Streifen Fehler nicht nur im Aquarium

Alles über Wildfangdiskusfische.

Re: Streifen Fehler nicht nur im Aquarium

Beitragvon diskusgerhard » 4. Feb 2016, 21:40

Liebe Diskusfreunde,

das Thema Streifenfehler ist für mich in keiner Weise interessant. Ich züchte schon länger RT Diskus.
Bei jedem Gelege treten immer wieder vereinzelt Tiere mit Steifenfehlern auf. Auch bei Wildfängen treten diese Fehler auf. Wenn ich ein Tier mit leichten Streifenfehlern habe, und dieses Tier zeigt optimale Form und sonstige
Zeichnungsvorzüge setze ich es in der Zucht ein. Sein wir doch mal ehrlich, sind wir denn so gut, das wir besser sind
als die Natur. Wenn die Wasserwerte so gravierend sind, muß der Anteil der fehlerhaften Tiere eigentlich größer sein ,
denn in meinen Becken haben alle Jungtiere gleiche Bedingungen.

Nur so nebenbei, bei adulten Tieren sehe ich die Streifen nur wenn sie sich nicht wohlfühlen, oder in Brutstimmung sind

Viele Grüße

Gerd
Benutzeravatar
diskusgerhard
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Streifen Fehler nicht nur im Aquarium

Beitragvon Daniel Z » 5. Feb 2016, 08:11

Hallo Gerd,

du schreibst doch selbst, dass du nur für dich optimale Tiere zur Zucht ansetzt. Für einen anderen Züchter zählen da eben die Querstreifen mit dazu. Ich finds auch schöner, wenn die Streifen schön gerade sind und nicht wie bei einem Zebra.

Ich bin froh, dass noch einige Züchter solch "harte" Auswahlbedingungen an ihre Zuchtpaare stellen, den schlechte Diskusfische gibt es mehr als genug.


LG
Daniel
Benutzeravatar
Daniel Z
 
Beiträge: 1052
Registriert: 06.2011
Wohnort: Oberhausen (Baden)
Geschlecht: männlich

Re: Streifen Fehler nicht nur im Aquarium

Beitragvon Marcus(malu) » 5. Feb 2016, 23:18

Hallo Daniel,

meinst du das sich die Streifenfehler weiter vererben?

warum nicht ein Paar mit Streifenfehler ansetzen?

Ich denke nicht das da Tiere rauskommen die alle Streifenfehler haben.

Wenn doch Form und Farbe perfekt ist wäre es eine Versuch wert.

Und wenn du schreibst die harten Züchter, ich denke die selektieren halt stark aus.




mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1337
Registriert: 12.2010
Geschlecht: männlich

Re: Streifen Fehler nicht nur im Aquarium

Beitragvon diskusgerhard » 6. Feb 2016, 20:49

Hallo Daniel,

Ich bemühe mich Tiere mit optimaler Form und Farbe zusammenzupaaren. Die Steifenfehler vererben sich aber nach meiner Feststellung nicht. Bei Elterntieren mit Streifenfehlern war die Anzahl der fehlgezeichneten Jungtiere genauso
gering wie bei fehlerfreien Eltern. Für mich zählt in erster Linie die Körperform, die Farbe des Körpers und der Augen
sowie die verteilung der Farben. Es mag sein, das andere Züchter anders denken, aber ich werde nach meinen eigenen
Erfahrungen handeln. Ich bin eben kein Verfechter der extrem harten Selektion und werde als Hobbyzüchter kein gesundes Tier töten.

Viele Grüße

Gerd
Benutzeravatar
diskusgerhard
 
Beiträge: 263
Registriert: 09.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Streifen Fehler nicht nur im Aquarium

Beitragvon Daniel Z » 6. Feb 2016, 21:19

diskusgerhard hat geschrieben:Hallo Daniel,

Ich bemühe mich Tiere mit optimaler Form und Farbe zusammenzupaaren.

Hallo Gerd,

ist doch vollkommen in Ordnung so :smiley_emoticons:

Für mich gehören die Streifen eben zur Farbe dazu :zwink:

Ob sie jetzt vererbbar sind oder nicht, da scheiden sich die Geister. Mit dem Zuchtwasser hat es auf jedenfall auch was zu tun, wenn man z. B. Salzsäure verwendet.


Grüße
Daniel
Benutzeravatar
Daniel Z
 
Beiträge: 1052
Registriert: 06.2011
Wohnort: Oberhausen (Baden)
Geschlecht: männlich

Re: Streifen Fehler nicht nur im Aquarium

Beitragvon Thomas Ebinger » 21. Feb 2016, 19:10

Hallo Axel,

die Erfahrung hat gezeigt, dass die Aquarianer denen man Neuerungen oder Optimierungen zeigt nach einer gewissen Zeit in ihre Grundstruktur ihrer Arbeitsweisen zurückkehren oder eine eigene entwickeln.

Mit Sand und Regenwasser beim Diskus habe ich kein Problem, schön das es bei Dir funktioniert.

Eine Selektion bedeutet nicht, dass man Diskusfische abtötet sonder nur nicht zur Zucht verwendet.
Diese Diskusfische werde günstiger abgegeben oder verschenkt,
in Einzelfällen auch bis zum Lebensende gut gepflegt.

Um ein Auge für gute Diskusfische zu entwickeln dauert es Jahre und zwar Jahre in denen man auch gute und formschöne Diskusfische zu Gesicht bekommt.

Viele haben heute aufgrund der geringen Auswahl der Diskuszüchter nicht mehr die Gelegenheit von einer Vielzahl von Züchtern die 30-40 unterschiedliche Zuchtlinien pflegen sich ein kritisches Bild von Diskusfischen zur Zucht zu machen, der Markt ist bis auf ein paar kleinen Ausnahmen "uni" geworden.

Wer nie andere Diskusfische gesehen hat wie die die gerade auf dem Markt sind,
kann sich kein objektives Bild für eine Steigerung der Qualität seiner Zuchtfische machen.

Gerd hat gute Erfahrungswerte für die Zucht eingebracht, diese sind unschätzbar.

In diesem Sinne wünsche ich jedem noch einen schönen Abend.

Grüße
Thomas Ebinger
Benutzeravatar
Thomas Ebinger
 
Beiträge: 742
Registriert: 10.2010
Wohnort: 71229 Leonberg
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Wildfang Diskusfische"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron