Seite 1 von 5

Diskus Fieber

BeitragVerfasst: 23. Dez 2019, 20:39
von Heppi411
Hallo zusammen,
zuerst Danke für die Weihnachts wünsche, auch ich wünsche allen Frohe Weihnacht.

Ich habe mir wieder Diskus zugelegt, es sind zwar noch Jungfische doch somit wäre
ich wieder im Team... :smilie_winke:

Nach Jahre mit Malawies hats mich einfach wieder erwischt....Einmal Diskus immer Diskus.

Melde mich jetzt wieder öfters hier und freue mich auf Euch.

Gruss
Heppi411

Re: Diskus Fieber

BeitragVerfasst: 23. Dez 2019, 22:56
von Sylvia Hilgemann
Hallo Herbert.

Super. :smiley_klatschen:
Das hatte ich mir bei dir aber auch fast gedacht. :gut:
Willkommen im Club.
Natürlich wollen wir aber auch Bilder von den Süßen sehen und
dazu kommen ne Menge Fragen. :lol: :lol:
Wie alt sind sie?
Was füt ein Farbschlag haste jetzt? :lol:
Da kommen sicher noch mehr Fragen. :zwink:

Ich wünsche dir ein :weih00538:

Re: Diskus Fieber

BeitragVerfasst: 24. Dez 2019, 13:13
von Heppi411
Hallo Silvia,

ich habe mich für Blue Diamond und Checkerboard entschieden.

Habe die von einem Züchter mit 1A Anlage und Parasitenfreier Haltung.

Mal sehen was aus den kleinen wird, vielleicht hole ich mir noch ein paar dazu.

Bilder sind nicht so toll, muss wieder üben... :denk: :trösten:

Gruß
Herbert

Re: Diskus Fieber

BeitragVerfasst: 24. Dez 2019, 23:14
von Marcus(malu)
Hallo Herbert,

da hast dir ja ein schönes Geschenk zu Weihnachten gemacht. Bin gespannt wie sich die keinen bei dir entwickeln werden. Halte uns auf dem laufenden.

mfg

Marcus

Re: Diskus Fieber

BeitragVerfasst: 25. Dez 2019, 21:14
von Sylvia Hilgemann
Hallo Herbert.

Hey da hast du dir ja wirklich ein paar schöne Kleinen ausgesucht. :gut:

Da wirst du aber schon noch gut füttern müssen. :grins:
Aber ich denke da machst du sicher ein paar klasse Fische raus.

Ich wünsche dir viel Freude mit ihnen und über
von ihnen Bilder freuen wir uns immer. :)

Re: Diskus Fieber

BeitragVerfasst: 27. Dez 2019, 10:46
von AxelU
Hallo Herbert,
schön das Du wieder Dabei bist, ja der Diskus ist schon ein toller Fisch. Und mit den Parafreien hast Du bestimmt einen guten Start.
Ich bin gespannt wann unser Marcus wieder zum Diskus kommt. :lol:

Re: Diskus Fieber

BeitragVerfasst: 12. Feb 2020, 21:25
von Heppi411
Hallo zusammen,

meine kleinen haben sich gut entwickelt, etwas unterschiedlich
in der Größe aber das wird bestimmt noch.

Anbei kleines Filmchen auf You Tube:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Gruss
Herbert

Re: Diskus Fieber

BeitragVerfasst: 12. Feb 2020, 23:27
von Sylvia Hilgemann
Hallo Herbert.

Vielen Dank für das Video. :smilie_danke:

Na die Kleinen haben sich aber wirklich prima gemacht.
Aber du fütterst du sie ja auch gut,das kann man ja auch sehen. :lol:

Wie oft fütterst du sie und was gibt es den da?

Re: Diskus Fieber

BeitragVerfasst: 13. Feb 2020, 13:00
von Heppi411
Hallo Sylvia,

ich füttere sie 4-5 mal am Tag.
Füttere > Sera Pellets
Stendker > Good Heart > Rinderherbasis
Amtra > Artemia
Amtra > Diskus Fit
Amtra > Rote Mückenlarven

Bin überrascht dass sie so schnell wachsen....
Weitere Bilder folgen in ein paar Wochen.

Re: Diskus Fieber

BeitragVerfasst: 14. Feb 2020, 11:19
von AxelU
Hallo Herbert,
sieht soweit gut aus :lol: Das Deine Diskus schnell wachsen liegt am Mastfutter, Stendker > Good Heart hat 91% anteil an Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen.
Beim Amtra > Diskus Fit sieht es etwas besser aus dort liegt der % Satz bei 70.
Ist aber okay.
Ich würde nur jetzt schon ein oder 2 weitere Trockenfuttersorten mit zum Speiseplan nehmen. Und ehrlich das Good Heart irgend wann stark reduzieren.
Die Meinungen bezüglich der RH Fütterung gehen ja weit auseinander, es gibt auch Berichte das eine Fütterung nur mit RH zu Schädigung der Gesundheit führt beim Diskus.

Vergleich Rinderherz – Garnelen
Rinderherz hat wie bereits erwähnt einen sehr hohen Proteingehalt im Verhältnis zum Fettgehalt und geringem Ballaststoffgehalt, während Garnelen (eine Hauptnahrungsquelle in der Natur) einen Proteingehalt haben der im Verhältnis zum Fettgehalt gering ist sowie einen hohen Gehalt an Ballaststoffen haben.

Während Jungfische noch sehr viel Protein benötigen verschiebt sich der Bedarf etwa ab dem 5. Bis 6. Lebensmonat hin zu den Fetten. Wird Rinderherz mit sehr hohem Proteingehalt als Alleinfutter gefüttert, verbrennt der Fisch das Protein. Produkt dieser Proteinverbrennung ist Ammoniak, dass über die Kiemen als Ammonium an das Wasser abgegeben wird.

Dies ist sogar in der ersten halben Stunde per einfachen Tröpfchentest für jeden selbst zuhause nachweisbar.

Durch den höheren Fettanteil in Garnelen bei gleichzeitig vielen Ballaststoffen, verbrennt der Fisch bei einer Fütterung mit Garnelen hauptsächlich das Fett. Verbrennungsprodukt sind hierbei CO2 und Wasser. Die Wasserqualität bleibt gleich.

Aber auch die Fette in Rinderherz und Garnelen unterscheiden sich. Hierzu ein Zitat von Dr. Dreyer aus der DATZ (9/2003):

"Fette aus Fischen sind Öle, das heißt, sie sind selbst schon bei Raumtemperatur flüssig."

Ganz anders und geradezu gefährlich ist dagegen das Fett in Säugetiergewebe, also auch im Rinderherz: Es ist bei Raumtemperatur absolut fest und selbst bei 32 °C noch nicht einmal andeutungsweise schmierig oder „streichfähig“. Das wäre jedoch eine Voraussetzung für gute Verdaulichkeit.

[…] Die meisten Warmblüterfette sind für Kaltblüter komplett unverdaulich! Damit wird die erforderliche Futterenergie nahezu komplett aus dem Protein gewonnen, es sei denn, man hat Rinderherz als Zutat einer Futtermischung verwendet, die zumindest teilweise verdauliche Kohlenhydrate als Energiequelle enthält. […] Unverdautes Fett [wird]im Darm zur Anlagerung an die Wand neigen und die dort wichtigen Austauschvorgänge stören.

Bei allem zu beobachtenden Wachstum durch Rinderherz, bei allen angeblichen oder tatsächlichen Erfolgen, die es damit geben soll: Warmblüterfette und Warmblüterproteine haben eigentlich nichts in Fischen zu suchen, und sie machen krank! Was sich zeigt, ist ein mehr oder weniger kurzfristiger Masteffekt, der auf jeden Fall in Schäden mündet und – schwer beweisbar – das zu erwartende Lebensalter derart einseitig mit Rinderherz ernährter Fische teils erheblich mindern dürfte.“