Rumgezicke im Becken

Diskussionen zum Diskus

Re: Rumgezicke im Becken

Beitragvon azzaru » 4. Jun 2015, 20:00

Guten Abend.

Ok wenn alles mal in der Reihe ist schauen wir mal was noch einzieht :)

Momentan kommt aber auch eins zum anderen...
Heute abend wollte keiner fressen und alle schießen durchs Becken.
Das co2 ist leer. Der Ph bei 8.5 und Feiertag prima...

Ich hab erstmal Wasser gewechselt.

Bisschen schleierhaft ist mir das aber schon,denn das co2 War ja länger aus und der Ph stabil bei 7,5...

Ich hab das Gefühl das da gerade gar nichts mehr stimmt. ..

*seufz*

Gruß bianca
Benutzeravatar
azzaru
 
Beiträge: 101
Registriert: 04.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Rumgezicke im Becken

Beitragvon Marco Saar » 5. Jun 2015, 13:47

Ich verstehe diese hohen PH-Werte nicht :-(

Im übrigen schließe ich mich Sylvia an. Mach den Boden sauber, denn das sind immer rund 10-20 Liter Frischwasser.
Ich selbst mache das so alle 2 Tage und gut ist.

Bei den PH Werten ist es normal das die Fische nicht richtig fressen und durch das Becken fegen. Das liegt an dem hohen Wert.

Du müsstest mal das ganze Becken inkl Filteranlage, Beleuchtung usw knipsen.

Vielleicht kann man dann das eine oder andere Problem dadurch feststellen.
Zuletzt geändert von Marco Saar am 5. Jun 2015, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Marco Saar
 
Beiträge: 41
Registriert: 05.2015
Wohnort: Saarbrücken
Geschlecht: männlich

Re: Rumgezicke im Becken

Beitragvon Marcus(malu) » 5. Jun 2015, 15:15

Hallo Bianca,

Das CO 2 würde ich weglassen. Den PH mittels CO2 zu drücken ist die schlechteste Wahl. Normalerweise geht dies am besten wenn man das Wasser weicher macht, also mehr verschneidet mit VE Wasser oder Osmosewasser.

Wie schon gesagt, dein Boden ist nicht ideal. Ich finde den zu grob und zu dunkel. Die meisten nehmen nur einen feinen Sand, bzw eine dünne Schicht.

mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1281
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich

Re: Rumgezicke im Becken

Beitragvon azzaru » 5. Jun 2015, 20:48

Guten abend.

Sorry für die Verwirrung. Das co2 ist nicht an um den ph zu drücken...
Sondern für die Pflanzen. So geregelt dass er etwa bei 10mg ist. Das reicht damit die Pflanzen wachsen.

Es War für mich nur das einzige was sich geändert hat, indem es ausgefallen ist.

Sonst hab ich keine Erklärung für den plötzlichen Ph Anstieg.
Allerdings War er während der woher ganz ohne co2 auch stabil bei 7.5

Er ist erstmal wieder runter mal schauen ob es so bleibt. ..

Gruß bianca
Benutzeravatar
azzaru
 
Beiträge: 101
Registriert: 04.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Rumgezicke im Becken

Beitragvon Marcus(malu) » 5. Jun 2015, 21:37

Hallo Bianca,

mit was misst du den PH?
PH 8,5 bei KH 7 ist schon arg hoch.
Wenn dein Leitungswasser KH7 hat, wir die KH im Becken noch etwas tiefer sein.
Aber versteif dich jetzt nicht so auf die Werte.
Mal sehen das wir jetzt dein Becken mal auf Vordermann bringen.
Ich würde als erstes mal den schönen schwarzen Bodengrund entfernen. Ich weiß der war teuer. Ist aber ungeeignet.

Von welchem Züchter hast du deine Fische?




Hast du viele Ausströmer im Becken?

mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1281
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich

Re: Rumgezicke im Becken

Beitragvon AxelU » 6. Jun 2015, 12:04

Hallo Bianca,
Ich denke auch wir sollten das Becken mal durchleuten Bildlich gesehen etwas passt da nicht.
8,5 PH viel zu hoch ich finde selbst 7,5 schon grenzwertig.(PH 8,5 ist eigendlich schon der Wert für ein Meerwasser Aquarium)
Versuch mal die Werte um 6,5 PH zu erreichen.
Wie kommt das Wasser bei Euch aus der Leitung?,welche Werte hat es dort?
Wenn der PH Wert dort nieddriger ist hast Du etwas im Becken was das Wasser aufhärtet.
Besteht die möglichkeit an sauberes weiches Wasser zu kommen?
Das Wasser ist das A und O beim Diskusfisch, die Einrichtung spielt da eine untergeordnete Rolle.
Mach mal ein Test mit Deinem Bodengrund. Nimm etwas raus mach ihn sauber, dann 2 Gläser eins mit frischem Leitungswasser eins mit Bodengrund und frischem Wasser dann ein paar Tage stehen lassen und messen.
Weichen die Werte von einander ab liegt es am Bodengrund.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1157
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Rumgezicke im Becken

Beitragvon azzaru » 8. Jun 2015, 09:19

Guten Morgen!

Danke Markus und Axel für eure Antworten!

Ich habe die letzten Tage ausser WW mal nichts am Becken gemacht, also nicht rumgegärtnert, kein Absaugen bzw. nur ganz sachte wenn wirklich was am Boden lag...

Ich glaube das viele hantieren mit Pflanzen, Absaugen und CO hat die Fische arg vergrault... Die hatten ja quasi keine Ruhe...

Seit Gestern morgen kommen alle wieder zum Fressen nach vorn während dem Füttern.
Der kleine Gelbe traut sich sogar fast an die Finger :grins:

Unser Leitungswasser hat folgende Werte:
PH 7 Richtung 7,5 (Tropfentest zeigt nicht 7 aber auch nicht 7,5)
KH 14
Nitrat und Nitrit 0

Das Becken hatte ja diesen hohen PH-Wert von 8,5 und ist jetzt wieder die letzten 3 Tage recht stabil auf 7,5.

Das einzige was sich vorher ins Becken gegeben hatte war ein Universaldünger von Dennerle (allerdings schwach dosiert, etwas weniger als die angegebene Menge) und 2 SMBB ins Becken.

DIe SMBB sollten allerdings eher Säureregulierend wirken, was ich bisher gelesen habe... also hätte damit der PH ja eher runter gehen müssen. Nicht hoch.

Und das kurzzeitig ausgefallene CO2, das bisher nie wirklich was am PH geändert hat *grübl*

Den Test mit dem Bodengrund, den Axel vorgeschlagen hat werde ich heute nachmittag angehen.

Den Bodengrund wechseln werd ich vorerst mal nicht, dann muss ich ja das Becken komplett auf den Kopf stellen.
Nicht dass ich das nicht will oder neuer Sand Geld kostet, aber mein Bauchgefühl sagt mir ich sollte den Fischen wirklich mal etwas Ruhe gönnen.

Wechseln kann ich dann immer noch wenn es sich nicht bessert...

An weicheres Wasser kommen? Schwierig... wir haben eine große Regentonne (1000l), also Regenwasser stünde zur Verfügung, aber ob das gut ist? :denk:

Gruss Bianca
Benutzeravatar
azzaru
 
Beiträge: 101
Registriert: 04.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Rumgezicke im Becken

Beitragvon AxelU » 8. Jun 2015, 11:49

Hallo Bianca,
den Bodengrund gleich rauszunehmen würde ich auch nicht. Deswegen der Test sollte es dort zu negativen Ergebnissen kommen kann man immer noch handeln.
Zum Thema Regenwasser schau mal hier post21896.html#p21896
ich nutze es, aber es gibt einiges zu beachten. Wenn sauberes Regenwasser zur verfügung steht ist das eine Möglichkeit Beckenwasser zu mischen um den PH wert etwas runter zu bekommen ohne Chemie.
Das Du Deinen Fischen etwas Ruhe gönnst ist sehr gut, auch stress kann so manches auslösen.
Die Faustregel für ein Aquarium sind gutes Wasser und gutes Futter dann gibt es so gut wie keine Probleme.
Ich drück Dir die Daumen das Du es bald wieder in den Griff bekommst :lol:
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1157
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Rumgezicke im Becken

Beitragvon azzaru » 8. Jun 2015, 12:14

DAnke fürs DAumendrücken!

Bezüglich des Regenwassers schau ich mir deinen Post in Ruhe heute abend an.

Meine Bedenken sind, dass wir hier mehr oder weniger Einflugschneise für den Flughafen sind... trotz Biosphärenreservat...

Mal schauen wie sich die Filterung des Regenwassers machen lassen würde...

Wir bleiben dran :grins:

Grüße Bianca
Benutzeravatar
azzaru
 
Beiträge: 101
Registriert: 04.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Rumgezicke im Becken

Beitragvon AxelU » 8. Jun 2015, 16:38

Hallo Bianca na das hört sich nicht so gut an mit der Einflugschneise :trösten:
Dann wohnst Du sicherlich in einer Gegend wo ich dann eher abraten würde vom Regenwasser.
Wenn bei Euch das Wasser mit PH 7 aus der Leitung kommt ( genaue Werte sollte Euer Versorger haben,die man erfragen kann) könntest Du mit Tetra ToruMin arbeiten.
Aber wenn es Dir gelingt den Wert stabiel zu halten bei 7 denke ich wird es schon gehen Du möchtest ja nicht Züchten.
Sicherlich fühlt sich der Diskus in leicht saurem Wasser wohler also werte unter 7.
Aber allein der PH wert ist es auch nicht KH , GH alles zusammen wenn man da ein gutes mittelmaß findet klappt es schon.
Eine abwechsungsreiche Fütterung ist für mich genauso wichtig wie das Wasser.Das beste Wasser nützt nichts wenn ich die Fische einseitig und vielleicht noch mit minderwertigem Futter versorge.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1157
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker