Atemfrequenz

Diskussionen zum Diskus

Atemfrequenz

Beitragvon Wolfgang E » 24. Okt 2013, 14:11

Mahlzeit

Seit 2-3 Wochen fällt mir auf daß bei einem Fisch die Atemfrequenz deutlich erhöht ist. :denk:

11 von 12 Tieren atmen zwischen 50 - 65 mal in der Minute. :grins: Der Eine allerdings 90 mal. :weinen:

Es handelt sich bei dem einen Tier vermutlich um einen Bock der sein Mäderl von den anderen Fischen gern etwas abschirmt. (Dauerlaicher)
Jetzt zu meiner Frage. Ist das normal da er vermutlich durch die Beschützerrolle unter Stress steht oder kann das auch organisch bedingt sein?
Wie kann ich feststellen worum es sich hierbei handelt?

Die Tiere sind etwa 8 Monate alt.
Grüße Wolfgang
...............................................................................................
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man`s nur mit Malz und Hopfen
Benutzeravatar
Wolfgang E
 
Beiträge: 232
Registriert: 09.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Atemfrequenz

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 24. Okt 2013, 14:18

Hallo Wolfgang.

Ich denke schon das es normal ist wenn er sein Weib (Gelege) beschützen will,
vor lauter Stress etwas heftiger atmet.

Bei Jungfische ist es meistens so das die Atmung schneller wird wenn es was zu Futtern gibt.
Dann sind sie meistens sehr aufgeregt.

Wie atmet er den wenn keine Gelege mal da ist und keinen Grund hat etwas zu beschützen?
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Atemfrequenz

Beitragvon Wolfgang E » 24. Okt 2013, 14:21

Hallo Sylvia

Danke für die Blitzantwort.
Nun die Atmung bleibt ziemlich gleich da er das Mäderl stets behütet. Ich entferne die Eier ja sofort, aber schon beginnt die Putzerei von vorne.
Grüße Wolfgang
...............................................................................................
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man`s nur mit Malz und Hopfen
Benutzeravatar
Wolfgang E
 
Beiträge: 232
Registriert: 09.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Atemfrequenz

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 24. Okt 2013, 14:28

Hallo Wolfgang.

Nun wenn sie Dauerputzen und es keine Ruhephasen die ihn gibt kann das schon
zum Stress auf Dauer führ ihn werden. :denk:
Du solltest ihn mal in Auge behalten und auf den Kot achten.
Nicht der er davon Magen/Darm Probleme bekommt

Wenn dann würde ich ihn vielleicht mal einzeln setzen, damit er sich beruhigen kann.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Atemfrequenz

Beitragvon Wolfgang E » 24. Okt 2013, 14:49

Hi Sylvia

Ich beobachte den Kerl dauernd. Der Kot ist ok.
Er hatte lediglich einmal eine leicht verletzte Unterlippe durch die Putzerei, die aber nach einigen Tagen wieder schön verheilt war. Ausserdem bilde ich mir ein daß er etwas dunkler gefärbt ist, bin mir da aber nicht sicher.
Den Kleinen einmal allein in ein anderes Becken setzen daran dachte ich auch schon, aber was ist wenn sich Madame in der Zwischenzeit jemand anderen anlacht?


Was mich eben stutzig macht ist daß das Mäderl so gelassen ist.
Grüße Wolfgang
...............................................................................................
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man`s nur mit Malz und Hopfen
Benutzeravatar
Wolfgang E
 
Beiträge: 232
Registriert: 09.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Atemfrequenz

Beitragvon Jörg69 » 25. Okt 2013, 13:01

Hallo Wolfgang,

ich bin da ganz der Meinung von der Sylvia. Der Kerl pumpt nur so, wegen dem Streß und die Dame, ruht sich dabei aus und er muß alles allein machen.

Das kann aber auch schnell nach hinten los gehen, auch da gebe ich der Sylvia recht, das er dadurch Magen Darm Probleme bekommt, weil sich die Flagellaten ausbreiten können durch den Streß.

Nur, wie bekommt man das Problem gelöst? Die beiden trennen, oder gemeinsam in ein anderes Becken setzen.
Das er Dunkel wirkt, kann an dem Sekret liegen für die Jungen, was er bildet.
Jörg69
 

Re: Atemfrequenz

Beitragvon Wolfgang E » 25. Okt 2013, 18:56

Hallo

@Sylvia u. Jörg

Ja da habt Ihr wahrscheinlich Recht daß man einen umsetzt.
Ich habe soeben einmal Ihren Laichplatz unbrauchbar gemacht, vielleicht kann ich die Beiden ja einmal von Ihrem Vorhaben abhalten.

Wenn ich einen in ein anderes Becken umsetzen sollte werde ich wohl einmal das Mäderl nehmen.
Ich denke das ist für den Bock schonender. Beide geht nicht da ich nur ein kleines Quarantänebecken habe (80l).
Nur was mache ich anschliessend? Der Fisch muß ja wieder zurück.
Ausserdem habe ich irgendwie Zweifel ob es gut ist die zwei zu trennen. Die schwimmen den ganzen Tag gemeinsam nur bei der Fütterung trennen Sie sich einmal kurz.
Manchmal ist das gar nicht so einfach :denk:
Grüße Wolfgang
...............................................................................................
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man`s nur mit Malz und Hopfen
Benutzeravatar
Wolfgang E
 
Beiträge: 232
Registriert: 09.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Atemfrequenz

Beitragvon Jörg69 » 25. Okt 2013, 20:26

Hallo Wolfgang,

du siehst natürlich mehr als wir bei den Tieren. Es kann auch gut sein, wenn du die Tiere trennst, das sie dann leiden.
Wir können dir nur Tipps geben, aber das entscheidene mußt du machen und Entscheiden.
Das du denen den Laichplatz weggenommen hast ist schon mal gut....

Warte dann mal ab was passiert....
Jörg69
 

Re: Atemfrequenz

Beitragvon Wolfgang E » 6. Jan 2014, 21:39

Hallöchen

Ich melde nun mich wieder einmal zu dem Thema.
Die erhöhte Atmung hat nichts mit Stress zu tun, sondern ist mit ziemlicher Sicherheit organisch bedingt.
Der Gaumen des Fisches ist deutlich geschwollen der Schlund eingeengt. Er frisst zwar normal aber die Atmung dürfte eben aus diesem Grund höher sein da er nicht die selbe Wassermege wie die anderen Fische durch die Kiemen pumpen kann.
Mal sehen wie sich das weiter entwickelt....tz :denk:
Grüße Wolfgang
...............................................................................................
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man`s nur mit Malz und Hopfen
Benutzeravatar
Wolfgang E
 
Beiträge: 232
Registriert: 09.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Atemfrequenz

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 6. Jan 2014, 21:48

Hallo Wolfgang.

Hm das sind ja nun keine schönen Neuigkeiten. :traene:

Vielleicht kannst du dem Fisch etwas Erleichterung verschaffen in dem
du den Sauerstoffgehalt des Wassers erhöhst.

Ich hoffe mal nicht der sich der Zustand des Fisches zum Nachteil verändert.

Vielleicht meldet sich ja noch jemand der da dem Fisch etwas Hilfe leisten kann.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Rund um den Diskus"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AxelU und 1 Gast

web tracker