Efeutute

Diskussionen zum Diskus

Efeutute

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 30. Jan 2012, 17:15

Hallo zusammen.

Ich möchte an einigen meiner Becken Efeututen ins Wasser stecken.
Diese sollen ja dem Wasser etwas Nitrat entziehen.
Wer von euch hat den solche Pflanzen am Becken und kann mir was darüber schreiben.
Wie sind den eure Erfahrungen damit?
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5747
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Efeutute

Beitragvon spunt » 30. Jan 2012, 17:55

Hallo Sylvia,

wenn Du die Möglichkeit hast, kann ich Dir das nur empfehlen.
Hier mal paar alte Fotos von früher, ich hoffe man kann was erkennen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Holger
spunt
 
Beiträge: 316
Registriert: 10.2011
Wohnort: 04565 Regis-Breitingen
Geschlecht: männlich

Re: Efeutute

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 30. Jan 2012, 20:55

Hallo Holger.

Vielen Dank für die Bilder,das schaut ja ganz toll aus.:gut:

Dann werde ich mal die Pflänzchen Morgen ins Wasser werfen. :grins:
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5747
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Efeutute

Beitragvon Thomas Ebinger » 30. Jan 2012, 21:36

Hallo Sylvia,

hatte vor der Reinigungsaktion für Parafrei einen Urwald mit armdicken Stängeln und Wagenräder große Blätter Philodentren ( Monstera) in meinem Filter. Sind nach ca. 8 Jahren Gigantisch geworden zur Entsorgung habe ich zwei Biotonnen gebraucht.
Nitrat war nie ein Thema diese Pflanzen nehmen jedoch bevorzugt Amonium und Phosphate auf.

Zur Zeit sind zwei Mickerlinge zum Wurzelaufbau in dem parafreien Filter wird wohl noch zwei bis drei Jahre dauern bis die eine statliche Größe erreicht haben.

Bei den Efeutute würde ich aufpassen beim Bruch der Wurzeln gelangen giftige Pflanzensäfte ins Wasser der Philodentron ist im Gegenzug ungefährlich.

Grüße
Thomas Ebinger
Benutzeravatar
Thomas Ebinger
 
Beiträge: 742
Registriert: 10.2010
Wohnort: 71229 Leonberg
Geschlecht: männlich

Re: Efeutute

Beitragvon spunt » 30. Jan 2012, 21:59

Hallo Thomas,

hast Du einen Quellennachweis für die Giftigkeit von Efeutute?
Ich kann nur finden das die Blätter und Triebe giftig sind, aber nichts über Wurzeln.
Hier mal was zum lesen, auch da wird Monstera als giftig beschrieben.
Meiner Meinung bezieht sich das aber immer nur auf die Blätter bzw. alles was über dem Boden wächst. Von Wurzeln konnte ich nichts finden.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Gruß Holger
spunt
 
Beiträge: 316
Registriert: 10.2011
Wohnort: 04565 Regis-Breitingen
Geschlecht: männlich

Re: Efeutute

Beitragvon yasa » 31. Jan 2012, 00:39

Hallo zusammen,

habe in einem Becken auch ein paar verwurzelte Stängel eingehängt... Vielleicht sind sie noch zu klein oder zu wenig, denn bislang bemerke ich keine Wirkung.
Ich dachte, ich könne hier die Algen ein wenig eindämmen... bislang kein positives Ergebnis. Aber ein weiterer Ableger ist schon im Glas zum Bewurzeln.

Von den giftigen Säften habe ich auch schon gelesen. Sollte aber kein Problem sein, wenn die Ableger außerhalb gezogen werden. Auch ein evtl. Rückschnitt der Wurzeln sollte dann wohl auch erst eine Zeit außerhalb "ausheilen".
Liebe Grüße
Sabine :-))
yasa
 
Beiträge: 54
Registriert: 01.2012
Wohnort: Esslingen am Neckar
Geschlecht: weiblich

Re: Efeutute

Beitragvon Thomas Ebinger » 31. Jan 2012, 18:09

Hallo Holger,

vielen Dank für den Link.

Hatte mit den Wurzeln besonders in den Zuchtbecken folgende Beobachtung die Zuchtpaare haben die frischen Wurzeln immer von den harten braunen Wurzelstrahlen abgefressen.
Eine negative Erscheinung habe ich nicht festgestellt.

Besonders den Jungfischen hat der Dschungel aus Wurzeln gefallen.
Bei der Umsiedlung der Luftwurzeln in das Filterbecken die bis zu 3m lang wurden sind in Kürze alle blauen Schwämme und die Pumpen zugewuchert eine Reinigung war ohne das Abreisen der Wurzeln nicht mehr möglich.
Der Filter bestand zum Schluss nur noch aus Wurzeln!

Der Vorteil die Luft im Zuchtraum war klarer als heute und die Wasserwechselintervalle haben sich verlängert da kein Nitrat oder Phosphat vorhanden war.

Die Nachteile der zwei großen Pflanzen war die Eisendüngung den Phosphat Nitrat und Amonium hatte sie ja zu genüge.

Einen Nachweis über die Giftigkeit der Efeutute habe ich nicht.

Bis dahin Grüße
Thomas Ebinger
Benutzeravatar
Thomas Ebinger
 
Beiträge: 742
Registriert: 10.2010
Wohnort: 71229 Leonberg
Geschlecht: männlich

Re: Efeutute

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 3. Feb 2012, 16:09

Hallo zusammen.

Ich hab jetzt mal das Grünzeugs in meine Becken gepackt und bin gespannt wie
gut es wächst.

Hier mal ein paar Bilder davon.

Bild

Bild

@Thomas

Welche Art von Philodentren ( Monstera) hattest du in deinem Becken?
So wie ich gesehen hab gibt es ja da verschiedene Arten von.
Ist es egal welche man nimmt oder gibt es nur bestimmte Sorten
die für die Aquaristik geeignet sind?
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5747
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Efeutute

Beitragvon Daniel Z » 3. Feb 2012, 16:19

Hallo Sylvia,

sag bloß, du hast dir ein paar Heckel gekauft Bild


LG
Daniel
Benutzeravatar
Daniel Z
 
Beiträge: 1046
Registriert: 06.2011
Wohnort: Oberhausen (Baden)
Geschlecht: männlich

Re: Efeutute

Beitragvon spunt » 3. Feb 2012, 16:21

Hallo Sylvia,

so viel ich weiß, ist es egal welche Du nimmst. Bei der Monstera aber sollen nur die Luftwurzeln ins Wasser glaube ich.
Gruß Holger
spunt
 
Beiträge: 316
Registriert: 10.2011
Wohnort: 04565 Regis-Breitingen
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker