Futterproblem

Diskussionen zum Diskus

Futterproblem

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 15. Feb 2014, 21:25

Hallo zusammen.

Wie ja einige wisse habe ich ja jetzt ein paar Babys im Zuchtwürfel.

Jetzt wollte ich anfange sie mit anderen Frostfuttersorten bei zufüttern.
Dazu habe ich Lobstereier und Bosmiden in Bilisterform geholt.

Jetzt ist mir aufgefallen wenn ich das Futter füttere verteilt sich das wie
eine Art Schleim im Wasser.

Das ist doch nicht normal oder was meint ihr dazu?
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Futterproblem

Beitragvon Jörg69 » 15. Feb 2014, 23:12

Hallo Sylvia,

Kann es sein, das da zuviel Gelatine im Futter ist?
Was ja eigentlich bei der Futtersorte nicht erforderlich ist. Was natürlich auch sein kann, das dass Futter schlecht ist und mal die Kühlkette unterbrochen wurde und es dadurch Bakteriell verunreinigt ist. Ich würde es nicht mehr füttern. Erinnere dich daran, was mir vor einiger Zeit passiert ist. Meine waren da alle Krank durch
Jörg69
 

Re: Futterproblem

Beitragvon gert » 16. Feb 2014, 00:06

Hallo Sylvia ,

hatte im vergangenen Jahr auch Lobstereier verfüttert .Da waren auch ein Teil wie eine Art Schleim dabei ,
aber die Lobstereier waren deutlich erkennbar .
Die Cory`s und die Dornaugen (kleines Maul) haben die gierig genommen .

Werde mir wieder welche kaufen ,da in der Byxa-Wiese 2 Coryd. panda mit ca. 5mm
gesehen habe die nach Futter suchen.

schönes Wochenende

gert
Benutzeravatar
gert
 
Beiträge: 139
Registriert: 11.2013
Wohnort: Hoyerswerda
Geschlecht: männlich

Re: Futterproblem

Beitragvon Wilfried » 16. Feb 2014, 10:03

Hallo,

zu Deinem Problem kann ich nichts sagen, denn dieses Futter gebe ich nicht. Bei ist das erste Frostfutter Zyklobs und das verteilt sich ganzen Becken und gierig genommen. Das Frostfutter zerkleiner ich etwas bevor es in das Becken Kommt. probiere die doch mal.
Gruß Wilfried
Benutzeravatar
Wilfried
 
Beiträge: 222
Registriert: 05.2011
Wohnort: am Stadtrand von Berlin
Geschlecht: männlich

Re: Futterproblem

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 16. Feb 2014, 12:49

Hallo zusammen.

Also so ein Futter hatte ich bis jetzt auch noch nicht.
Ich weis nicht was sich dieser Futterhersteller dabei gedacht hat,
das Futter mit so einer Art Gelatine zu versetzen. :denk:

Leider kann man den "Schleim" wenn er in Becken ist nicht fotografieren.

Ich habe das Futter jetzt mal in einem Artemasieb mehrere male durch gespült
und die Gelatine hat sich jetzt aufgelöst.

So sieht das Ganze jetzt aus:
Bild

Nächste Woche bekomme ich Futter von einem anderen Hersteller (den hatte ich sonst auch),
da gibt es solche Probleme nicht.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Futterproblem

Beitragvon gert » 16. Feb 2014, 14:56

Hallo ,

algemeines bezüglich Frostfutter ist auf 3 Seiten hier zu lesen >
Link


gruß
gert
Benutzeravatar
gert
 
Beiträge: 139
Registriert: 11.2013
Wohnort: Hoyerswerda
Geschlecht: männlich

Re: Futterproblem

Beitragvon Jörg69 » 16. Feb 2014, 15:43

Hallo Gert,

danke für den Link, ist schon sehr Interessant die Untersuchung die dort gemacht wurde.
Immer wieder hört man, das es vorallem mit Artemia Probleme gibt im Becken. Das hatte ich vor einiger Zeit ja auch gehabt und es dauerte etwas länger um die Tiere wieder gesund zu bekommen.

Was jetzt noch Interessant wäre, haben die Hersteller darauf reagiert von den betroffenden?
Ich werde mal Versuchen sie damit zu Kontaktieren.
@Sylvia,

die Gelatine wird ja gerne als Bindemittel benutzt, deswegen war das mein erster Gedanke ob es daran liegt. Hat sich ja bestätigt mein Verdacht.
Damit versaut man sich auch gut das Wasser und den Tieren tut es bestimmt auch nicht gut.

Viele Grüße,

Jörg Pawlowski
Jörg69
 

Re: Futterproblem

Beitragvon gert » 16. Feb 2014, 16:28

seit ich vor Jahren den Artikel gelesen habe , taue ich das Frostfutter im Wasser auf .
Schau Dir mal das Wasser an - z.B. bei Artemia oder Mückenlarven .
Es ist ja nicht nur die Keimbelastung auch Phosphat usw. die das Wasser zusätzlich belasten .


gruß

gert
Benutzeravatar
gert
 
Beiträge: 139
Registriert: 11.2013
Wohnort: Hoyerswerda
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker