Wasserwechsel - wie oft und wie viel?

Diskussionen zum Diskus

Wasserwechsel - wie oft und wie viel?

Beitragvon herbert » 19. Feb 2011, 20:16

Hallo liebe Diskusfreunde,
mich würde interssieren, wie oft und wie viel Wasser ihr in eurem Scheibenbecken wechselt.
Natürlich habe ich Sylvias Hinweise gelesen. Sie sagt, dass wöchentlich ein 50 prozentiger Wasserwechsel notwendig ist. Ich habe aber andere Erfahrungen gemacht:
Meinen Scheiben geht es am Besten, wenn ich alle 14 Tage einen 40 prozentigen Wasserwechsel durchführe.
Zu dieser Erkenntniss bin ich auch erst nach langer Pflege von Diskusfischen gekommen.
Vorher habe ich das Wasser öfters gewechselt. Aber ich habe den Eindruck meinen Diskusfischen gehts jetzt besser und sind weniger gestresst.
Sylvia hat bestimmt nicht unrecht. Ich glaube vielmehr, es hängt sehr stark davon ab, welche Rahmenbedingungen vorhanden sind.
Zu meinen Rahmenbedingungen:
- Aqaurimgröße: 680 l
- Aquarium ist sehr dicht bepflanzt.
- Besatz: 8 große Scheiben, verschiedene Welse, Garnelen.
- Ich möchte keine Fische züchten, sondern nur Gefallen an ihnen haben.
- Filterung über Außenfilter (Fluval)
- Heizung über Wärmetauscher der Zentralheizung.
- Wasserwerte: Nitrit auch nach 14 Tagen nicht nachweisbar, KH ca. 8, ph 7, Temperatur um 28°C.
Zurück zu meiner Frage:
Wie oft wechselt ihr das Wasser in eurem Diskusbecken und wie viel?
Liebe Grüße
Herbert
Benutzeravatar
herbert
 
Beiträge: 26
Registriert: 09.2010
Wohnort: Landshut
Geschlecht: männlich

Re: Wasserwechsel - wie oft und wie viel?

Beitragvon pmdiskus » 19. Feb 2011, 20:47

Hallo Herbert

Beim Wasserwechsel habt ihr beide Recht.
Nur alle 14 Tage hat dem wöchentlichen den Vorteil, das die Parameter nicht in einer kurzen Zeit geändert werden.
Tägliche kleine Wechsel sind meiner Meinung nach am besten, da ich so fast keine Parameteränderung habe.

Bei deinen Wasserwerten gehe ich davon aus, das es sich um Nitrat und nicht um Nitrit handeln soll.
Nitrit wird ja umgewandelt in Nitrat, das dann das Abfallprodukt ist, welches durch den Wasserwechsel verdünnt, oder entfernt wird.
Benutzeravatar
pmdiskus
 
Beiträge: 83
Registriert: 11.2010
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich

Re: Wasserwechsel - wie oft und wie viel?

Beitragvon Verstorben Bernd R » 19. Feb 2011, 23:45

Hallo Herbert,

ich glaube, dass man es nicht so global sagen kann. Es kommt ja auch auf die Größe des Beckens und die Filterung an.
Ich wechsele in Aufzuchtbecken jeden Tagen ein Drittel und im großen GB 840 ltr. einmal die Woche 60 %. Allerdings
habe ich an den Aufzuchtbecken nur HMF und am GB einen großen HMF und einen 120 ltr. Außenfilter.
Weiterhin viel Glück bei der Diskushaltung

Bernd
Homepage: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Verstorben Bernd R
 
Beiträge: 453
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wasserwechsel - wie oft und wie viel?

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 20. Feb 2011, 13:25

Hallo ihr drei.

Nun es kommt wirklich auf die einzelnen Rahmenbedingungen an.
Der Hinweis zu den 50% Ww pro Woche ist eigentlich nur ein Mittelwert.

Bei mir ist das mit dem Ww von Becken zu Becken auch unterschiedlich.

So zum Beispiel:
GB 840L Besatz 19 halbwüchsige 2 ausgewachsene Fische 2x täglich 40L Ww.
2.Becken 300L Besatz 6 ausgewachsene Fische 1x wöchtentlich 50% Ww
3.Becken 240L Besatz 5 halbwüchsige Fische 2x wöchentlich 30% Ww

Es kommt halt immer auf die Besatzdichte, alter der Fische und Fütterung an. :zwink:
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5751
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wasserwechsel - wie oft und wie viel?

Beitragvon ralfonso » 10. Mär 2011, 16:26

Einen schönen gutenTag zusammen ,

habe das Problem mit dem Wasserwechsel gelesen.
Meine Erfahrung hat mir gezeigt das auch 30% Wasserwechsel wöchentlich ausreicht wenn man dabei auch den Mulm und den Boden mitsäubert.
Aber eine Frage habe ich trotzdem .Wenn Ihr schreibt wöchentlich 50% und das bei ca. 800l Wasservolumen im Becken wo habt Ihr denn ständig soviel aufbereitetes Wasser her?
Denke kaum das es reines Leitungswasser ist.
Wie wird es von Euch Diskusgerecht aufbereitet.? Dazu benötigt man ja riesige Wassertanks. Hier in Baden ist das Wasser aus der Leitung sehr hart und ich habe ständig das Problem weiches Wasser herzustellen. deshalb meine Frage.
Liebe grüße Ralf
ralfonso
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.2011
Wohnort: 26409 Witmmund
Geschlecht: männlich

Re: Wasserwechsel - wie oft und wie viel?

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 10. Mär 2011, 16:33

Hallo Ralf.

Erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum. :welcome:

Nun ich muß mein Diskuswasser nicht aufbereiten,denn ich kann mein
Leitungswasser nehmen.
Nur meine Wildfänge haben einen Zusatz von Osmosewasser bekommen.

Die Wasserwerte meiner NZ ist GH 13 KH 5 PH 7,1 und die fühlen sich
"pudel wohl" :grins:
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5751
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker