Wichtige Frage wegen Beckengrundwechsel

Diskussionen zum Diskus

Re: Wichtige Frage wegen Beckengrundwechsel

Beitragvon Lysann91 » 14. Jul 2016, 21:25

Hallo Sylvia,

Ja mir gefällt es auch und es ist jetzt auch viel besser angeordnet... Gerade hinter den Wurzeln können sie sich super verstecken, wenn sie es möchten und sie sie können die Höhe des Beckens jetzt viel besser ausnutzen.

Ja das stimmt... Es kann vielleicht bloß Einbildung sein, aber sie leuchten viel kräftiger, kann aber auch an dem hellen Sand liegen...

Das war auch der Grund, weshalb ich alles in die hinteren und seitlichen Bereiche platziert habe, damit das Futter vorne von mir entfernt werden kann, sollten sie mal was übrig lassen. Widerum bleibt nie was übrig.... Ich füttere immer so, dass sie alles fressen und das sogar aus meinen Händen.. Die sind schon so verwöhnt, dass sie sich weigern unten nach dem Fressen zu gucken.
Ich mach das immer so, dass ich kleine Stückchen für die ganz verfressenen auf den Boden fallen lasse und ein Stückchen in den Händen behalte, damit die kleineren auch mal zum Zug kommen.... Aber lieber fressen se mir alle aus der Hand.... Der Weg ist scheinbar kürzer :zwink:

:smilie_winke:
Lysann91
 
Beiträge: 177
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Wichtige Frage wegen Beckengrundwechsel

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 17. Jul 2016, 23:20

Hallo Lysann.

Wie schaut es den jetzt in deinen Becken aus?
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5614
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wichtige Frage wegen Beckengrundwechsel

Beitragvon Lysann91 » 17. Jul 2016, 23:29

Hallo Sylvia,

bis jetzt kann ich mich absolut nicht beklagen. Den Fischen geht es allen super. Sie haben eine schöne leuchtende Farbe, keine Auffälligkeiten, dunklen Kot, sind gefräßig, atmen nicht schnell.....

Die Temperatur liegt wegen der Beleuchtung zwischen 27,5-28 Grad.

Die einzigen die sich komisch benehmen sind dies schwertträger, aber da denke ich, dass bald "Nachwuchs" ansteht.

Und was ich noch sagen muss ist, dass es mit der Futterumstellung recht gut aussieht... Ich füttere immer häufiger mülas... Freitag hab es das erste mal lebende Artemia und weiße Mückenlarven. Seitdem fressen sie auch Frostfutter. 1-2 verweigerer gibt es zwar noch, aber die kriege ich auch noch dazu.
So nach und nach probiere ich dann auch zb dieses "gel" oder Plankton.... Aber dafür, dass ich Freitag damit angefangen habe,bin ich schon gut dabei :grins:

Liebe grüße
Lysann91
 
Beiträge: 177
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Wichtige Frage wegen Beckengrundwechsel

Beitragvon AxelU » 18. Jul 2016, 20:33

Hallo Lysann na das hört sich doch schon gut an mit dem Futter :lol:
Versuch auch Trockenfutter mit unter zu bringen. Dieses Plankton wird auf die Dauer zu teuer denke ich, bei der Anzahl von Diskus würde ich früher oder später auf 500 Gramm Tafeln zurückgreifen. Auch muss es kein lebendes Artemia sein, auch zu teuer :lol:
Auf alle Fälle freut es mich das die Tipps die Du hier bekommen hast zum Erfolg geführt haben.
Wäre schön wenn Wir weiterhin von Dir hören würden, nicht nur wenn es Probleme gibt. :lol:
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1090
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Wichtige Frage wegen Beckengrundwechsel

Beitragvon Lysann91 » 18. Jul 2016, 22:01

Hallo Axel,

ja dafür muss ich mich auch nochmal riesig bedanken. Ohne die zahlreichen Tipps wäre ich echt aufgeschmissen gewesen, früher oder später....

Das mit dem trockenfutter werde ich auch probieren, sie dort ranzuführen.... Kann ja bloß schief gehen :grins:

Nein nein, natürlich gebe ich auch Feedbacks darüber, wie alles bei mir läuft etc, nur wohin soll ich das schreiben?! Hier in meinem "Problem-beitrag"? :denk: :zwink:
Auf jedenfalls lasse ich niemanden dumm sterben 😅

Liebe grüße
Lysann91
 
Beiträge: 177
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Wichtige Frage wegen Beckengrundwechsel

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 19. Jul 2016, 21:08

Hallo Lysann.

Ich kann mich da Axel nur anschließen es ist echt schon gut mit dem Futter. :gut:
Nun das Plankton würde ich jetzt so langsam auch weg lassen.
Ich denke das wird ihnen auch mit der Zeit zu fein werden.

Wenn du magst kannst du hier Link sehr gerne uns Bilder deiner Fische zeigen.
Ich würde mich sehr darüber freuen.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5614
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wichtige Frage wegen Beckengrundwechsel

Beitragvon AxelU » 19. Jul 2016, 21:11

Hallo Lysann Du brauchst dich nicht zu bedanken ist doch klar das wir uns untereinander helfen dafür ist ja das Forum da.
Wenn Du Lust verspürst uns etwas neues Mitzuteilen mach einfach eine neues Thema auf zB. "Bilder von mir" oder so :lol: Es sei denn es passt zum alten Beitrag dann machst Du da weiter. :zwink:
Letzt endlich ist es aber egal wo Du schreibst :lol:
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1090
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Wichtige Frage wegen Beckengrundwechsel

Beitragvon Lysann91 » 19. Jul 2016, 21:17

Hallo Sylvia :smilie_winke:

Ja, so recht mögen se das auch nicht.. Die kriegen das solang bis es alle ist und danach kauf ich das auch nicht wieder :grins:

Gut Dankeschön, ich werde dann regelmäßig Bilder von meinen Tierchen "präsentieren"... Bin gespannt, wie schnell sie wachsen :grins:

Eine Frage habe ich da noch wegen dem Futter... Sie kriegen jetzt wirklich seltener das Rinderherz und dafür lieber Frostfutter etc..... Bloß habe ich das Gefühl, dass sie jetzt viel viel gieriger nach dem Rinderherz sind, so als ob sie ausgehungert sind.... Kann es sein, dass sie "nicht satt sind" von dem anderen Futter? Also muss ich mir da Gedanken machen? Sie kriegen genauso oft wie vorher, bloß eben gegen anderea Futter getauscht....

Liebe Grüße
Lysann91
 
Beiträge: 177
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Wichtige Frage wegen Beckengrundwechsel

Beitragvon Lysann91 » 19. Jul 2016, 21:23

Schönen guten Abend Axel :smilie_winke:

Ja, wie schon oben geschrieben, werde ich ab demnächst desöfteren mal Bilder online stellen.. So kann man gut verfolgen, wie sich die kleinen entwickeln und ob weiterhin alles super läuft :zwink:

Bis jetzt kann ich mich nicht beschweren.. Auch bereue ich das mit der Umgestaltung und dem neuen Sand keinesfalls...rein optisch macht es schon viel mehr her als vorher und es ist auch Diskusgerechter, obwohl ich "recht viel" Grünzeug mit drin habe, aber das will ich in jedem Fall nicht missen.

Andererseits läuft das Becken mit der neuen Einrichtung noch nicht sehr lang, da kann sich vielleicht schnell einiges ändern, was eventuell Algen betrifft etc... Ich meine ja, überall so weißlicher Belag zu sehen, aber wahrscheinlich mache ich mich nur wieder verrückt. Das biologische Gleichgewicht muss sich auch erstmal wieder richtig einstellen und das braucht bestimmt noch ein bisschen Zeit.

Liebe grüße
Lysann91
 
Beiträge: 177
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Wichtige Frage wegen Beckengrundwechsel

Beitragvon Lysann91 » 19. Jul 2016, 22:38

Sooooooooo....

Wieder mal ein kleines Problemchen...
Ich hoffe die Bilder können alles zeigen, was da faul ist....

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So meine lieben, ich bin gespannt, ob ihr alles erkennen könnt.

Liebe grüße
Lysann91
 
Beiträge: 177
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker