Seite 1 von 1

Stendkerfische und WF zusammensetzen?

BeitragVerfasst: 10. Jun 2013, 07:48
von Sylvia Hilgemann
Hallo zusammen.

Ich werde ab und zu mal gefragt ob man Stendkerfische und
WF mit einander vergesellschaften kann.

Wie ist eure Erfahrung dazu und was haltet ihr davon?

Re: Stendkerfische und WF zusammensetzen?

BeitragVerfasst: 10. Jun 2013, 08:13
von Bernd R
Hallo Sylvia,

ich finde dies ist eine Geschmackssache. Für mich geht es garnicht.
Das Zusammensetzen kann allerdings ohne Probleme vorgenommen werden wenn die richtige Quarantäne eingehalten wird.

Re: Stendkerfische und WF zusammensetzen?

BeitragVerfasst: 10. Jun 2013, 08:50
von Jörg69
Hallo zusammen...

ich sehe da schon einige Probleme, weil die Wildfänge ein ganz anderes Verhalten haben als die Nachzuchten. Das fängt schon beim Fressen an ....Nicht der Pfleger ,aber die Tiere werden Probleme haben untereinander.
Die Nachzuchten werden die Wildfänge mit ihrem Verhalten unterdrücken.

Da möchte ich einen Spruch vom Frank Tinnes erwähnen.....ist wie, Wölfe mit Schäferhunden zusammen zu halten.

Viele Grüße,

Jörg

Re: Stendkerfische und WF zusammensetzen?

BeitragVerfasst: 10. Jun 2013, 12:53
von Daniel Z
Hallo,

bei mir hats wunderbar funktioniert.


Grüße
Daniel

Re: Stendkerfische und WF zusammensetzen?

BeitragVerfasst: 10. Jun 2013, 14:09
von Kalle1957
Hallo,

ich kann zwar keine grossartigen Ratschläge geben , aber ich würde so denken wie Frank Tinnes. :grins:

Re: Stendkerfische und WF zusammensetzen?

BeitragVerfasst: 12. Jun 2013, 21:48
von Daniel Z
Dann wären die Wildfänge die Schäferhunde und die Nachzuchten die Wölfe?


Grüße
Daniel

Re: Stendkerfische und WF zusammensetzen?

BeitragVerfasst: 13. Jun 2013, 08:08
von Günter-W
Hallo Sylvia

>><Das Zusammensetzen kann allerdings ohne Probleme vorgenommen werden wenn die richtige Quarantäne..<<<

Stimmt ohne Quarantäne läuft eh nichts jedenfalls bei mir, wenn ich in eine Bestehende Linie WF Blut Einkreuzen will/muss können Diskus Wildfänge sehr wohl mit Nachzuchten gehalten werden und das ganz ohne Probleme. Das Becken sollte nur groß genug sein (ca. 70-80 Ltr/Fisch) und was auch noch wichtig nach meiner Erfahrung nach war das der pH leicht im Sauren Bereich zu halten ist und der großzügige wöchentliche Wasserwechsel sollte auch nicht vergessen werden…