Wildfang Diskus werden sortiert

Alles über Wildfangdiskusfische.

Wildfang Diskus werden sortiert

Beitragvon AxelU » 25. Sep 2016, 09:53

Hallo zusammen ich habe hier mal einen Video gefunden wo Diskusfische sortiert werden.
Dabei wird nicht gerade zimperlich mit den Fischen umgegangen." Ware Fisch" , das es sich hier um lebende Wesen handelt die mit Respekt behandelt werden sollten finde ich, kommt hier zu kurz. Irgendwo in der Mitte kann man sehen das ein Diskus einfach im hohen Bogen weggeworfen wird. :denk:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1090
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Wildfang Diskus werden sortiert

Beitragvon Marcus(malu) » 25. Sep 2016, 10:44

Hallo Axel,

ja besonders zimperlich wird da wirklich nicht mit den Tieren umgegangen.
Wenn ich mir die Tiere schon ansehe, die sind arg zerfleddert. Die Tiere werden gefangen, zwischen gehältert, wahrscheinlich zig mal selektiert. Bei jedem mal wird so mit den Tieren umgegangen. Und Tiere die halt nix sein, bringen auch nur Verluste, bzw. keinen Gewinn.


Leider ist da der Fisch nur Ware, zumal der Fänger dafür nicht mal viel Geld bekommt. Außer es ist ein spitzen Tier.

mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1273
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich

Re: Wildfang Diskus werden sortiert

Beitragvon Clown » 25. Sep 2016, 11:44

Hallo Zusammen
Im Vergleich zum Umgang mit Speisefischen ist das ja noch harmlos. Aber wo immer (meistens) Tiere als Einkommensquelle gehalten oder gefangen werden, werden sie zur Ware.
Schönen Sonntag noch, Max
Gruss, Max
Clown
 
Beiträge: 48
Registriert: 02.2016
Wohnort: Winterthur
Geschlecht: männlich

Re: Wildfang Diskus werden sortiert

Beitragvon AxelU » 26. Sep 2016, 09:39

Hallo zusammen
stellt sich da nicht die Frage " Warum soll man noch Wildfänge kaufen" denn damit unterstütze ich ja das alles noch. :denk:
Ich möchte nicht wissen wie viele Fische jedes Jahr umkommen. Sei es schon beim fangen, später beim Transport oder der Haltung zu hause.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1090
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Wildfang Diskus werden sortiert

Beitragvon Daniel Z » 26. Sep 2016, 20:44

Hallo Axel,

die Fischer dort leben vom Fang und Export von Zierfischen, wenn sie das nicht mehr könnten würden sie anfangen die Wälder abzuholzen, Gold zu schürfen oder sonstiges. Und fangen würde man sie trotzdem noch um sie zu essen.


LG
Daniel
Benutzeravatar
Daniel Z
 
Beiträge: 1043
Registriert: 06.2011
Wohnort: Oberhausen (Baden)
Geschlecht: männlich

Re: Wildfang Diskus werden sortiert

Beitragvon Thomas Ebinger » 27. Sep 2016, 20:34

Hallo Treff,

der Umgang mit den Wildfängen ist mir schon bei einigen Videos aufgefallen,
wenn ich an meine Art denke einen Fisch aus dem Wasser zu entnehmen,
geschieht dies immer sorgfältig und ich halte beim Netz immer die Hand darunter
oder lege den Fische mit dem Netz in meine Hand um ihn ruhigzustellen.

Hier geht es einfach darum schnell eine Entscheidung zu treffen "gut" also hochpreisig zu verkaufen
oder Selektion in Box "B" wo diese letzendlich landen weiß niemand so genau,
ich hoffe lebend in den Aquarien der WF-Liebhaber.

Genau diese Selektion macht es so schwer heute einen guten WF zu bekommen, ich vermute das die Besten nach Asien gehen weil diese vorraussichtlich am meisten dafür bezahlen.

Ich suche schon seit über 2 Jahen gute WF diese müssen gewisse Merkmale haben um eine neue Zuchtlinie aufzubauen, jedoch was ich letztendlich in den Aquarien bei den Händlern finde entspricht nicht meinen Vorstellungen.

Ich weiß genau was ich für Grundmerkmale brauche um eine gute Zuchtlinie schnell aufzubauen jedoch fehlt mir hier das Ausgangsmaterial, habe die Hoffnung wie schon einmal erlebt, dass ich bei einem privaten Aquarianer genau diese Fische finden werde.

Wenn ich nochmal anfange dann nur mit Fischen mit denen ich aufgrund der Ausgangsmerkmale eine Freude und Gewissheit habe etwas Formschönes aufzubauen, denn gerade WF haben eine super Genetik wenn man den Schlüssel dazu kennt.

Zurück zu dem Video hier sehe ich neben dem Chef, die Fänger und Helfer die ihr täglich Brot mit der Fischernte für ihre Familien verdienen, dass Produkt hier heißt Diskusfische.

Aus der Sicht der Fänger ist es wichtig die Fische lebend zum Kauf anzubieten,
was danach geschieht interessiert Sie nicht mehr.

Dies finde ich sehr traurig da jeder diese Fische einen sehr harten Überlebenskampf hinter sich hat, dies kann man nur ändern indem man Wildfänge in moderaten Stückzahlen in den Aquarien nachzüchtet.

Dies hört sich für einige schwer an, jedoch ist es aus meiner Sicht sehr einfach diese Fische nachzuzüchten. Natürlich ist es nicht jedermanns Sache bei extremen Wasserwerten zwischen 10-35µs und WF nachzuzüchten da es hier auch etwas Fingerspitzengefühl bedarf um das kleinste Anzeichen einer Akzeptanz zwischen den Paaren zu erkennen und glaubt mir die WF sind Profis im Verdecken von ihren Vorhaben oder Signalisierung ihres Geschlechts.

Weiterhin müßen WF erst zur Zuchtreife vorbereitet werden was besonders Wissen über die Wasseraufbereitung und Fütterung anbelangt.
Auch die Gestaltung der Zuchtbecken unterscheidet sich von den Nachzuchten.

Ist aber alles machbar, dafür hat man bei WF bei richtigem Wasser eine sehr hohe Befruchtungsrate die schnell mal
mal mehrere hundert Jungfische bedeuten kann.

Und diese Nachzuchten kann man mit richtiger Selektion schnell in die gewünschte Richtung bringen, viele Punkte bei den Tefe (Grüner Diskus) oder brilliantes Blau mit hoher Körperform bei den Heckel Diskus oder Semiroyal mit linearer Streifung bei den blauen Wildfängen u.s.w.

Man mus es nur wollen dann kann man auch WF nachzüchten und somit die Natur schonen, was nicht heißt das keine WF mehr entnommen werden den das Zauberwort heißt "frische Blutlinien" regelmäßig einbringen.

Grüße
Thomas Ebinger
Zuletzt geändert von Thomas Ebinger am 27. Sep 2016, 20:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Thomas Ebinger
 
Beiträge: 735
Registriert: 10.2010
Wohnort: 71229 Leonberg
Geschlecht: männlich

Re: Wildfang Diskus werden sortiert

Beitragvon AxelU » 28. Sep 2016, 09:55

Hallo zusammen,
@ Daniel
Daniel es geht nicht um den Fang allgemein sondern um das "wie" hier würde ich mir wünschen etwas mehr Respekt vor dem Lebewesen zu haben. Sicherlich ist das für viele die einzige Möglichkeit ihre Familien zu ernähren. Ich habe hier mal einen Bericht rausgesucht der um das Fischen in Korallenbänken geht wo durch die Anwendung von Cyanid ganze Bänke abgetötet werden. Hier hat man wohl angefangen einen Weg zu finden.

"Was für Regenwaldhölzer vielerorts schon gang und gäbe ist, etabliert sich möglicherweise auch für Korallenfische: der zertifizierte umweltschonende Handel. Statt die Riffe mit der seit Jahren um sich greifenden Cyanid-Methode zu plündern, indem man Gift in die Korallenstöcke spritzt und die betäubten – vielfach verletzten – Zierfische entnimmt, werden die Tiere mit Netzen gefangen. Immer mehr Exporteure stellen ihren Handel um
Trainingszentren wurden gegründet, in denen die heimischen Fischesammler die Zierfischjagd mit den Netzen lernten – oder wieder erlernten, denn vor dem Cyanidfischen waren die Taucher längst damit vertraut gewesen. Inzwischen gibt es einige solcher Trainingszentren auf den Philippinen, in Indonesien und auf Fiji, und immer mehr Exporteure, berichten die beiden Organisationen, stellen ihren Handel um. Sie nehmen nur noch Aquarienfische ab, die von den Tauchern gezielt mit Netzen gefangen und von den Importeuren in Übersee bestellt worden waren. Auch bei der Aufbewahrung in den Becken achtet man jetzt verstärkt darauf, dass die Tiere geschont werden und unverletzt bleiben. Freilich: Von den über zwanzig Millionen Tieren, die weltweit im Aquarienhandel landen, dürften bisher höchstens zwei Prozent aus MAC-zertifizierten Fanggebieten stammen."
Quelle: Frankfurter Allgemeine
So könnte man auch beim Fang von Fischen aus dem Amazonas oder sonst irgendwo genau solch Richtlinien und ein zertifizierten Fang festlegen und umsetzen.Den dann die Exporteure natürlich folgeleisten müssten.
Zwei Prozent sind nicht viel, aber es ist ein Anfang.

@ Thomas
Thomas ich sehe es genauso wie Du es sehr schön geschrieben hast. Man muss sich mehr Mühe geben und die Haltungsbedingungen der Diskus besser umsetzen dann klappt auch die Nachzucht von Diskus WF.
Ein großes Problem sehe ich darin das der Diskusfisch und auch viele andere Zierfische im Preis so stark gesunken sind das viele einfach losziehen und sich neue Fische kaufen wenn welche durch Haltungsfehler einfach sterben.
Hier machen sich viele keine Gedanken um gute Haltungsbedingungen oder richtige Versorgung der Fische.
Günter Wagenbrenner kann sich bestimmt noch an die Zeiten erinnern wo ein Diskus ein vielfaches von dem was sie heute kosten zu bekommen waren. Und da wurde bestimmt mehr auf die Haltungsbedingung geachtet. Weil man sich hier etwas kostbares geleistet hatte.
Wobei es eigentlich durch die Heutigen Möglichkeiten der Technik um vieles leichter sein dürfte wie 1967 oder früher die Haltungsbedingungen und das Füttern umzusetzen.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1090
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Wildfang Diskus werden sortiert

Beitragvon Thomas Ebinger » 28. Sep 2016, 19:46

Hallo Axel,

das mit den Korallenfischen kann ich nur bestätigen,
in der Zeit bei dem führenden Zoofachhandel in Stuttgart
habe ich ca. 3 Jahre in der Meerwasserabteilung gearbeitet
und jede Woche mindestens 2 -3 Lieferungen aus aller Welt bekommen.

An so manche kann ich mich sehr gut erinnern.

Da waren nicht nur die mit Cyanit gefangen Fische sondern auch Vollspezialisten bein Einpacken der Lieferungen aus z.B. Afrika die hatten die Beutel nicht mit Sauerstoff sondern mit Pressluft gefüllt und wie der Inhalt der Beutel bei der Anlieferung ausgesehen hat brauche jetzt ich nicht zu beschreiben genausowenig der "Duft" der von diesen Kartons ausgegangen ist.

Ob sich das mit den Netzen so durchsetzt bei den Fängern möchte ich etwas bezweifeln, nehmen wir z.B. den gelben Hawaii Seebader Zebrasoma flavescens (Doktorfisch) der hat ein Revier von ca. 3 Quadratkilometer!!!

Und wenn Du schon einmal einen Fisch aus einem voll eingerichteten Meerwasseraquarium mit dem Netz gefangen hast, weißt Du wovon ich rede.

Der Umgang mit den Diskus-Wildfängen ist wirklich denkwürdig und die einzige Möglichkeit ist der Fischfang für die meisten Fänger.

Der Preisververfall beim Diskus ist genau so denkwürdig, selbst ich habe früher für meine ersten 4 braunen Diskusfische ein kleines Vermögen bezahlt.

Und als ich die Fische Jahre später in der nähe von Frankfurt gekauft habe hat ein günstiges Zuchtpaar 980,00DM und ein gutes im Schnitt 1500,00DM bis 2500,00DM gekostet.
Einzelfische habe ich auch schon damals ab 100.-DM erworben.
Gut er hatte auch Zuchtpaare um 750,00DM aber das waren schon Freundschaftspreise.
Jungfische in Daumenagelgröße ca. 25,00DM u.s.w.

Dafür hat man auch eine Qualität an Fischen bekommen
und war froh überhaupt in die Anlage zu kommen!!!

Und heute übertrieben gesagt kaufen die Leute ihre Fische nach der Farbe der Gardinen oder dem Sofa,
hauptsache bunt.

Besondere Merkmale werden von den meisten nicht mehr erkannt, genausowenig erkennen die meisten versteckte oder sichtbare Deformationen.

Was da zu kleinem Geld teilweise angeboten wird ist schon erschreckend, dass diese Leute schnell die Motivaton nach dem 2. oder 3. Nachkauf verlieren ist nachvollziebar.

So gewinnt die Disksuszene nur einen kleinen Kreis von Diskusfreunden dazu, die hartnäckig mit verbrannten Fingern am Ball geblieben sind.

Das es auch erfolgreich funktionieren kann hat die Parafreie-Fraktion gezeigt, jedoch ist hier akribisches Arbeiten notwendig.

Hier fehlen den neuen parafreien Haltern in ein paar Jahren die Erfahrungswerte um WF "gesund" zu behandeln und um Sie mit viel Ausdauer zur Zuchtreife zu bringen. (Eimer oder Zuchtwürfel mit Plexiglasrohr reichen da nicht:-)

Da dreht sich die Spirale wieder und bei Haltungs oder Behandlungsfehlern bei WF,
werden diese einfach wieder ausgetauscht.

Das Bestreben jedes Diskushalters soll es sein mit aller Kraft und Möglichkeiten die Fische unter den besten Bedingungen zu pflegen und am Leben zu halten.

Grüße
Thomas Ebinger
Zuletzt geändert von Thomas Ebinger am 28. Sep 2016, 19:51, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Thomas Ebinger
 
Beiträge: 735
Registriert: 10.2010
Wohnort: 71229 Leonberg
Geschlecht: männlich

Re: Wildfang Diskus werden sortiert

Beitragvon Marcus(malu) » 29. Sep 2016, 07:17

Hallo Thomas,

deinem Beitrag ist nichts mehr hinzuzufügen.

Genau so sieht es aus.

Ist aber nicht nur im Diskusbereich so. Es trifft alle Sparten der Zierfische, auch andere Tierarten.

Leider ist der Pfleger/Halter nicht mehr bereit gutes Geld für die Tiere auszugeben.

Wenn ich mir die Unkosten ansehe, die ein Züchter aufwendet, dann kann das gar nicht funktionieren. Das geht nur mit viel Herzblut und Liebe.


Ich rede jetzt nicht von Großzüchter, der alles auf den Markt wirft.

Leider kommt es immer wieder vor das viel Schrott verkauft wird. Bei mir hat sich mal einer gemeldet, der extra ausselektierte Tiere gesucht hat, also mit Flossenfehler, Kiemenfehler usw.
Die habe ich natürlich verschenkt. Nach nachfragen was er damit tut, kam von ihm. Die verkaufe ich auf einer Börse oder E Bay klein. Und er hat alle losbekommen.
Natürlich fallen die neuen Besitzer auf die Schnauze. Die sind alle vom Diskus geheilt, und nur, weil jemand Kasse machen will!!


Da bekam ich das kalte kotzen. Ich gebe nie wieder Tiere mit Fehlern ab.

mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1273
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Wildfang Diskusfische"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
web tracker