Regenwasser oder Brunnenwasser Nutzbar machen?

Diskussionen zum Diskus

Re: Regenwasser oder Brunnenwasser Nutzbar machen?

Beitragvon Alpa » 15. Apr 2012, 16:02

Hallo Bernd und die anderen!

wenn ich nun jetzt erstmal vorab testen will. Brunnenwasser und Regenwasser, welche Tests sollte ich da durchführen? Was soll ich erstmal messen, bevor ich irgendwelche Anschaffungen mache?

@Bernd

Nee.. der Brunnen ist nicht geplunscht. Das kommt bei mir in der Garage ein Rohr aus PE nach Oben. So schwarz und blau gestreift (40er Durchmesser wenn ich mich recht entsinne), der Vorherige Besitzer des Hauses hatte keine Ahnung darüber, ob und wie der Brunnen eigentlich funktioniert. Die Mieter die das Haus vor mir be(haust)wohnt haben, haben die Verschraubung oben abgeschnitten und haben somit den Brunnen nicht benutzt. Garnicht so einfach, hat mich letztes Jahr etwa 70 Euro gekostet um das Ding in Gang zu kriegen (Undichtigkeiten an der neuen Verschraubung) so ganz dicht ist bis dato noch nicht. Muss wenn die Gardena länger aus war immer mit der Schwengelpumpe am Pumpenstock oben neu ansaugen. So nach etwa 15 Hüben läuft es dann wieder. Das Rohr in den Keller zu kriegen wird das Problem sein. Da in der Garage ja schon Estrich und so weiter ist. Müsste ich wenn, von aussen aufgraben.

Wenn ich mir es recht überlege, ist die Variante mit Regenwasser sinnvoller, da kostengünstiger zu realisieren. Warten wir ab.

Zentralfilter ja so in der Richtung will ich das machen, nur wie stellst Du es an, das pro Stunde nur x Liter Wasser zugeführt werden, das Du a wenig Temperaturschwankung und b wenig Druck auf der Leitung hast?

Grüsse Alex
Benutzeravatar
Alpa
 
Beiträge: 36
Registriert: 04.2012
Wohnort: Fredenbeck
Geschlecht: männlich

Re: Regenwasser oder Brunnenwasser Nutzbar machen?

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 15. Apr 2012, 17:20

Hallo Alex.

Ich würde das Wasser mit allen gängigen Wasser Test (Tropfchentest) die für die
Aquaristik interessant sind testen.

Das heißt NO3,GH,KH,PH,Fe,PO4 und so weiter.

Wenn da noch welche Stoffe drin sein sollten wirst die so nicht testen können oder du müsstest
das Wasser an ein Labor verschicken.
Aber ich denke nicht das das nötig sein wird.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Regenwasser oder Brunnenwasser Nutzbar machen?

Beitragvon Verstorben Bernd R » 15. Apr 2012, 19:20

Hallo Alex,

ich hab in die PE Leitung ein Absperrventil eingesetzt und reduziere es so, das ca. 100 - 150 ltr die Std durchlaufen.
Mit einem Wärmetausche am Filterbecken kein Problem.
Weiterhin viel Glück bei der Diskushaltung

Bernd
Homepage: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Verstorben Bernd R
 
Beiträge: 453
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Regenwasser oder Brunnenwasser Nutzbar machen?

Beitragvon Alpa » 15. Apr 2012, 19:32

Bernd R. hat geschrieben:Hallo Alex,

ich hab in die PE Leitung ein Absperrventil eingesetzt und reduziere es so, das ca. 100 - 150 ltr die Std durchlaufen.
Mit einem Wärmetausche am Filterbecken kein Problem.


Hallo,

ähm jetzt komm ich nicht mehr mit. Wo genau sitzt den nun das Sperrventil? Zwischen Pumpe und Zentralfilter? Und wo hast Du den Platten? Wärmetauscher angeschlossen? Ich würde in meinen Zentralfilter ein Wellrohr reinlegen, wie es der Stefan auch gemacht hat. Weil es für mich im Keller so gesehen so, einfacher wäre.

Viele Grüsse Alex
Benutzeravatar
Alpa
 
Beiträge: 36
Registriert: 04.2012
Wohnort: Fredenbeck
Geschlecht: männlich

Re: Regenwasser oder Brunnenwasser Nutzbar machen?

Beitragvon Verstorben Bernd R » 15. Apr 2012, 22:11

Hi Alex,

ja einfacher ist es und ich habe es bis jetzt auch. Habe mir allerdings dadurch die Förderpumpe geschrottet.
Die Klarwasserkammer wurde einfach zu heiß, da zuviel Flexrohr drin war. Ab morgen wird ein Edelstahlwärmetauscher verbaut und eine neue Pumpe installiert. Das war am Wochenende halt der Supergau.
Da ich aber noch Schmutzwasserpumpen im Hause habe und die Verschraubung gleich ist hab ich diese angeschlossen.
Wenn die nicht 300 Watt hätte würd ich sie sogar weiter laufen lassen.
Das Absperrventil sitzt am Ende der PE Leitung knapp über dem Filter.
Weiterhin viel Glück bei der Diskushaltung

Bernd
Homepage: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Verstorben Bernd R
 
Beiträge: 453
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker