Enchyträen Futter

Diskussionen zum Diskus

Enchyträen Futter

Beitragvon Manus » 4. Jan 2019, 18:15

Hallo alle
Da ich seit Jahren Enchyträen züchte habe ich meistens mehr als ich verfüttern kann.
Dadurch bin ich auf die Variante tieffrosten gekommen.
Diese Futtermethode mach ich schon sehr lange ohne Probleme.
Ist hier jemand der das gleiche macht ?
Gruß Horst
LG Horst
Benutzeravatar
Manus
 
Beiträge: 30
Registriert: 11.2017
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich

Re: Enchyträen Futter

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 7. Jan 2019, 14:30

Hallo Horst.

Da die Enchyzucht bei mir nicht klappt (hab nach 5 Versuchen aufgegeben) hatte
ich mir mal einiges von einer etwas größeren Bestellung eingefroren.

Meine Fische waren da nicht so begeistert von, da haben sich die Welse mehr
drüber gefreut.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5826
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Enchyträen Futter

Beitragvon Manus » 7. Jan 2019, 20:39

Hallo Sylvia
Das ist richtig da gefrostete schneller versinken als lebende.
Bei roten Mühlis ist es aber genau so.
Da ich im Becken wenige Welse habe ist das kein Problem.
Die Disken bekommen bei der Fütterung sowieso kein Futter vor den Maul.
Sie sind dann den Tag über mit Futtersuche beschäftigt zwischen den Pflanzen.
In der Natur bekommen sie es auch nicht vor der Nase serviert.
Ich füttere ausgewachseneTiere nur 1x am Tag,da ich die Erfahrung gemacht habe das zuviel gefüttert wird.
Gruß Horst
LG Horst
Benutzeravatar
Manus
 
Beiträge: 30
Registriert: 11.2017
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich

Re: Enchyträen Futter

Beitragvon Mike S » 20. Jan 2019, 00:25

Hallo Horst wenn die Methode bei dir klappt ist es doch super ich persönlich verfüttere die Würmchen lieber lebend.Stelle mir grad die Frage warum es die nicht gefrostet im Handel gibt .Weiss nicht ob es da durch das einfrieren evtl zu maschig wird beim wiederauftauen.LG Mike
Mike S
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.2017
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Enchyträen Futter

Beitragvon Manus » 21. Jan 2019, 15:05

Hallo Mike
Warum es die Enchyträen nicht im Handel gibt habe ich mich auch schon gefragt.
Bei meinen gefrosteten habe ich noch nichts matschiges festgestellt.
Die werden über einen Sieb kurz gespült dann in einer Pralinenschachtel gegeben und Schockgefrostet.
Den Würfel ins Becken geben und die können an der Wasseroberfläche anfangen zu fressen.
Natürlich sind sie ganz wild wenn man sie lebend verfüttert was ja wohl bei jeden so ist.
Allerdings sollte man sie nur gelegentlich verfüttern da es ja sehr Eiweißhaltig ist.
Gruß Horst
LG Horst
Benutzeravatar
Manus
 
Beiträge: 30
Registriert: 11.2017
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron