Welcher Bodengrund

Diskussionen zum Diskus

Welcher Bodengrund

Beitragvon Ron » 17. Sep 2013, 19:34

Hallo zusammen,
Ich habe in meinem Becken einen Nährstoffboden von JBL und eine Schicht Kies in der Körnung 2mm darüber. Nun möchte ich den Boden etwas umgestalten und habe an weißen feinen Sand gedacht. Mir gefällt der weiße Sand. Bepflanzen möchte ich das Becken nicht so dicht, ich habe zwei große Anubia-Mutterpflanzen die ich auf eine Wurzel binden könnte, im Hintergrund vielleicht noch ein/zwei große Amazonas und ein paar große Moorkienwurzeln. Was haltet ihr davon? Ich habe gelesen das der Nährboden nicht so gut für die Diskus wäre. Ich habe in meinem 350L Aquarium 7 Diskus und 4 Zebrawelse, mehr Fisch soll auch nicht rein.
Viele Grüße vom Sachsenring
Ronny
Benutzeravatar
Ron
 
Beiträge: 26
Registriert: 11.2010
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal
Geschlecht: männlich

Re: Welcher Bodengrund

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 17. Sep 2013, 20:21

Hallo Ron.

Das mit dem Nährboden stimmt leider.
Der ist zwar gut für Pflanzen, aber die Fische könnten hier bei Schaden nehmen,
da die Nährstoffe nicht nur an die Pflanzen gehen sondern auch das Wasser belasten.

So weit ich weis soll sich der Sand von der Firma Sandmann sehr bewährt haben.
ER ist fast sauber, muß nur etwas durchgespült werden und wird von der Firma kostenlos versendet.
Einige hier in Forum verwenden auch so genannten Poolsand.

Vielleicht meldet sich da noch jemand zu. :grins:
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5710
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Welcher Bodengrund

Beitragvon Verstorben Bernd R » 17. Sep 2013, 20:39

Hallo Ron,

frag mal bei Bernd S. nach der hat den Sand für Poolfilter genommen. Klasse gewaschenen Sand für kleines Geld.
Weiterhin viel Glück bei der Diskushaltung

Bernd
Homepage: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Verstorben Bernd R
 
Beiträge: 453
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welcher Bodengrund

Beitragvon André F » 18. Sep 2013, 08:53

Moin Ron,

ganz einfach:

Ron hat geschrieben:Ich habe in meinem Becken einen Nährstoffboden von JBL und eine Schicht Kies in der Körnung 2mm darüber.

Warum ?
Weil, siehe hier:
Ron hat geschrieben:Bepflanzen möchte ich das Becken nicht so dicht, ich habe zwei große Anubia-Mutterpflanzen die ich auf eine Wurzel binden könnte, im Hintergrund vielleicht noch ein/zwei große Amazonas und ein paar große Moorkienwurzeln


Warum hast du dann großflächig Bodengrund mit Nährstoffen drin, wenn du das Becken nicht so dicht bepflanzen möchtest?
Zumal du die Antwort kennst:
Ron hat geschrieben:Ich habe gelesen das der Nährboden nicht so gut für die Diskus wäre.


Ron hat geschrieben:Nun möchte ich den Boden etwas umgestalten und habe an weißen feinen Sand gedacht. Mir gefällt der weiße Sand.
Was haltet ihr davon?


Das ist eine gute Idee. Du kannst deinen Bodengrund ganz einfach komplett raus machen. 3/4 Zoll Schlauch und einfach alles raussaugen.
Dann erstmal ein ein Glasbecken fahren und langsam im laufenden Betrieb neuen feinen Sand wieder rein machen. Ich habe Sand von 0,02 -0,04mm drin und bin mehr als Glücklich. Aber das ist Geschmackssache.

Ron hat geschrieben: Ich habe in meinem 350L Aquarium 7 Diskus und 4 Zebrawelse, mehr Fisch soll auch nicht rein.


Grenzwertig, geht aber. Bitte dann nur ganz wenig Deko in den Schwimmraum stellen. Hier wäre weniger, mehr.
__________________________________________________________________
QS-Nr. 23 / RHG frei / seit 17.02.2013
Grüße aus Ostfriesland
André
Benutzeravatar
André F
 
Beiträge: 331
Registriert: 07.2012
Geschlecht: männlich

Re: Welcher Bodengrund

Beitragvon André F » 18. Sep 2013, 12:09

Moin nachmal,

André F hat geschrieben:Ich habe Sand von 0,02 -0,04mm drin und bin mehr als Glücklich. Aber das ist Geschmackssache.


Natürlich habe ich 0,2-0,4mm Sand drin ;)
Diesen hier:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Allerdings nur max. 3cm....
__________________________________________________________________
QS-Nr. 23 / RHG frei / seit 17.02.2013
Grüße aus Ostfriesland
André
Benutzeravatar
André F
 
Beiträge: 331
Registriert: 07.2012
Geschlecht: männlich

Re: Welcher Bodengrund

Beitragvon Jörg69 » 18. Sep 2013, 13:41

Hallo Ron,

ich schließe mich da den Andre ganz an, der Bodendünger und der Kies sollte raus und was feines dafür rein. Deine Tiere werden es dir Danken.

Viele Grüße,

Jörg
Jörg69
 

Re: Welcher Bodengrund

Beitragvon Ron » 18. Sep 2013, 14:05

Hallo,
ich möchte das Becken nicht MEHR so dicht bepflanzen WENN der neue Bodengrund drin ist. Den JBL-Nährboden habe ich reingetan weil das AQ relativ dicht bepflanzt war, ich habe jetzt schon ein wenig ausgeästet. Der Nährboden ist vor etwa 1 Jahr reingekommen, da hatte ich noch viele Pflanzen drin.
Viele Grüße vom Sachsenring
Ronny
Benutzeravatar
Ron
 
Beiträge: 26
Registriert: 11.2010
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal
Geschlecht: männlich

Re: Welcher Bodengrund

Beitragvon Ron » 18. Sep 2013, 14:09

[quote="André F"]Moin Ron,




Das ist eine gute Idee. Du kannst deinen Bodengrund ganz einfach komplett raus machen. 3/4 Zoll Schlauch und einfach alles raussaugen.
Dann erstmal ein ein Glasbecken fahren und langsam im laufenden Betrieb neuen feinen Sand wieder rein machen. Ich habe Sand von 0,02 -0,04mm drin und bin mehr als Glücklich. Aber das ist Geschmackssache.

Das ist eine gute Idee, werde ich mal probieren
Viele Grüße vom Sachsenring
Ronny
Benutzeravatar
Ron
 
Beiträge: 26
Registriert: 11.2010
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal
Geschlecht: männlich

Re: Welcher Bodengrund

Beitragvon Ron » 22. Sep 2013, 19:51

Hallo,
nun ist der neue Bodengrund im Becken. Ich habe den Quarzsand 0.2-0,4 vom Sandmann bestellt, ist am Freitag gekommen. Jetzt sieht man allerdings den ganzen Fischkot darumliegen. Wie macht ihr das so? Ich habe schon am Filtereinlauf gespielt das die Strömung das ganze wieder in Richtung Ansaugkorb leitet, habe aber noch nicht den gewünschten Erfolg. Verwendet ihr dazu extra eine Strömungspumpe?
Viele Grüße vom Sachsenring
Ronny
Benutzeravatar
Ron
 
Beiträge: 26
Registriert: 11.2010
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal
Geschlecht: männlich

Re: Welcher Bodengrund

Beitragvon Jörg69 » 22. Sep 2013, 20:17

Hi Ronny,

Ich habe für die Strömung einen Powerhead mit 1000 Liter Leistung im Becken und dadurch auch keine Schwebstoffe im Becken. Den bekommt man schon für unter 20 Euro.

Gruß,

Jörg
Jörg69
 

Nächste

Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker