Diskusnachwuchs im Gesellschaftsbecken entdeckt

Diskussionen zum Diskus

Diskusnachwuchs im Gesellschaftsbecken entdeckt

Beitragvon Lysann91 » 28. Apr 2017, 11:50

Hallo :smilie_winke:

Also ich stehe gerade echt neben der Spur.... ich bin eigentlich gerade dabei gewesen Wasser zu wechseln und da entdecke ich tatsächlich frisch geschlüpfte Babys... ich weiß gerade gar nicht, wie ich damit umgehen soll .... in meinem Becken haben sich ja nun schon zwei Pärchen gebildet... beide haben gleichzeitig Eier gehabt, wobei bei dem einen Pärchen nichts geworden ist, aber davon ging ich sowieso aus , da alle in einem Gesellschaftsaquarium sind .... gerade dieses eine Pärchen , mit den jetzigen babys stellte sich bei dem Versuch vorher ja doch ziemlich dumm an , deswegen hätte ich niemals im Leben mit Nachwuchs gerechnet...

Zucht stand ja für mich niemals zur Debatte, weil ich mich darüber schon ordentlich informiert habe, aber .... was nun? Ich will sie ja nicht mutwillig sterben lassen :denk:


Bild


Liebe Grüße :smilie_winke:
Lysann91
 
Beiträge: 185
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Diskusnachwuchs im Gesellschaftsbecken entdeckt

Beitragvon Lysann91 » 28. Apr 2017, 12:02

Eben konnte ich zweifelsfrei Babys erkennen .... die sind aber nicht erst heute geschlüpft, da sie schon am Stein schwimmen .... was heißt schwimmen... sie kleben jedenfalls nicht mehr am dotter fest ...
Lysann91
 
Beiträge: 185
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Diskusnachwuchs im Gesellschaftsbecken entdeckt

Beitragvon AxelU » 28. Apr 2017, 14:36

Hi Lysann,
dass ist doch ein gutes Zeichen also fühlen sich die Diskus richtig wohl bei Dir. Es freut mich sehr das nach den Anfangs Schwierigkeiten das so toll gemeistert hast. :lol:
Nun zu den Larven, die beiden Eltern werden sich darum kümmern Du kannst erst mal Garnichts machen.
Denn die kleinen brauchen ja erst einmal das Hautsekret der Eltern wenn sie frei schwimmen.
Ich würde alles so lassen wie es ist und mit etwas Glück hast Du dann ein paar Diskusbabys bei Dir schwimmen. :gut:
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1178
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Diskusnachwuchs im Gesellschaftsbecken entdeckt

Beitragvon Lysann91 » 28. Apr 2017, 15:15

Hallo Axel,

Ja der Anfang war echt heikel.... aber so habe ich einen Crash Kurs in Sachen Diskushalterung erhalten :lol:

Das alles ist aber schon lange vergessen und man sieht nun auch die Erfolge...

Ich wage es zu bezweifeln, dass die kleinen tatsächlich durchkommen... ich vermute ganz stark , dass sie als Futter für die anderen dienen werden. Allerdings will ich trotzdem dafür gerüstet sein, im Falle, dass ich mich irre .... solch ein Staubfutter habe ich mir vorhin schon besorgt... alles weitere zur nauplienzucht werde ich mir auch besorgen..... bis die kleinen anfangen frei zu schwimmen, wird es ja auch noch ein Weilchen dauern...

Kann ich sonst noch etwas tun ??
Lysann91
 
Beiträge: 185
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Diskusnachwuchs im Gesellschaftsbecken entdeckt

Beitragvon AxelU » 30. Apr 2017, 07:46

Hi Lysann,
Lysann91 hat geschrieben:Kann ich sonst noch etwas tun ??

Freue Dich und genieße es, wenn wirklich ein paar Junge durchkommen was durchaus passieren kann dauert es noch eine Weile bis sie Futter selbst aufnehmen. Da wären Artemia nicht schlecht es gibt kleine Packungen wo Salz und Eier im richtigen Verhältnis schon gemischt sind. *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
aber das ist mit etwas Arbeit verbunden es gibt auch Entkapselte Artemiaeier *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** das wird für Dich wahrscheinlich besser sein.
Viel Spaß und morgen einen schönen 1 Mai :lol:
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1178
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Diskusnachwuchs im Gesellschaftsbecken entdeckt

Beitragvon Lysann91 » 13. Mai 2017, 20:07

Hallöchen :smilie_winke:

Ich möchte mal ein kurzes Statusupdate zu diesem Beitrag von mir abgeben ....

Es kam wie es kommen musste.... diese Babys wurden gefressen, aber nicht wegen der "Feinde" , sondern aufgrund eines Wasserwechsels .... einmal die Woche sind ja 50 Prozent des Beckens fällig ... Ich versuche schon so gut es geht, immer das Mischungsverhältnis beizubehalten, allerdings merke ich, dass erst ein paar Tage später das Wasser für die Eiablage perfekt wird, da sie immer erst dann damit anfangen.... das Pärchen ist echt fleißig dabei!!! Es vergeht nicht mal eine Woche, legen sie schon wieder Eier ab ... bisher waren es mindestens 3 Gelege ...den letzten Wasserwechsel habe ich schon nur mit 25-30 Prozent des Beckens durchgeführt, um zu sehen, ob sie danach trotzdem das Gelege fressen und natürlich taten sie es ...

Gerade "brüten" sie wieder.. allerdings schon seit ein paar Tagen, viele Eier sind schon weiß und deshalb wollte ich wieder Wasser wechseln, da die Zeit gekommen wäre.... aber was entdecke ich?! Babys! Nicht viele , aber immerhin... wenn ich jedoch nun wieder Wasser wechsele, fressen sie die doch so unter Garantie wieder auf .... :denk:

Bei so schnellem und ständigem Nachwuchs gehe ich davon aus, dass mein Wasser super ist oder liege ich da falsch?!

Dann frage ich mich aber, weshalb einer meiner Tiere flossenprobleme hat ! Es begann mit dem vermehrten Brutverhalten und Gebalze der anderen Tiere....
Der kleine wird seitdem gerne verscheucht und wehrt sich auch nicht bzw kaum .... er hatte immer mal wieder weiße Pickel auf den flossen... diese wurden mehr, verschwanden aber natürlich immer wieder... genauso wie Risse in den flossen... mittlerweile sieht er echt ramponiert um den flossen aus ... es kommt und geht.... aber was ist das ??? Flossenfäule sieht anders aus ... ist das Stressbedingt ?! Verletzungen?! Oder doch ne Krankheit?! Allerdings weist es nur er auf ... wie gesagt, es kommt und geht aber momentan sieht's schlimm aus... die flossenränder sehen richtig angeknabbert aus, aber nicht eingeschmolzen .... er frisst sehr gut, kränkelt sonst nicht...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Ich freu mich auf einen Rat :grins:
Liebe Grüße :smilie_winke:
Lysann91
 
Beiträge: 185
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Diskusnachwuchs im Gesellschaftsbecken entdeckt

Beitragvon Lysann91 » 14. Mai 2017, 19:52

Kann mir wirklich niemand zu dem kleinen einen Rat geben?
Innerhalb eines Tages haben sich nun die flossen etwas verschlechtert....

Bild

Bild

Bild


Hier sieht man deutlich, dass er nicht schlecht im Futter steht und gleichzeitig zeige ich noch ein Bild des Zustandes der anderen Tiere, wobei ich gleich dazu sage, dass der weiße mit der zerfransten Flosse, der Papa der Babys ist und sich das aus Raufereien zugezogen hat.

Bild

Bild


:smilie_winke: :smilie_winke:
Lysann91
 
Beiträge: 185
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Diskusnachwuchs im Gesellschaftsbecken entdeckt

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 14. Mai 2017, 21:07

Hallo Lysann.

Ich hatte dir ja im Chat schon geschrieben das es wohl durch den Stress im Becken und
durch die Raufereinen bei dem Kleinen zu den Ausfransungen kommen kann.

Ein Schwammfilterpatrone an der Ansaugseite deines Filters wäre auch sehr gut,
So könntest du vermeiden das grober Dreck in dein Filter kommt und
du so die Standzeit deinen Filters verlängern kannst.

Ich drück dir die Daumen das es mit dem Kleinen besser wird.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5664
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Diskusnachwuchs im Gesellschaftsbecken entdeckt

Beitragvon Lysann91 » 14. Mai 2017, 21:33

Hallo Sylvia,

Ja ich muss es jetzt wohl erstmal absitzen.... Ich habe jetzt eben einen vorfilterschwamm und zusätzlich einen neuen Filterkorb + Rohr bestellt.... es schadet nicht, wenn man dieses auch mal erneuert 😊

Nochmal vielen dank für deine Hilfe 😊

Schönen Abend wünsche ich :sonne:
Lysann91
 
Beiträge: 185
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker