Disken aus schlechter Haltung

Diskussionen zum Diskus

Disken aus schlechter Haltung

Beitragvon Stabel » 11. Feb 2020, 10:49

Hallo zusammen

Ich bin neu in der Gruppe und bitte Euch um Eure Erfahrungswerte.

Ich habe vor 9 Tagen drei Disken aus schlechter Haltung übernommen. Die Fische schwammen in einem leeren Becken ohne Einrichtung. Die Wasserwerte waren katastrophal. Zwei der Disken hatten massive Augeneintrübungen, der eine ist komplett dunkel gefärbt.

Bis jetzt frisst nur einer. Ich füttere Leber, da ihr Vorbesitzer dies auch so gemacht hat. Nun habe ich einige Fragen zur Ernährung. In vielen Beiträgen wird das füttern mit Leber als negativ angesehen, da Disken in ihrem natürlichen Habitat selbstredend kein tierisches Futter dieser Art essen. Allerdings ist es so, dass meine Disken kein anderes Futter kennen. Stimmt es, dass Disken schwierig auf anderes Futter umzustellen sind, wenn sie nur das eine kennen? Im Moment möchte ich keine grossen Experimente mit Futter machen, da bis auf einer, keiner frisst. Nur vorweg, sowohl Granulat als auch Mückenlarven wurden nicht beachtet. Nur die Leber fand, zumindest bei einem, Anklang. Bei meinen Recherchen wurde auch beschrieben, dass gerade grosse Disken bei einer Umgewöhnung in ein neues Aquarium oft Tage nicht essen. Da meine nicht im besten Zustand sind, mache ich mir natürlich Sorgen, dass sie gar nichts mehr essen. Hierzu habe ich auch einen Bericht gelesen, indem darauf hingewiesen wurde, dass Disken manchmal die Futteraufnahme komplett einstellen und vor einem vollen „Futternapf“ verhungern. Hat hierzu jemand Erfahrungswerte?

Ich danke Euch jetzt schon für jegliche Ratschläge

Hier noch ein paar Bilder vom Diskus, dem es am schlechtesten geht. Bild 1 ist Tag 1 das letzte Bild ist von heute. Immer noch sehr dunkel und auch die Augen sind noch nicht so klar, wie sie sein sollten. Was meint Ihr?

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Stabel
 
Beiträge: 13
Registriert: 02.2020
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Disken aus schlechter Haltung

Beitragvon AxelU » 11. Feb 2020, 15:43

Hallo Bettina,
bitte stelle umgehend das Futter um!! Ich weiß nun nicht in wie weit ihr an Lebend Futter kommt ( Artemia, große Wasserflöhe usw.) Ansonsten versuche es mit TK Waren. Und auch min. ein Trockenfutter sollte mit auf dem Plan stehen. ( D50 von Tropical zB.)
Das Diskus oft in nicht eingerichteten Becken gehalten werden stimmt schon, ist Geschmacksache.
In Deinem Fall würde ich aber auch erst einmal auf große Einrichtung verzichten, wenn die Fische schlecht fressen lässt sich so das Überschüssige Futter besser beseitigen. Sind die Bilder schon von Dir gemacht? ist es das Aquarium wo sie gerade drin schwimmen, würde ich es so lassen eventuell die eine oder andere Schwimmpflanze.
Desweiteren würde ich Seemandelbaum Blätter ins Becken geben. Welche Wasserwerte hast Du im Aquarium oder bekommst Du aus der Leitung? Besteht eventuell die Möglichkeit an sauberes Regenwasser zu kommen?
Erst mal wichtig ist die Umstellung der Nahrung und das alle wieder Fressen, einen Diskus bekommt man immer an fast jedes Futter. Es braucht Geduld aber es geht. Meine Fische fressen alles an Trocken Futter, Granulat und Flocken.
Und als TK habe ich Artemia, Muschelfleisch , im Sommer Lebende Wasserflöhe.
futter-und-futterrezepte-f78/futter-datenbank-t2708.html
Zuletzt geändert von AxelU am 11. Feb 2020, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1384
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Disken aus schlechter Haltung

Beitragvon Stabel » 11. Feb 2020, 17:54

Hallo Axel

Vielen Dank für Deine Hilfe. Werde auf Lebendfutter umstellen und habe das von dir empfohlene Futter bestellt. Seemandelbaumblätter habe ich schon drin. Die Einrichtung besteht nur aus einer grossen Pflanze und einer Wurzel die aber schon lange gewässert ist. Ich entferne jeden Tag die Futterreste, sollte also diesbezüglich keine Wertverschlechterung im Becken geben.

Wasserwerte sind folgende:

NO: 0
PH: 6,8
GH: 4
KH: 10
CI:0


Temperatur liegt bei 29.2 Grad.

Das Becken war schon eingelaufen, da ich Buntbarsche pflege und immer ein Quarantänenbecken zur Verfügung habe. Das Becken liegt mit 300 Liter hart an der Grenze für Disken. Dies ist mir bewusst. Das Becken ist allerdings 60 cm hoch. Ich meinte bei Disken spielt die Höhe des Beckens eine grosse Rolle und hier müssten die Mindestanforderungen gut erfüllt sein.

Ist Regenwasser keimtechnisch völlig unbedenklich? Wir haben Regentonnen im Garten.

Lg Bettina

P.S Bis auf das erste Bild, sind alle weiteren Bilder im neuen Becken entstanden.
Stabel
 
Beiträge: 13
Registriert: 02.2020
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Disken aus schlechter Haltung

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 11. Feb 2020, 21:57

Hallo Bettina.

erst mal ein Dankeschön für die Bilder. :smilie_danke:

Zwar sehen die Fische auf den ersten Blick schon recht Bedauernswert aus,
aber ich bin sicher das du sie mit guter Pflege wieder hin bekommst.

Du hast ja von Axel schon einige Tipps in Sache Fütterung bekommen.
Wichtig ist das du ihnen jetzt öfters mal kleinere Portionen gibst und
das was sie halt nicht fressen wieder absaugst.

Das erste Bild mit dem Auge könnte kommen wenn die Tiere in Wasser mit einem
sehr niedrigen PH Werten geschwommen haben.
Das kann auch mit der Zeit wieder zurückgehen.

Deine Wasserwerte sehen schon mal recht gut aus,nur der KH Wert könnte etwas niedriger sein.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5882
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Disken aus schlechter Haltung

Beitragvon Stabel » 12. Feb 2020, 08:34

Hallo Sylvia

Wäre eine Filterung über Torf sinnvoll?
Stabel
 
Beiträge: 13
Registriert: 02.2020
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Disken aus schlechter Haltung

Beitragvon AxelU » 12. Feb 2020, 12:15

Hallo Bettina,
die Maße vom Becken sind für die Diskus erst mal ausreichend, und die Einrichtung ist auch okay.
Was ich empfehlen würde wäre eine gute Durchlüftung, bei der recht hohen Temp.
Normal kannst Du auch auf 28 Grad runter gehen.
Aber dennoch sorge für eine gute Durchlüftung. Wenn die Seemandel Blätter eine weile im Wasser sind werden sich die Werte auch noch zum Besseren wenden. Du kannst das ganze auch beschleunigen in dem Du einen SMBB Sud herstellst.
Um einen SMBB Sud herzustellen benötig man 2 ca. 30 cm. (oder mehr kleinere) große Blätter die zerbröselt in einem Ltr. Wasser bei ca 70-80° ,,geköchelt,, werden , der so gewonnen Sud ist ausreichend für 100 Ltr. Wasser der Sud sollte nicht kochen da ,so wurde es mir einmal erklärt, wichtige Inhaltsstoffen der Blätter zerstört werden.
Den Sud dann durch ein Sieb gießen und ins Wasser.
Oder Du greifst auf Gekaufte Produkte zurück etwa wie Aqua Humin WH67 oder Tetra ToruMin.
Ich bin mir sicher das Du das in den Griff bekommst.Verwende aber bitte keine Mittel um den KH zu senken wie KH- oder das gegenteil KH+. Mit den oben beschriebenen Möglichkeiten klappt es auch so :lol:
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1384
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Disken aus schlechter Haltung

Beitragvon Daniel Z » 12. Feb 2020, 16:16

Hallo Bettina,

stimmen die Wasserwerte so wie du sie angegeben hast?


Grüße
Daniel
Benutzeravatar
Daniel Z
 
Beiträge: 1055
Registriert: 06.2011
Wohnort: Oberhausen (Baden)
Geschlecht: männlich

Re: Disken aus schlechter Haltung

Beitragvon Stabel » 12. Feb 2020, 20:35

Hallo Axel

Ich habe heute Lebensfutter und ToruMin gekauft und bereits angewendet. Das empfohlene Granulat habe ich heute ebenfalls per Express erhalten. Bis jetzt frisst immer noch nur ein Diskus. Dieser frisst allerdings tatsächlich auch das Granulat. Beim zweiten ist es so, dass er sich zumindest für das Futter interessiert aber noch nichts frisst. Ich gehe also davon aus, dass es nur ein Frage der Zeit ist, bis auch dieser frisst. Der Dunkle (siehe Fotos) macht mir am meisten Sorgen. Er scheint teilweise orientierungslos.

Das war auch der Grund, dass ich heute nochmals die Wasserwerte geprüft habe. Diese sind immer noch so wie gestern.

Im Becken habe ich eine Strömungspumpe, der Sauerstoffgehalt im Wasser müsste gut gewährleistet sein. Ich werde die Temperatur aber trotzdem etwas anpassen.
Stabel
 
Beiträge: 13
Registriert: 02.2020
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Disken aus schlechter Haltung

Beitragvon Stabel » 12. Feb 2020, 20:37

Hallo Daniel

Ja, die Werte stimmen.

Lg Bettina
Stabel
 
Beiträge: 13
Registriert: 02.2020
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Disken aus schlechter Haltung

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 12. Feb 2020, 23:18

Hallo Bettina.

Ich kann die Frage von Daniel gut verstehen.

Mich hat es auch gewundert das du einen KH von 10 hast obwohl der
GH Wert bei 4 liegt.

Kommt das Wasser so aus der Leitung oder bereitest du es irgendwie auf?

Eine Wasseraufbereitung über Torf ist nicht schlecht,aber in deinem Fall würde
ich jetzt mal nur auf stabile Wasserwerte achten, der Rest wäre jetzt nur Stress für die Fische.

Der Tipp von Axel ist schon mal gut mit den SSB.
Eine Strömungspumpe ist nicht schlecht, aber es sollte auch nicht so viel Strömung im Becken sein das die Tiere da gegen an kämpfen müssen.

Da wäre es besser wenn du für eine ausreichende Oberflächenbewegung sorgen würdest.

Kannst du uns mal ein Bild von dem gesamten Becken zeigen?
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5882
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron