Wiedereinsteiger

Willkommen beim Diskus-Treff. Wir möchten dich herzlich bitten ,dich im Mitgliederbereich vorzustellen, denn erst nach erfolgter Vorstellung kannst du das Forum in vollem Umfang nutzen.Es kann mitunter etwas dauern bis ihr nach eurer Vorstellung ganz freigeschaltet werdet, denn wir sind nicht immer online. Daher bitten wir euch um etwas Geduld.

Re: Wiedereinsteiger

Beitragvon Thomas Ebinger » 28. Jul 2013, 15:06

Hallo Michael,

da hast Du mich aber falsch verstanden möchte Dir gerne helfen.

Habe über 10 Jahre für ein führendes Zoofachgeschäft gearbeitet und mehrere 1000 Problemfälle und etliche Beratungen über die Süßwasser; Meerwasser und Kaltwasser-Aquaristik erfolgreich durchgeführt.

Brauche nicht zu erwähnen wieviel angehende Diskuszüchter dabei waren die bis heute nie erzählt haben von wem das Basis-Wissen wirklich kommt.

Es gibt sicherlich wenige Zierfischexperten in Deutschland die so ein geschultes Auge beim Betrachten der Zierfische und Zuchtfische auf die Selektion und Qualität und Erbfolge bezogen wie mich.

Weiterhin habe ich mich über 20 Jahre spezialisiert auf Diagnose und Krankheitsbehandlung, Wasseraufbereitung und Zierfischernährung. (u.a. Schulung von führenden Herstellern der Aquaristik)

Kein Wassertropfen blieb als Kind bis heute unerforscht.

Wir haben noch Wissen davon können die neuen Diskusexperten nur träumen daher bleibt diese Wissen auch bei uns. (Damit meine ich einen kleinen Kreis von Diskuszüchtern)

Bin auch für ein Biotopaquarium auch die wassergefüllten Glaskästen haben pro 100L Wasser ca. 1-2 KG Pflanzen als nicht sichtbaren Biofilter.
Bild
Bild
Das "nur" Wasser wir ständig (vollautomatisch) nach dem Vorbild der Natur mit Mineralien und Spurenelementen versorgt. Am Beispiel: Anden - Zuflüsse zum Amazonas Sediment und Remineralisierung)
Der pH-Wert ist bis auf ein 10tel immer genau bei z.B. 5,8pH keinen Stress duch pH Schwankungen u.s.w.

Wenn Du richtig gelesen hast bin auch ein Freund von imunstarker Selektionszucht, halte auch nicht viel von Parafrei.
Hat wohl Vorteile bei dem Wachstum, Futteraufnahme u.s.w. jedoch sind bei mir immer die stärksten zur Zucht gekommen.

Zu deinem Aquarium:
In deinem Biotopbodengrund sammeln sich z.B. Phosphat-Nester die ständig wasserlösliche Stoffe an das Wasser abgeben.
Es sind Fäulnisstellen zu sehen die anerobe Zonen entstehen lassen, die zwar eine kleine Nitrifierung erzeugen jedoch vermehrt das Wasser und die Wurzeln deiner Pflanzen belasten.
Das vorhandene Amonium kann bei einem Wasserwechsel mit Leitungswasser schnell mal zu Amoniak aufoxidieren Es entstehen Enole und Phenole u.s.w.
Daher meinte ich bei einem Wasserwechsel zuerst z.B. die linke Seite des Aquariums mit einer hohen Mulmglocke abzusaugen und beim nächsten Wasserwechsel die rechte Seite absaugen so bleibt die Biostruktur erhalten und ein Großteil der Schadstoffe wird entfernt.
Die Planzen mit Bodendünger in Kugel oder Stäbchenform düngen als Wurzeldünger.
Der kleine Teil der Nährstoffe der hierbei ausgeschwemmt wird reicht für die Anubias und dem Farn.

Erhöte Wasserwechselintervalle durch die vorhandenen Wurzeln da von diesen Huminsäuren und Gerbstoffe ausgespült werden die die Lumenzahl des Lichtes bis zum Bodengrund reduzieren.

Deine Fische werden es dir danken.

Grüße
Thomas Ebinger
Benutzeravatar
Thomas Ebinger
 
Beiträge: 736
Registriert: 10.2010
Wohnort: 71229 Leonberg
Geschlecht: männlich

Re: Wiedereinsteiger

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 28. Jul 2013, 17:44

Hallo Michael.

Ich hab jetzt mal ein Bild raus gesucht um dir das Mal
mit dem verdrecken des Bodens mit Schwarzen kies zu zeigen.

Im Anfang sieht das ja auch alles schick aus,
das muß ich schon zu geben.
Aber nach ein paar Monaten sieht das ganze dann bei näheren hin sehen
schon gar nicht mehr so schick aus.

Schau mal.
Bild

Ich denke auf dem Bild sieht man sehr gut die braune Mulmschicht,
die auf und zwischen dem schwarzen Kies liegt.

Nun ich will dir wirklich nicht,nur solltest du wirklich über legen ob du das machen möchtest.
Denn es gibt leider auch Nachteile bei diesem Boden.
Natürlich ist es jedem seine Sache was er für einen Bodengrund in seinem Becken macht.
Es sind hier nur Denkansetze und Erfahrungen die man selber gemacht hat. :zwink:
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5661
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wiedereinsteiger

Beitragvon Diskus LP » 28. Jul 2013, 18:15

Sylvia, es geht ja eigentlich nicht um den Bodengrund, sondern wie hier einige auftreten!
Ich bin für jeden Tipp dankbar, aber man sollte schon mit bedacht Tipps geben und nicht versuchen anderen seine Meinung aufzuschwatzen bzw. andere für dumm zu verkaufen ...!
Aber Schwamm drüber, ich amüsier mich darüber und gut ist...!!!


So wie das auf deinem Bild ausschaut wird aber auch recht wenig gesaugt oder?!?!
Benutzeravatar
Diskus LP
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2013
Wohnort: 59558 Lippstadt
Geschlecht: männlich

Re: Wiedereinsteiger

Beitragvon Günter-W » 28. Jul 2013, 18:33

Hallo Thomas

>>>halte auch nicht viel von Parafrei. <<<<

Du hattest doch selbst mal parafreie oder täusche ich mich da,hast mal geschrieben das ein ,,Besucher,, dir die Anlage Reinfiziert hat..

Übrigens habe ich seit 1998 Parasiten/Flagellaten freie Diskusfische züchte auch ab und an und kann weiß Gott nichts Nachteiliges darüber berichten, ganz im Gegenteil..

@ Michael
Wenn du etwas Wissen willst bzw Fragen hast schreibe sie hier Ruhig ich denke ich (nicht nur ich) bin auch in der Lage dir zu helfen. :grins:
Lg
Günter-W
Ra.
Günter-W
 
Beiträge: 852
Registriert: 09.2010
Wohnort: Rastatt
Geschlecht: männlich

Re: Wiedereinsteiger

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 28. Jul 2013, 18:53

Hallo Michael.

Das Becken wurde regelmäßig abgesaugt.
Aber da durch das der Bodengrund schwarz war man einige Schmutzpartikel nicht
gesehen wurde ist es nach und nach vermulmt.
Gerade weil du ja noch sehr junge Fische hast und du sie öfters füttern musst,damit
Sie schön groß werden,kann dir das sehr schnell passieren.

Natürlich möchte dir her nicht jemand was „aufschwatzen“.
Vielleicht ist das ja so bei dir rüber gekommen. :zwink:
Jeder hat hier halt seine Meinung.

Ein Freund hat mal zu mir gesagt :“ Frag mal 10 Aquarianer und du bekommst 10 verschiedene Meinungen“. :lol:
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5661
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Wiedereinsteiger

Beitragvon Thomas Ebinger » 28. Jul 2013, 20:11

Hallo Michael,

wenn es für dich den Eindruck gemacht hat Dir etwas aufzuschwätzen tut es mir leid.
Es geht und ging in der Vergangenheit bei meinen Beratungen nur um das Wohl der Fische das große Geld haben andere mit dem Wissen gemacht.

Hallo Günter,

ist es nicht notwendig einige Versuche anzustellen um eine Aussage treffen zu können.

Es sind schon mehrere Zucht und Aufzuchtversuche paralell gelaufen nicht nur wegen Paras sondern auch wegen der Fütterung.

Stand heute um nur einen Punkt zu nennen sind die Parafreien nicht unempfindlicher gegen bakterielle Infektionen und Kopfsteher treten genau wie bei normalen Diskusfischen auf.

Die Vorteile habe ich ja schon genannt.

Grüße
Thomas Ebinger
Benutzeravatar
Thomas Ebinger
 
Beiträge: 736
Registriert: 10.2010
Wohnort: 71229 Leonberg
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Mitgliedervorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker