Welche Haltungsbedingungen für Wildfänge?

Alles über Wildfangdiskusfische.

Re: Welche Haltungsbedingungen für Wildfänge?

Beitragvon chrischi » 7. Nov 2014, 14:57

Hi Jung, zeigt uns doch mal n Foto. würde mich echt mal interessieren. gruß christian
chrischi
 
Beiträge: 86
Registriert: 11.2013
Wohnort: Herzberg
Geschlecht: männlich

Re: Welche Haltungsbedingungen für Wildfänge?

Beitragvon leitplanke » 7. Nov 2014, 16:16

Hi Christian,
Leider habe ich von damals keine Fotos. Wie ich in meiner Vorstellung erwähnt habe, ist die neue Anlage noch im Bau. Sobald ich was vorzuweisen habe, bekommt ihr Bilder. Stell dir einfach das Prinzip eines Dreikammer- Filters vor, der aber deutlich mehr Kammern hat. Diesen baust du rund um Dein Aqurium, füllst den fast bis zum Rand mit Blähton und pflanzt dann diverse Pflanzen wie eben Tute und Monstera.Im Grunde genommen ein gewaltiger Blumentopf mit 280 ltr. Fassungsvermögen, in dem das Wasser im Unter- und Überlaufprinzip an den Pflanzenwurzeln und durch den Blähton läuft. So war es damals .... Lang ist es her , zu lang
LG Frank
leitplanke
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welche Haltungsbedingungen für Wildfänge?

Beitragvon Rue » 7. Nov 2014, 17:17

moin,

das problem ist ja bei der äußerung " hatte nie probleme damit" das du es ja erst behaupten kannst, wenn du es über die lebenserwartung eines diskus hinausziehst. dennke objektiv sollte dies schon über 10 jahren gehen.

deshalb hatte ich mir durch diesen thread erhofft, das hier mehr WF-Halter mit einem längeren zeitraum, sich hier äußern. dies spielt in sofern eine rolle, weil ich noch platz habe und mich entscheiden muss ob WF oder WF-Nachzuchten.

wenn ich meine 2 bavaria im 900l-becken anschaue-wie sie balzen und laichen-ist es streng ge nommen mit sicherheit nicht art-gerecht-als aquarianer kannst du gar nicht den anspruch haben die tiere art-gerecht zu halten-du kannst sie maximal zum geringen teil heran führen-mehr aber auch nicht.

fängt ja schon beim futter an-die meisten diskusse fressen in der natur früchte.

wenn du wirklich mehr und gutes über diesen fantastischen fisch erahren willst, empfehle ich dir die bände von Heiko Bleher. diskusband 1+2
was im internet geschrieben wird ist zu 90% nonsens

es wurde im internet-foren um den diskus, nach dem alter gefragt,sprich "wie alt sind eure disken" selten war einer dabei, der seine disken über 10 jahre hatte. meine mich zu erinnern, dass außer Günter Wagenbrenner und Dietmar Maahs die einzigen waren die eine entsprechend hohes alter aufweisen konnten. danach kam nicht viel.

wie gesagt, wenn man tiere für sich, außerhalb der natürlichen umgebung hält, soll man wenigstens so ehrlich sein, und sich eingestehen, dass man es nur für sich tut-wenn wir es für den fisch tun würden, würden wir ihn da lassen wo er zuhause ist.
und der satz "ist es eigentlich okay was ich da mach" bleibt für ewig in meinem kopf-selbst bei 450l pro diskus :denk:
gruß rue
Benutzeravatar
Rue
 
Beiträge: 282
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welche Haltungsbedingungen für Wildfänge?

Beitragvon leitplanke » 7. Nov 2014, 17:42

Hallo Rue, natürlich hast Du mit Deinen Einwänden eindeutig recht…! Aber, ist es nicht auch richtig, dass genau die es sind, die egal welche Tiere halten, diesen nach bestem Wissen und Gewissen beste Bedingungen zur Verfügung stellen, die Diskus züchten ( ich Rede hier ausdrücklich nicht von Massenzucht und Haltung) etc, die für eine gewisse Art von Arterhaltung sorgen?, die dafür sorgen, dass zumindest ein Auge auf die Umwelt in dieser Ecke geworfen wird, da es sich , wenn auch im geringen Maß um einen Wirtschaftszweig handelt. Sind es nicht genau diese Leute, die andere dafür sensibilisieren? Das Thema kann man ziehen wie Kaugummi. Natürlich kann ich den Tieren keine natürlichen Bedingungen liefern , wie auch? Aber ich kann dafür sorgen, dass ich Bedingungen herstelle, die so naturnah wie möglich sind. Bei meinen Recherchen bin ich , stell dir vor, auch auf pflanzliche Kost gestoßen, ich habe insgesamt auf , halt dich fest, 50 unterschiedliche Lebend- und Frostfutter mit unterschiedlichen Zusammensetzungen gestoßen.
LG Frank
leitplanke
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welche Haltungsbedingungen für Wildfänge?

Beitragvon leitplanke » 7. Nov 2014, 18:48

Hallo nochmals,
Eine Frage Rue, wo bleiben eigentlich Deine natürlichen Bedingungen, wenn Quecksilber, Blei , Pestizide, Unmengen Dünger etc in die Gewässer gepumpt werden, wo bleiben natürliche Bedingungen , bei Brandrodung etc.. Wo bleiben natürliche Bedingungen bei Flurbereinigung, Flussbegradigung und Stauseebau etc. Was ist mit Plastik Teppichen auf unseren Meeren? Nur ein kleiner Auszug, der Sauerei, die der Mensch veranstaltet. Solange der Mensch diesen Planeten heimsucht, werden die natürlichen Bedingungen immer seltener, und werden irgendwann komplett verschwunden sein
LG
Frank
leitplanke
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welche Haltungsbedingungen für Wildfänge?

Beitragvon Rue » 7. Nov 2014, 19:51

leitplanke hat geschrieben:Hallo nochmals,
Eine Frage Rue, wo bleiben eigentlich Deine natürlichen Bedingungen, wenn Quecksilber, Blei , Pestizide, Unmengen Dünger etc in die Gewässer gepumpt werden, wo bleiben natürliche Bedingungen , bei Brandrodung etc.. Wo bleiben natürliche Bedingungen bei Flurbereinigung, Flussbegradigung und Stauseebau etc. Was ist mit Plastik Teppichen auf unseren Meeren? Nur ein kleiner Auszug, der Sauerei, die der Mensch veranstaltet. Solange der Mensch diesen Planeten heimsucht, werden die natürlichen Bedingungen immer seltener, und werden irgendwann komplett verschwunden sein
LG
Frank

was willst du mir damit sagen? ich stelle keine natürliche ansprüche für meine fische in aussicht-habe ich nie behauptet.
ich bin aquarianer der fische in einem behälter einsperrt. da bin ich weit weg vom tierschutz oder artgerechtes halten. das wir ihnen die bestmögliche haltung bieten habe ich ja verdeutlicht.nur ist diese-wie schon gesagt-NICHT artgerecht. wenn ein aquarianer eine diskusion führt mit der überzeugung seine tiere ARTGERECHT halten zu können-ist es schlichtweg scheinheilig.

das man tiere züchtet für die arterhaltung ist ja löblich-aber wer macht dies nicht aus eigennutz!? die zahl derer ist hier nicht erwähnenswert. dennoch finde ich es gut wenn dadurch arten erhalten bleiben-auch wenn sie nicht in ihren ursprünklichen habitaten zurück geführt werden. wie auch, ist ja zum beispiel überwiegend von der brasilianischen regierung vollends zerstört worden (Staudamm)-nur um mal ein beispiel zu nennen

gruß rue
Benutzeravatar
Rue
 
Beiträge: 282
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welche Haltungsbedingungen für Wildfänge?

Beitragvon leitplanke » 7. Nov 2014, 20:17

Hallo Rue,
Ich habe dir nicht Unterstellt, oder unterstellen wollen , daß du behaupten würdest, dass DU natürliche Bedingungen hast. Ich bin nur darauf eingegangen, dass die Tiere in ihren Habitaten nicht immer, und immer seltener natürliche Bedingungen finden. Wie gesagt , dieses Thema ist heftig, und zieht sich wie Kaugummi. Ich bleibe dabei! Wenn ich den Tieren Wasser und Umgebung etc. biete, also Bedingungen die zumindest im Ansatz derer entsprechen , die sie kennen, dann bin ich für mich im Reinen. Pranger du weiter an, ich für meinen Teil halte meine Einstellung zu der Sache als solches für vollkommen in Ordnung, und das hat mit Scheinheiligkeit nichts zu tun, sondern mit fester Überzeugung. Scheinheilig ist, wenn man auf Gutmenschen macht, aber gegen diese Überzeugung handelt. Wenn du der Meinung bist, dass es eigentlich falsch ist was wir tun, dann geb die Diskushaltung auf und Wechsel ins andere Lager, und bekämpfe Tierhaltung generell. Ich bin der festen Überzeugung, dass vernünftige Tierhaltung der Sache hilft
LG
Frank
leitplanke
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welche Haltungsbedingungen für Wildfänge?

Beitragvon Rue » 7. Nov 2014, 21:19

hallo Frank,

ich denke du hast mich falsch verstanden. es ging nicht um dich, sondern allgemein darum, nicht zu behaupten man könne tiere im glaskasten artgerecht halten, indem man ihnen artgerechtes wasser anbietet, oder ein tank von 1000 litern.

das ist nonsen-darüber sind wir uns ja einig.

und nur weil du dich jetz persönlich angegriffen fühlst, muss ich meine aquaristik nicht aufgeben-zumal ich nie behauptet habe, dass ich meine tiere art gerecht halten tue.

und wenn du dir dein post von 20 22uhr nochmals durch liest, wirst du feststellen, dass da sehr wohr ein "gutmensch" drin steckt. auf der einen seite willste den fischen sehr saures wasser wie in den natürlichen habitaten bieten und verurteilst gleichermaßen menschen, die dies nicht tun, im nächsten atemzug steckst du die wildfänge aber in ein glas ein :denk:

gruß rue
Benutzeravatar
Rue
 
Beiträge: 282
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welche Haltungsbedingungen für Wildfänge?

Beitragvon leitplanke » 7. Nov 2014, 21:53

Hallo Rue, wenn du meine Posts nochmal durchliest, wirst du lesen können, dass ich niemand persönlich angreifen will. Ich vertrete einfach die Meinung, dass, wenn ich Tiere halte, ihnen zumindest im Rahmen meiner Möglichkeiten, die besten Bedingungen bieten will, die Menschen möglich sind. Wenn ich bei Tierhaltung derartige Vorbehalte hätte wie du, ich würde es lassen. Ich bin in diesen Dingen konsequent. Habe ich Bedenken, dann gehe ich in mich, und Frage warum! Zwei kleine Beispiele. Ich gehe seit 1972 zu Borussia Mg , bis vor 1 Jahr. Jedes Spiel war ich dabei.... Heimspiel . Nun haben wir einen Trainer , den ich persönlich absolut nicht ab kann, er ist einfach vom Typ her nicht mein Ding. Jemand , der immer auf andere zeigt, und nie selber schuld ist, den kann ich nicht ab. Ich habe dann lange mit mir gerungen , und die sehr schwere Entscheidung getroffen, meine Dauerkarte abzugeben. Wenn ich merke, dass ich nicht mehr voll hinter einer Sache stehe , ist Schluss!

Beispiel zwei - ich bin bekennender Atheist. Die Erklkärung dazu dauert zu lang.

Bei Natur und Aquaristik habe ich schon als Kind genau diese Meinung vertreten! Wir können im kleinen Rahmen sensibilisieren, und alles tun , dass unsere Tiere Bedingungen vorfinden, die so nah wie möglich an die natürlichen Bedingungen kommen. Dazu gehört in meinen Augen weiches Wasser und auch saures

LG
Frank
leitplanke
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welche Haltungsbedingungen für Wildfänge?

Beitragvon Rue » 7. Nov 2014, 23:39

moin.

ich merke es hat keinen sinn, du hast mich immer noch nicht verstanden.

ICH spiele mich nicht als "tierschützer" auf und ich habe auch nicht den anspruch einer zu sein.

die konsequenz hieraus ist mit sicherheit nicht die aufgabe meines hobby´s

ich bin mir ganz sicher was ich da tue,

was mich nervt sind die scheinheiligen diskussionen- wie "ich tue doch alles gute für die tiere" das ist doch nur ein alibi dafür, das man tiere wegsteckt.

damit kommen wir zu mir, ICH brauche dieses alibi nicht-ich "sperre" sie aus reinen egoismus weg-damit ich sie mir tagtäglich anschauen und genießen kann.

gruß rue

P.s deine beispiele sind ja allerweil kurios.erst dein urlaubsvergleich der sowas von hinkt, und dann verlässt du die fohlen in ihrer besten phase der letzten 40 jahre. und das aus rein persönlichen gründen, denn mehr kann es ja nicht sein. seit hennes weisweiler ist L.Favre der bester trainer den die fohlen je hatten-ein fuchs wie er im buche steht. aber wurst. hoffe man kann jetzt wieder zum eigentlichen thema zurückkommen:
Benutzeravatar
Rue
 
Beiträge: 282
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Wildfang Diskusfische"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron