Seite 1 von 1

Leitungswasser

BeitragVerfasst: 28. Jun 2011, 13:36
von Sabine
Hallo ihr Lieben.

Ich hätte da mal eine Frage zum Leitungswasser und
zur Wasseraufbereitung.

Meine Leitungswasserwerte sind:

PH 7,7
GH 11,8
KH 8
Nitrat 19

Sind diese Werte nicht etwas zu hoch zur Diskushaltung?
Über recht viele Antworten würde ich mich freuen. :grins:

Re: Leitungswasser

BeitragVerfasst: 28. Jun 2011, 13:44
von Daniel Z
Hallo Sabine,

die Werte sind in Ordnung.

Hast du die selbst gemessen oder sind das die Angaben deines Wasserversorgers.

Der pH-Wert fällt noch etwas im Becken durch die Nitrifikation im filter, Atmung der Fische.


Grüße
Daniel

Re: Leitungswasser

BeitragVerfasst: 28. Jun 2011, 13:50
von Sabine
Hallo lieber Daniel.

Ich habe die Werte selber mit Tropftest der Firma Sera gemessen.
Auf der Seite meines Wasserversorgers stehen auch die göleichen Werte.
Ich dachte immer das der PH Wert zur Diskushaltung schon etwas niedriger
liegen soll,da er ja auch ein Weichwasserfisch ist.

Re: Leitungswasser

BeitragVerfasst: 28. Jun 2011, 15:25
von Günter-W
Hallo Sabine

Mit deinem Wasser wo so aus der Leitung kommt kannst du Bedenkenlos Diskus Nachzuchten halten. In meinen Augen und auch aus der Erfahrung her ist ein gleich bleibendes LW besser als das Rum gepanschte mit einer Osmose oder dem VE. Die jedes mal anderen Werte bringen. Für das Geld was du zB bei der Osmose durch verlorenes Wasser sparst kannst du lieber mal einen WW mehr machen oder mit deinem Mann/Freund schön Essen gehen. :prost:
Ich mache zB nach jedem WW ( 1-2 x pro Woche)einen ordentlichen Schluck Torfwasser als Zusatz dem Wasser bei. Den mache ich selbst wie folgt, 2-3 Hände voll Torf in einen 10 Ltr. Eimer der dann mit ca 60° aus der Dusche aufgefüllt wird .
Ich Rühre in einige male durch und schütte den Inhalt nach 4-5 Tagen durch eine Strumpfhose .Wenn der Sud dann eine Weile steht kannst du ihn ohne große Partikel dem Wechselwasser zusetzen ,kostet nicht viel und die Fische fühlen sich Pudel wohl, wirst es sehen.

Übrigens den Torf aus dem Eimer sammle ich der wird mit Alter Blumenerde vom Umtopfen vermischt und bekommen dann meine Enchyträen als Substrat, gut ne :lol:

Zur Zucht musst du allerdings das Wasser weicher machen( KH 0-1 GH 1-2 und der PH je nach dem von 5 -6,5 ) Derb LW ist nicht so Ausschlaggebend

Re: Leitungswasser

BeitragVerfasst: 28. Jun 2011, 15:39
von Daniel Z
Hallo Sabine,

dachte du hättest die eventuell abgeschrieben wegen den 11,8 GH :zwink:


Grüße
Daniel

Re: Leitungswasser

BeitragVerfasst: 13. Jul 2011, 12:49
von Sabine
Hallo ihr Lieben.

Erst mal ein ganz liebes Dankeschön für eure Antworten,
das finde ich total lieb von euch. :knutsch:

@ Günter.

Das ist schon mal gut zu wissen das ich mein Wasser so aus der Leitung nehmen kann. :grins:
Dann brauch ich ja nicht viel Aufzubereiten.
Was für einen Torf nimmst du da?
Kann ich den einfachen Torf aus dem Baumarkt auch nehmen oder
muß ich da etwas besonderes haben?

@Daniel.

Nun ich hab die Werte im Internet mit meinen Werten die ich gemessen habe verglichen und
habe sie dann einfach nur in meinen Beitrag kopiert. :grins:

Was sagt ihr den so zu Wasseraufbereiter?
Ich meine so was wie Aquasafe oder Easy Life.
Braucht man das überhaupt?

Re: Leitungswasser

BeitragVerfasst: 13. Jul 2011, 13:00
von Daniel Z
Hallo Sabine,

solche Wasseraufbereiter brauchst du nicht!

Wenn die Fische Probleme mit dem Leitungswasser haben z. B. durch Kupfer, Landwirtschaft ... müsstest du dir einen Kohleblockfilter anschaffen.


Grüße
Daniel