nicht natürlich, wenn auch einige Biotope der Guppys extreme Wasserwerte in Bezug auf den Salzgehalt aufweisen.

Daher schicke dein Guppy-Becken zum Duschen
und lass doch gelegentlich mal etwas Frischwasser regnen :lol:

Grüße
Thomas Ebinger
Benutzeravatar
Thomas Ebinger
 
Beiträge: 742
Registriert: 10.2010
Wohnort: 71229 Leonberg
Geschlecht: männlich

Re: Guppys

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 12. Sep 2016, 21:15

Hallo ihr Beiden.

Ich war echt selber überrascht das Fische solche extremen Werte aushalten und sich dort
dann noch vermehren.
Das Becken läuft jetzt echt 3 Jahre und es wurden noch nie Tote Fische gefunden,
sondern es wurden immer wieder große Tiere abgefischt und weiter verteilt oder abgegeben.

Ich hatte mich letztens mal mit einen Guppyzüchter unterhalten und er meinte das die Werte bei der Zucht bei einigen Guppyarten sogar normal wären.

Jetzt werden die Guppys aber langsam an das Leitungswasser angeglichen und das Becken wird dann umgestaltet.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5751
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Zierfische und Co."

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker