ph wert

Diskussionen zum Diskus

Re: ph wert

Beitragvon diskuswolf » 21. Okt 2012, 10:24

Hallo Bernd,

natürlich kann ein eingelaufener Filter die Kh senken.

Nur kann es auch andere Ursachen haben. Ich habe hier an das Co2 von den Fischen und Pflanzen (falls er keins einleitet) in Verbindung mit diesem gedacht (KH 1). Wenn dann nicht genügend Sauerstoff eingebracht wird, ist der Effekt eben der, wie er schreibt... der Ph-Wert sinkt über 3 bis 4 Tagen immer weiter runter bis zum WW. Manchmal hilft es eben auch, den Sauerstoffgehalt zu erhöhen und der Ph-Wert bleibt stabiler. - Haben wir selber auch und als wir mehr Pflanzen eingebracht haben und zusätzlich dann den Sauerstoffgehalt noch erhöht haben, war unser Ph-Wert stabil.

Er soll vielleicht selbst einmal den Sauerstoffgehalt morgens, mittags und abends messen. Dann wird er wahrscheinlich selbst erkennen, wie sich mit dem Sauerstoffgehalt der Ph-Wert ändert. (Gerade bei einer so niedrigen KH, ist dies sehr gut zubeobachten).

Dieses habe ich mal im Netz gefunden und es hat mir sehr geholfen, den Zusammenhang einfach besser zu verstehen:
Senkst Du die KH in deinem AQ (bei gleichem CO2), dann sinkt der pH.
Erhöhst Du das CO2 (bei gleicher KH), dann sinkt der pH.
Erhöhst Du die KH in deinem AQ (bei gleichem CO2), dann steigt der pH.
Senkst Du das CO2 in deinem AQ (bei gleiche KH), dann steigt der pH.


Gruß Monika
Liebe Grüße Wolfgang

Falsche Fründ un lege Snuten, de bliwt am besten buten.
Benutzeravatar
diskuswolf
 
Beiträge: 84
Registriert: 10.2012
Wohnort: Wippingen
Geschlecht: männlich

Re: ph wert

Beitragvon spunt » 21. Okt 2012, 10:45

Hallo,

ich frage mich schon die ganze Zeit wo hier das Problem ist. Hier wird eins gemacht, wo keins ist. Den Fischen geht es gut, dann kann doch nichts falsch sein. Man bedenke nur das beim Messen auch Fehler gemacht werden und die Werte ungenau sind. Am Ende sind die echten Werte kh 2 und der ph 6 nur weil fehler beim messen gemacht worden. Wo ist da das Problem? Man sollte nicht immer alles an Zahlen festmachen.

So lange es den Fischen sichtlich gut geht, würde ich gar nichts weiter machen, eventuell WW von 30% auf 50% erhöhen, da macht man nichts falsch.
Gruß Holger
spunt
 
Beiträge: 316
Registriert: 10.2011
Wohnort: 04565 Regis-Breitingen
Geschlecht: männlich

Re: ph wert

Beitragvon diskuswolf » 21. Okt 2012, 11:00

Hallo Holger,

natürlich hast Du Recht, wenn Du sagst, dass er doch eigentlich kein Problem hat. :zwink:
Nur ich denke Oliver sieht es anders. Er schreibt doch selber:

Wer kann mir helfen!?


Und wir sind bemüht, ihm hier vielleicht die Frage die er hat, zu beantworten!

Außerdem würde es mich auch stören, wenn ich ständig sehe, dass der Ph wert alle paar Tage sich nach unten bewegt und ich nicht verstehe warum. Das er mal falsch gemessen hat, kann sein, nur immer wieder? Ich denke nicht.

Daher lass uns lieber mal herausbekommen, warum es so ist und wie man vielleicht ohne ein großes Problem zu haben, dies ändern kann. :sonne:

Gruß Monika
Liebe Grüße Wolfgang

Falsche Fründ un lege Snuten, de bliwt am besten buten.
Benutzeravatar
diskuswolf
 
Beiträge: 84
Registriert: 10.2012
Wohnort: Wippingen
Geschlecht: männlich

Re: ph wert

Beitragvon spunt » 21. Okt 2012, 11:17

Hallo Monika,

diskuswolf hat geschrieben:Hallo Holger,
Wer kann mir helfen!?
Gruß Monika


genau das ist das Problem. Die Frage kann man damit beantworten, das keine Hilfe notwendig ist.

Man muß auch bedenken das ein eingefahrenes Aquarium sich immer wieder auf die selben Werte einpendelt. Es sei denn man zwingt Werte auf. Wenn aber alles i.O. ist , warum soll ich da dem entgegen wirken, damit mache ich mir nur unnötig Sorgen, und Arbeit. Am Ende werden dann so lange die Werte verändert, das dann erst die Probleme mit den Fischen kommen. Aber dann bekommt man ja wieder Hilfe .

Wer ist Oliver?
Gruß Holger
spunt
 
Beiträge: 316
Registriert: 10.2011
Wohnort: 04565 Regis-Breitingen
Geschlecht: männlich

Re: ph wert

Beitragvon diskuswolf » 21. Okt 2012, 11:42

Hallo Holger,

ach Oliver hatte ich wohl im Kopf, meinte aber wohl doch eher den Bodo! :no:

Ich sehe es etwas anders. Ich kann mir lange bevor die Probleme sichtbar werden, schon den Kopf darüber zerbrechen. Denn wenn es sichtbar wird, ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen und dann geht nämlich erst das Rätselraten los. Die Hilfe die dann kommt ist nicht mehr hilfreich, weil der Fehler schon lange in der Vergangenheit erfolgt ist.

Wenn der Ph ständig innerhalb von 3 Tagen von 6,5 auf unter 5 fällt, ist es nicht in OK. Die Folgen können dann nämlich auch die Lochkrankheit sein. Aber ich sehe dann schon wieder .... das ist Mineralienmangel, Futter, Filter usw. Alleine das man die Kh immer wieder mit Natron

spunt hat geschrieben:oder Du gibst beim WW etwas Kaisernatron dazu, um die kh auf 4 anzuheben. Dann stellt sich die kh im Becken von 1 auf 2 ein und der ph sinkt nicht so schnell.


wobei Du hier einen Widerspruch einbringst

spunt hat geschrieben: Es sei denn man zwingt Werte auf. Wenn aber alles i.O. ist , warum soll ich da dem entgegen wirken, damit mache ich mir nur unnötig Sorgen, und Arbeit. Am Ende werden dann so lange die Werte verändert, das dann erst die Probleme mit den Fischen kommen.


künstlich hochhält, kann ich hier so nicht stehen lassen, wenn es andere und einfachere Möglichkeiten gibt. Nämlich '" nur " mal den Sauerstoffgehalt überprüfen und zu erhöhen.

Du siehst, selbst Du willst doch verändern mit Natron!

Gruß Monika
Liebe Grüße Wolfgang

Falsche Fründ un lege Snuten, de bliwt am besten buten.
Benutzeravatar
diskuswolf
 
Beiträge: 84
Registriert: 10.2012
Wohnort: Wippingen
Geschlecht: männlich

Re: ph wert

Beitragvon spunt » 21. Okt 2012, 12:06

Hallo Monika,

diskuswolf hat geschrieben:Hallo Holger,
Nämlich '" nur " mal den Sauerstoffgehalt überprüfen und zu erhöhen.
Du siehst, selbst Du willst doch verändern mit Natron!
Gruß Monika


Sauerstoffmangel schließe ich mal aus. Das entnehme ich ganz einfach dem Bild von Bodo. Da ist gut zu sehen das zusätzlich belüftet wird.
Natronzugabe würde ich nicht im Aquarium machen, sondern dem Ausgangswasser zugeben, so das das Ausgangswasser eine höhere kh hat. Wenn das dann so beibehalten wird, stellen sich die Werte im Aquarium so dauerhaft ein. Das ist so, als wenn das Ausgangswasser mit einer höheren kh aus der Leitung kommt.

Oder ebend nur die Wassermenge von 30% auf 50% erhöhen, so kommt auch mehr kh ins Aquarium, da das Ausgangswasser kh3 hat. Mehr Ausgangswasser= mehr kh.

Ich denke mal das diese Diskussion aber hier nicht mehr sehr hilfreich ist.
Gruß Holger
spunt
 
Beiträge: 316
Registriert: 10.2011
Wohnort: 04565 Regis-Breitingen
Geschlecht: männlich

Re: ph wert

Beitragvon diskuswolf » 21. Okt 2012, 12:26

Hallo Holger,

wenn es denn so einfach wäre:

spunt hat geschrieben:stellen sich die Werte im Aquarium so dauerhaft ein.


Du wirst immer Natron zugeben müssen.

spunt"
Sauerstoffmangel schließe ich mal aus. Das entnehme ich ganz einfach dem Bild von Bodo. Da ist gut zu sehen das zusätzlich belüftet wird.
[/quote]

Auf dem Bild wird belüftet, da hast Du recht. Wie lange? Wie oft und wieviel? Das ist die Frage!
Ganz besonders Nachts ist es wichtig und genau da liegt oft der Fehler. Daher mein Hinweis, hier doch mal einfach zu messen, um sich einen Überblick zu verschaffen.
Viele haben nur tagsüber mal eben so 2 bis 3 Stunden den Sprudler an. Abends beim Fernsehen, könnte ja sonst auch die Pumpe stören oder nachts die Geräusche übertragen. Auch wird immer wieder erzählt, Du hast ja eine Oberflächenströmung, das reicht für den Sauerstoffgehalt aus. Dem ist nicht so!

[quote="spunt hat geschrieben:
Ich denke mal das diese Diskussion aber hier nicht mehr sehr hilfreich ist.


Sehe ich etwas anders!
Etwas ins Wasser schütten kann nicht das richtige sein! wenn es auch ganz einfach anders geht und auch damit die Wasserwerte sehr stabil bleiben können.

Ich denke Bodo wird hier aus dem geschriebenen sicher selbst erkennen, dass er eigentlich kein Problem hat und hier nicht voreilig irgendwelche Kh Mittelchen ins Wasser gibt, wenn es auch einfach anders geht. :knutschen:

Gruß Monika
Liebe Grüße Wolfgang

Falsche Fründ un lege Snuten, de bliwt am besten buten.
Benutzeravatar
diskuswolf
 
Beiträge: 84
Registriert: 10.2012
Wohnort: Wippingen
Geschlecht: männlich

Re: ph wert

Beitragvon spunt » 21. Okt 2012, 12:46

Hallo Monika,

ich schreibe doch nicht das er Natron zugeben soll, sondern kann. Die einfachste Lösung habe ich doch nun schon mehrere male geschrieben , warum liest Du das nicht?

Mehr WW, da das Ausgangswasser mehr kh hat.

Ich belasse es aber nun, es macht keinen Sinn mehr.
Gruß Holger
spunt
 
Beiträge: 316
Registriert: 10.2011
Wohnort: 04565 Regis-Breitingen
Geschlecht: männlich

Re: ph wert

Beitragvon diskuswolf » 21. Okt 2012, 12:52

Hallo Holger,

auch Du solltest mal lesen:

Sauerstoffsättigung erhöhen!

Gruß Monika

PS: Es führen mehrere Wege nach Rom! :zwink:
Liebe Grüße Wolfgang

Falsche Fründ un lege Snuten, de bliwt am besten buten.
Benutzeravatar
diskuswolf
 
Beiträge: 84
Registriert: 10.2012
Wohnort: Wippingen
Geschlecht: männlich

Re: ph wert

Beitragvon spunt » 21. Okt 2012, 12:53

Hallo Monika,

diskuswolf hat geschrieben:Hallo Holger,
Ich denke Bodo wird hier aus dem geschriebenen sicher selbst erkennen, dass er eigentlich kein Problem hat
Gruß Monika


das schreibe ich doch schon von Anfang an. :no:

Ende.

Sauerstoffsättigung erhöhen ? Mehr geht wohl nicht als Sättigung.
Gruß Holger
spunt
 
Beiträge: 316
Registriert: 10.2011
Wohnort: 04565 Regis-Breitingen
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker