Der Tag der Trennung und ein Umzug

Diskussionen zum Diskus

Der Tag der Trennung und ein Umzug

Beitragvon AxelU » 16. Mai 2015, 15:22

Hallo zusammen ja nun ist es so weit gewesen ich mußte mich von einigen Diskus trennen.
Wie ihr ja mitbekommen habt schwimmen ja bei mir Bayrische Fische :lol:
Da ich aber nur über insgesamt 725 Liter Wasser zur verfügung habe hieß es für mich aussortieren. Ein schwerer Schritt aber es mußte sein. Ich habe mich von 6 Diskus von Wolfgang Otten getrennt und auch von Marcus habe ich von den größeren 4 abgegeben die nicht ganz Obtimal waren.( Marcus sei mir nicht Böse ).
Nun konnten die 5 Halbstarken die auf den Bildern der kleinen zu sehen waren ins große Becken umziehen. Sie haben nun eine größe von etwa 6- 8cm.
Denn bei den 14 kleinen die mitlerweile eine größe zwischen 3-4cm haben kam es nun schon zu kleinen auseinander Setzungen beim Füttern.
Anbei noch ein paar Bilder.
Bild
Bild
Bild
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1123
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Der Tag der Trennung und ein Umzug

Beitragvon Marcus(malu) » 16. Mai 2015, 20:53

Hallo Axel,

warum soll ich Dir da böse sein?

Ich habe dir ja gesagt das sie nicht optimal sind.
Und das du jetzt selektierst ist ja vollkommen normal.
Hätte ich nicht anders gemacht.

mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1278
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich

Re: Der Tag der Trennung und ein Umzug

Beitragvon AxelU » 30. Jun 2015, 11:31

Hallo zusammen, wie einige ja wissen bin ich zur Zeit in Urlaub. :sonne:
Die Vorbereitung dafür sah so aus. 2 Wochen vor den Urlaub Filter sauber gemacht, Wasserwechsel normal wie immer. Dann die letzten Tage vor dem Urlaub Becken gründlich gereinigt ( mach ich aber immer) und einen extra Wasserwechsel. Dann wurde der Futterautomat eingestellt und ein Freund wurde eingewiesen. Er wollte jeden Tag schaun ob alles in Ordnung ist.
So am Samstag Abend, also nach einer Urlaubswoche dann der Anruf!! :wasser: Wasser läuft aus dem Schrank,Wasserstand 2cm tiefer als normal. Na toll Dachte ich - ja was soll ich sagen die Ursache war mein UV-Filter der hinter den einen Filter geschaltet ist. Dort soll das Wasser oben aus der Verschraubung rausgelaufen sein.
Zum Glück ist mein Freund auch Aquarianer und kennt sich aus. Er hat kurzer Hand den UV-Filter zwischen rausgenommen. Aber sicherlich könnt Ihr euch vorstellen was da in meinem Kopf vorging. So eine Sch.... dachte ich, es soll laut angaben aber nicht so viel pasiert sein. Er hat alles trocken gelegt, aber irgendwie sitze ich hier nun auf heißen Kohlen. Nun ja am nächsten Wochenende gehts nach Hause. Mal schauen was mich dann erwartet.
Ich kann nur froh sein das jemand jeden Tag nach dem Becken geschaut hat, wenn man sich nur auf die Technik verlässt kann das schief ausgehen. Wer rechnet schon damit das der UV-Filter nach so vielen Jahren schlapp macht.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1123
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Der Tag der Trennung und ein Umzug

Beitragvon Marcus(malu) » 30. Jun 2015, 20:21

Hallo Axel,

ich glaube das ist der Alptraum jedes Aquarianers. Zum Glück hast du ja einen sehr guten Aufpasser gehabt. Der hat schnell und gut reagiert. Für einen Laien wird das ganze sicher schwieriger werden.
Mir ist auch schon ganz Bange wenn ich für 14 Tage weg bin.

Bein Vater füttert zwar, aber das mit dem Nachfüllen des verdunsteten Wassers klappt nicht so.
Mal sehen wie ich das Problem löse.

mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1278
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich

Re: Der Tag der Trennung und ein Umzug

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 30. Jun 2015, 20:39

Hallo Axel.

Nun ich kann mir schon vorstellen das du jetzt auf heißen Kohlen sitzt,
aber ich denke dein Freund hat das sicher schon gut wieder im Griff.

Es war schon sehr gut das er sich damit auskennt und sofort war unternehmen konnte.

Ich denke jeder der Fische hat und in den Urlaub fährt tut das mit doch
etwas ungutem Gefühl wenn er nicht jemanden da hat der sich damit auskennt.

Ich wünsche dir aber noch ein paar schöne Urlaubstage und
hoffe echt das sich der Schaden in Grenzen hält. :smiley_emoticons:
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Der Tag der Trennung und ein Umzug

Beitragvon AxelU » 4. Jul 2015, 12:15

Hallo zusammen, na da habe ich noch mal Glück gehabt mit dem Wasser. Es ist nicht viel passiert, aber leider sind 2 von den kleinen Diskus gestorben :weinen:
Warum ? keine ahnung wasser ok, die anderen sind auch putz munter.
Vielleicht haben sie mich zu sehr vermißt.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1123
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Der Tag der Trennung und ein Umzug

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 4. Jul 2015, 20:54

Hallo Axel.

Da hast du wirklich noch einmal Glück gehabt,
das nichts weíter Schlimmes passiert ist. :gut:
Dein Freund wohl doch im richtigen Moment noch eingegriffen. :? :smiley_emoticons:

Das mit den Kleinen kann schon mal passierte,da steckt man leider nicht drin. :trösten:
Natürlich ist es nicht schön wenn si etwas passiert,
aber vielleicht wäre es auch so gewesen wenn du Zuhause gewesen wärest.

Jetzt biste aber wieder da und kannst sie wieder verwöhnen. :lol:
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Der Tag der Trennung und ein Umzug

Beitragvon AxelU » 4. Jul 2015, 21:26

Hi Sylvia das stimmt schon mit den kleinen aber mir wärs lieber gewesen es wär keiner gestorben.
Ja meinen UV- Filter hat es zerrissen da ist Wasser drin wo es nicht hingehört also direckt an der Lampe.
Aber was soll es ja mit dem Verwöhnen habe ich heute gleich angefangen. Langsam bekommen sie wieder dicke Bäuche. :lol:
Habe auch noch erfahren das bei uns ganz kurz der Strom weg war und einer der Eheim Filter danach auch nicht von allein wieder angegangen ist. Also es ist wirklich besser wenn man jemanden hat der jeden Tag mal einen Blick auf die Technik wirft. Sonst erlebt man eine Böse Überrschung wenn man nach 14 Tagen wieder kommt.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1123
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Der Tag der Trennung und ein Umzug

Beitragvon Marcus(malu) » 5. Jul 2015, 10:48

Hallo Axel,

ich habe auch immer ein mulmiges Gefühl wenn ich wegfahre. Es ist immer schwierig einen zu finden der da aufpasst. Das Problem ist immer das der "Aufpasser" füttert, aber ansonsten keine Ahnung von Aquarien hat. Also was machen wenn der Strom für längere Zeit ausfällt. Oder wenn die Filterpumpe nicht mehr anläuft. Oder wenn der Wasserstand im Filterbecken zu niedrig ist. Und gerade zur Urlaubszeit im Sommer verdunstet doch recht viel Wasser. Da kann er dann ca. alle 3-4 Tage Wasser nachfüllen. Nur das Problem ist wieviel er halt dazugibt. Wenn zuviel dann kann es bei Pumpenausfall überlaufen. Zu wenig dann kann die Pumpe trocken laufen. Ist alles ein sehr schweres Thema, das mich im Urlaub auf Kohlen sitzen läßt.

mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1278
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker