Schaumbildung auf der Wasseroberfläche.

Diskussionen zum Diskus

Schaumbildung auf der Wasseroberfläche.

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 19. Jan 2013, 11:58

Hallo zusammen.

Ich hab folgendes Problem.
Habe diese Woche meine Babys in ein 200L Becken umgesetzt.
Hat alles prima geklappt, nach etwas rum gezicke schwimmen die Kleinen dort
quietsch vergnügt rum und fressen gut.
Aber seid 2 Tagen bildet sich auf der Wasseroberfläche ein Schaumteppich. :denk:
Den kleinen stört das nicht aber ich finde es schon sehr unschön.

Woran kann das liegen und wie stell ich es ab?
Kann mir da vielleicht jemand einen Ratschlag geben?

Bild

Bild
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5644
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Schaumbildung auf der Wasseroberfläche.

Beitragvon Daniel Z » 19. Jan 2013, 13:02

Hallo Sylvia,

hattest du den Filter schon vorher bei den Kleinen drin?

Solch eine Schaumbildung entsteht bei einer hohen organischen Belastung des Wassers.


LG
Daniel
Benutzeravatar
Daniel Z
 
Beiträge: 1044
Registriert: 06.2011
Wohnort: Oberhausen (Baden)
Geschlecht: männlich

Re: Schaumbildung auf der Wasseroberfläche.

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 19. Jan 2013, 13:40

Hallo Daniel.

Ja der Filter war auch im Zuchtbecken angeschlossen.
Der Filter ist ein Eheim 2 2128.

Ich vermute mal das ich vielleicht doch zu viel Rinderherz füttere.
Vielleicht sollte ich das dann mal reduzieren. :denk:
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5644
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Schaumbildung auf der Wasseroberfläche.

Beitragvon Fred » 19. Jan 2013, 14:33

Hallo

da sieht aus ob zu viel Eiweiß im Wasser ist,hatte ich auch schon mal
von zu viel RH habe dann das Futter umgestellt und siehe da der Schaum
wurde immer weniger.

Gruß Fred
Fred
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.2012
Geschlecht: männlich

Re: Schaumbildung auf der Wasseroberfläche.

Beitragvon Eduard » 19. Jan 2013, 14:52

Hallo Sylvia , das ist wegen Rinderherz , die Erfahrung habe ich auch schon gemacht.
lg eduard
Eduard
 
Beiträge: 28
Registriert: 02.2011
Wohnort: 33415 Verl
Geschlecht: männlich

Re: Schaumbildung auf der Wasseroberfläche.

Beitragvon Thomas Ebinger » 19. Jan 2013, 19:18

Hallo Sylvia,

tippe auch auf organische Verunreinigung und zu viel Protein im freien Wasser.

Wasserwechsel und die Filterbestückung bitte prüfen.

Eine andere Möglichkeit ist das deine Membrahnpumpe einen Stoff oder Dämpfe aus der Luft anzieht, aber eher unwahrscheinlich.

Grüße
Thomas Ebinger
Benutzeravatar
Thomas Ebinger
 
Beiträge: 736
Registriert: 10.2010
Wohnort: 71229 Leonberg
Geschlecht: männlich

Re: Schaumbildung auf der Wasseroberfläche.

Beitragvon Fred » 22. Jan 2013, 18:26

Hallo Sylvia,

was macht der Schaum in Deinem Aquarium

Gruß Fred
Fred
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.2012
Geschlecht: männlich

Re: Schaumbildung auf der Wasseroberfläche.

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 22. Jan 2013, 19:59

Hallo zusammen.

Erst mal ein ganz liebes Dankeschön für eure Ratschläge. :gut:

Der Schaum in meinem Zuchtbecken hat sich zurück gebildet und
ist verschwunden.

Jetzt kann ich erst mal beruhigt durch atmen.

Meinen Kleinen hat es nicht wirklich geschadet,
aber ich denke wenn man solch ein "Übel" sieht,sollte man am Becken sofort was machen.

Nicht das am Ende doch die Fische drunter leiden müssen.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5644
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Schaumbildung auf der Wasseroberfläche.

Beitragvon Fred » 23. Jan 2013, 19:50

Hallo Sylvia,

schön das es vorbei ist mit dem Schaum.
und nun musst Du uns auch sagen was Du verändert hast ?

Gruß Fred
Fred
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.2012
Geschlecht: männlich

Re: Schaumbildung auf der Wasseroberfläche.

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 24. Jan 2013, 20:13

Hallo Fred.

Nun was hab ich gemacht an den Becken?

Ich habe das Becken eigentlich „General“ gereinigt. :lol:

-Aussenfilter sauber gemacht
-Filterpatrone an der Ansaugseite angebracht (wird täglich gereinigt)
-Innenfilter zur Grobreinigung angeschlossen (wird täglich gereinigt)
-die Membranpumpe durch stärkere ersetzt
-Becken innen komplett gereinigt (Scheiben und Boden)
-einen großen Ww gemacht
-Herzfutter reduziert und durch mehr Artemiafrostfutter ersetzt

Damit habe ich dann alle Fehlerquellen abgestellt.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5644
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker