Quarantäne

Diskussionen zum Diskus

Quarantäne

Beitragvon Marcus(malu) » 26. Mär 2015, 16:16

Hallo zusammen,


grundsätzlich wird ja immer empfohlen das bei einem zusetzen von neuen Tieren immer eine Quarantäne gemacht werden soll?

Man will natürlich einschleppen von Krankheiten verhindern das ist mir schon klar.

Aber wie wird das ganze gehandhabt? Man kann die neuen Tiere ja separat setzen, aber es ist ja nicht jede Krankheit nur mit dem Auge sichtbar. Und auf Verdacht wird ja auch nicht einfach so behandelt? Und ich denke ein Tier wird auch nicht mikroskopiert. Zusätzlich kommt noch die Bakterienunverträglichkeit hinzu, auch das kann man im Vorfeld nicht erkennen bzw. verhindern?

Also meine Frage hierzu: Warum Quarantäne und wie?

mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1313
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich

Re: Quarantäne

Beitragvon AxelU » 26. Mär 2015, 18:20

Hallo Marcus ja das ist so eine Sache :denk:
Also wenn man Tiere neu bekommt oder Kauft hat man ja nicht die Möglichkeit diese über Tage hinweg zu beobachten ob da irgend was ist. Aus Diesem Grund setzt man die neuen Fische erst mal in ein anderes Becken und beobachtet dies dann über einen längeren Zeitraum. Fressverhalten; Schwimmverhalten all dies Sachen so wenn man das einige Wochen - meist so 4 wochen gemacht hat und keine Auffälligkeiten zu sehen sind die Tiere gut fressen setzt man eigendlich einen alten Fisch zu den neuen dazu.Sollte es da zu unverträglichkeiten kommen geht warscheinlich nur ein Fisch gen Himmel.
Ja was ist bei einer Bakterienunverträglichkeit? :denk:
Dann hab ich zwei Becken. :denk:
Ich persönlich habe das noch nicht erlebt und bei mir wurden auch schon Fische einfach dazugesetzt. Mit kleinen Fischen wie Welse oder so mach ich das eh nach einem Wasserangleich kommen die ins Becken. Natürlich ohne das Wasser aus der Tüte!!!
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1261
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Quarantäne

Beitragvon Marcus(malu) » 26. Mär 2015, 20:27

Hallo Axel,

ja das die Quarantäne so abläuft mit den 4 Wochen wußte ich.
Aber was soll man sehen? O.K wenn die Fische z.B. Ichtio haben oder Flossenfäule, Pilz oder sowas, das kann man sehen.

Aber wie sieht es mit Fischtuberkolose aus? Oder Kiemenwürmern, Bandwürmern, Hexamita usw.?
Ein Fisch, jetzt nicht unbedingt ein Diskus, kann ja auch ein Skalar oder Beifisch sein. Es gibt genügend Tiere die fressen und munter umherschwimmen aber trotzdem Krankheiten, Parasiten, Erreger in sich tragen.

AxelU hat geschrieben:Sollte es da zu unverträglichkeiten kommen geht warscheinlich nur ein Fisch gen Himmel.


das sehe ich anders.


bei einer Bakterienunverträglichkeit kann vieles passieren.
Entweder sterben die Alttiere(A), bzw. der Testfisch der dazugesetzt wird
oder
es sterben alle neue Tiere, da sie die Bakterien von den Alttier nicht kennen und vertragen

oder es sterben alle Tiere,
da sich alle Bakterien nicht untereinander vertragen.(ist aber eher unwahrscheinlich)

Also alles ist möglich.

mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1313
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich

Re: Quarantäne

Beitragvon chris137 » 26. Mär 2015, 21:43

Hallo
Quarantäne ??????????????????????????????????????????????
Hab ich noch nie bei einem neu Kauf gemacht , warum ? , ich kaufe nur Tiere bei einem Händler den ich sehr sehr gut kenne und nehme mir die Zeit die Tiere die ich kaufen möchte über Tage zu beobachten . Soll heissen ich fahre mehrere male zu den Händlern schau mir die Tiere an und wenn ich mir sicher bin dann kaufe ich . Ein Spontankauf gibt es bei mir nicht .
Desweiteren kalkuliere ich 30 Prozent Verlust mit ein beim Neukauf , den wie es schon erwähnt worden ist kann ich in das Tier nicht rein sehen , vieles kann schief gehen und vieles ist nicht vorhersehbar .
Ob ich mir keine Sorgen mache um meinem Bestand ? Ganz klar NEIN , meine Tiere sind gesund , schleppe ich mir eine Krankheit ein , so wird der Altbestand damit fertig , und wenn nicht hätte ich es durch eine Quarantäne auch nicht verhindert den die Krankheiten die einen Bestand so gefährlich werden ,sind in den meisten Fällen durch Arzneien nicht Heilbar .
Ja vieleicht hab ich eine komische Einstellung , aber ich habe viel erlebt viel versucht viel Geld ausgegeben und viel gelernt , und fahre so am besten .

:smilie_winke:
chris137
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Quarantäne

Beitragvon Marcus(malu) » 26. Mär 2015, 22:04

Hallo Chriss,

so falsch liegst du da nicht.

Ich bin auch noch nie in den Genuß einer Quarantäne gekommen weil ich bisher immer alles bei einem Züchter geholt habe. Und was neues habe ich erst einmal dazu gesetzt. Ein paar Welse.
Gut ich bin parafrei, da ist das eh schwierig mit dazu setzen. Soviel gibt es da nicht.

Ich habe vor meiner Diskuszeit auch immer wahllos eingekauft. Oft bei Händlern oder Zooketten.
Da habe ich viel Erfahrung gesammelt, viel Geld investiert und viele Fische in den Himmel geschickt.

Ich glaube gerade wie du auch schreibst, Tiere von einem guten Züchter ist schon viel Wert. Einem den man vertraut, der ne saubere Anlage hat und Qualität.
Das Problem ist immer der Zukauf von zig verschiedenen Stellen


mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1313
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich

Re: Quarantäne

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 28. Mär 2015, 13:27

Hallo zusammen.

Ich halte schon eine Quarantäne bei den Fischen für wichtig.

Gerade eine Bakterienunverträglichkeit kann den Gesamten Bestand
An Diskusfischen ausrotten.
Auch die Gefährdung durch Parasiten (Capillaria/Würmer) ist sehr hoch,
gerade wenn man Skalare ins Becken mit eingliedern möchte.

Damit wir alle wissen was man unter einem Hauttrüber oder auch einer
Bakterienunverträglichkeit versteht zeige ich euch hier mal 2 Bilder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5751
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Quarantäne

Beitragvon chris137 » 29. Mär 2015, 20:22

Hallo Sylvia

Deine beiden Bilder sind nicht schön anzuschauen , wenn es schon soweit ist mit den Fischen sollte man sich die Frage stellen wie konnte das passieren ? Menschliches Versagen , unüberlegtes handeln , Gier nach Neuem was kann die Ursache gewesen sein ?
Was ich sagen möchte ist das , wenn ich Verantwortungsbewusst bin , wenn ich vorher nachdenke und wenn ich mich mit meinem Hobby auseinander setzte , dann passiert sowas im Grunde garnicht . Ich meine das nicht Böse , aber wer meint er müsste Skalare mit Disken vergesellschaften der sollte dann seine Tiere auch danach kaufen .
Wenn ich Wildfänge mit Nachzuchten vergesellschafte dann ist das ein Risiko was man eingeht , die Folgen daraus zeigen deine Bilder .
Also muss das sein oder könnte man das Problem umgehen indem man nur Wildfänge und nur Nachtzuchten vergesellschaftet , ich denke schon .
Und damit hat sich für mich A das Risiko um ein vielfaches gemindert das meine Tiere erkranken und B das Quarantänebecken hat sich auch erledigt .
Bitte bitte nicht Böse sein aber in der heutigen Zeit ist das werden Luxus noch Notwendig ein Becken vorzuhalten nur weil man nicht nachdenkt was man macht .
Und ganz ganz erlich , Würmer Pilz und was weiss ich nicht noch alles hab ich noch nicht gehabt bei den Fischen , das einzigste was ich je an Krankheiten hatte war Koiherpes ende der Neunziger Jahre die ich Postwendend aus Japan bekommen habe und da , da konnte ich auch nichts mehr tun .
:smilie_winke:
chris137
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Quarantäne

Beitragvon Günter-W » 30. Mär 2015, 10:35

Hallo Sylvia

:gut:

@Chris

dein Beitrag kommentiere ich lieber nicht … :no:

ich kann nur jeden verantwortungsbewussten Aquarianer den Rat geben bei Neuerworbene Fische eine Quarantäne zu machen und zwar richtig, wenn du dir mal ne Seuche Einschleppst was ich dir nicht wünsche wirst du bestimmt deine Meinung ändern.
Lg
Günter-W
Ra.
Günter-W
 
Beiträge: 856
Registriert: 09.2010
Wohnort: Rastatt
Geschlecht: männlich

Re: Quarantäne

Beitragvon Marion » 30. Mär 2015, 20:29

Hallo Chris,

chris137 hat geschrieben:Hallo
Quarantäne ??????????????????????????????????????????????
Hab ich noch nie bei einem neu Kauf gemacht , warum ? , ich kaufe nur Tiere bei einem Händler den ich sehr sehr gut kenne und nehme mir die Zeit die Tiere die ich kaufen möchte über Tage zu beobachten . Soll heissen ich fahre mehrere male zu den Händlern schau mir die Tiere an und wenn ich mir sicher bin dann kaufe ich . Ein Spontankauf gibt es bei mir nicht .
Desweiteren kalkuliere ich 30 Prozent Verlust mit ein beim Neukauf , den wie es schon erwähnt worden ist kann ich in das Tier nicht rein sehen , vieles kann schief gehen und vieles ist nicht vorhersehbar .
Ob ich mir keine Sorgen mache um meinem Bestand ? Ganz klar NEIN , meine Tiere sind gesund , schleppe ich mir eine Krankheit ein , so wird der Altbestand damit fertig , und wenn nicht hätte ich es durch eine Quarantäne auch nicht verhindert den die Krankheiten die einen Bestand so gefährlich werden ,sind in den meisten Fällen durch Arzneien nicht Heilbar .
Ja vieleicht hab ich eine komische Einstellung , aber ich habe viel erlebt viel versucht viel Geld ausgegeben und viel gelernt , und fahre so am besten .

:smilie_winke:


Da hast Du Recht. Es ist in meinen Augen eine komische Einstellung. :denk:
Wir Diskushalter sind doch darum bemüht, den Tieren ein gutes Umfeld zu bieten. Und das fängt bereits mit dem Kauf und dem Einsetzen in das eigene Becken an. Durch eine gute Quarantäne mit der richtigen Wasserangleichung kann eine Bakterienunverträglichkeit vermieden werden. Gleichzeitig wird die Quarantäne dazu genutzt um eventuelle Krankheiten zu erkennen. Und kranke Tiere werden nicht in das Gesellschaftsbecken eingesetzt.
Einen einkalkulierten Verlust von 30 % kann ich nicht akzeptieren. Jeder verstorbene Diskus ist zu viel.

Marion
Liebe Grüße von der Nordseeküste
Benutzeravatar
Marion
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1439
Registriert: 11.2010
Wohnort: 26919 Brake
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker