Erhöhte Chlor-Werte im Leitungswasser

Diskussionen zum Diskus

Erhöhte Chlor-Werte im Leitungswasser

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 26. Nov 2010, 13:35

Hallo zusammen.

Hier in diesem Link
wurde mitgeteilt das auf Grund der stärkeren Regenfälle,
Städte und Gemeinden das Leitungswasser verstärkt chloren.
Für und Menschen sind die Werte noch im Grünen Bereich,aber an die Fische hat niemand gedacht.

Von daher würde ich einige Schutzmaßnahmen treffen:
-Leitungswasser ca. 24 h abstehen lassen und belüften
oder
-über einen Carbonfilter ( Aktivkohlefilter ) laufen lassen
oder
-nur kleine Wasserwechsel machen

Zur Not würde ich dazu raten etwas Filterkohle im Vorrat dazu haben.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5681
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Erhöhte Chlor-Werte im Leitungswasser

Beitragvon Gabi » 26. Nov 2010, 22:00

hallo sylvia

schön das du das thema mal öffentlich gemacht hast , hatten ja gestern schon getelet deswegen .
ich möchte noch hinzu fügen das das thema bitte nicht auf die leichte schulter zu nehmen sein sollte .
gerade bei jungfischen sollte in den nächsten tagen sehr wenig ww gemacht werden . leider gab es bei mir im norden die meldung nicht , so das es bei mir wohl schon früher passiert sein musste ( zu mindestens habe ich nichts in den medien lesen können ) .
bemerkbar macht es sich das die tiere zeitweilig aphatisch im becken stehen ( keine dunkelfärbung ) den ein oder anderen happen sicherlich fressen , aber eben nicht wie sonst . man versucht die ursache raus zu bekommen um alles erdenkliche zu tun um das die tiere wieder richtig ans fressen gehen . wie einige wissen , habe ich pro tag 90% des aufzuchtbeckens an wasser erneuert , um das die tiere gut abwachsen was bis vor ca 4 wochen auch klasse war. ich konnte mehr als zu frieden sein , was das wachstum der nz anbelangt sein .
ich fing an zu 50% den filter zu säubern an ( hatte ich wärend der aufzucht bereits auch gemacht ). weiter ging es das becken peniebel sauber zu halten , mehr als wie zufuhr schon ! keine veränderung des fressverhaltens, einige fraßen gut aber der meiste schwung sehr wenig , wenns lebendfutter gab und davon auch nicht allzu viel .
ich habe seit 2 tagen kohle im becken um schadstoffe raus zu filtern . wasserwerke habe ich breits benachrichtigt und warte auf antwort . ein guter freund ( wohnt nicht in meiner gegend ) von mir hat 180 junfische , davon sind gerade mal 8-10 tiere gut gewachsen :oops: , ....................der rest naja seht hier den bericht !!!!!!
also seit vorsichtigt ich kann nur warnen !!!!!!!!!!!!!!!!!
übrigens den alttieren scheint es nichts aus zu machen !

lg gabi
Benutzeravatar
Gabi
 
Beiträge: 171
Registriert: 09.2010
Wohnort: Hamburg / Norderstedt
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker