Quarantänebecken.

Diskussionen zum Diskus

Quarantänebecken.

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 21. Jun 2011, 14:04

Hallo zusammen.

Ab und zu benötigt man ja ein Extrabecken für Neubesatz oder im Krankheitsfall.

Mich würde einmal interessieren wie groß eure Quarantänebecken sind und
wie ihr diese ausgestattet habt.

Über zahlreiche Antworten würde ich mich freuen. :grins:
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5643
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Quarantänebecken.

Beitragvon Daniel Z » 21. Jun 2011, 15:54

Hallo,

ich hab als Quarantänebecken eins mit den Maßen 80*35*40.

Darin befinden sich eheim Innenfilter (den grauen), Heizstab, Laichkegel und wenn ich es für angebracht halte einen Oxydator D.

Aufstellen tu ich es nur, wenn ich es benötige, ansonsten steht es gut verstaut in einer Ecke.


Grüße
Daniel
Benutzeravatar
Daniel Z
 
Beiträge: 1044
Registriert: 06.2011
Wohnort: Oberhausen (Baden)
Geschlecht: männlich

Re: Quarantänebecken.

Beitragvon Günter-W » 22. Jun 2011, 14:01

Hallo Sylvia

Ich nehme immer einen Zuchtwürfel 50x50x50.

Der ist schnell Aufgebaut, als Filter habe ich einen Großen 20cm. Runden Schwamm
(von der Fa. Hobby damals) der in der Klarwasser Kammer meines MKF ,,Lagert,, Aber auch Siporax wenn ich es benötigen sollte
Ich mache ja keine Spontankäufe und weis wann ich in etwa Diskusfische brauche bzw benötige.

Der Würfel (Quarantäne) wird mit LW gefüllt der Schwammfilter (Luftheberprinzip) an der Seitenwand befestigt Temp. auf 26° Eingestellt und gut ist.
Durch den Transport in der Tüte senkt sich die Temperatur und wenn der PH Wert in etwa stimmt kommt der Fisch sofort in Quarantäne Becken.

Ich achte in erster Linie beim Umsetzen/Angleichen auf den PH und das die Temperatur in etwas stimmt 1+ oder 1 – Toleriere ich beim Einsetzen.
Der Die Neuen bleiben bei mir ca 2-3 Monate in Quarantäne und ein Testfisch (Deformierter) den ich vom Verkäufer ebenfall bekommen habe wird dann Mikroskopisch Untersucht ob er Parasiten/Flagellaten frei ist.

Bei Kommerziellen Diskus würde ich zu 14 Tagen bis 3 Wochen Quarantäne Raten, auch Pflanzen sollte man in eine Pflanzen Desinfektion für einige Zeit legen schon wegen den Schnecken aber auch Krankheiten kann man sich mit Einschleppen
Lg
Günter-W
Ra.
Günter-W
 
Beiträge: 852
Registriert: 09.2010
Wohnort: Rastatt
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker