Vorstellung

Willkommen beim Diskus-Treff. Wir möchten dich herzlich bitten ,dich im Mitgliederbereich vorzustellen, denn erst nach erfolgter Vorstellung kannst du das Forum in vollem Umfang nutzen.Es kann mitunter etwas dauern bis ihr nach eurer Vorstellung ganz freigeschaltet werdet, denn wir sind nicht immer online. Daher bitten wir euch um etwas Geduld.

Vorstellung

Beitragvon sjaenick » 28. Dez 2016, 11:13

Moin,

ich hab' selbst nicht mal Diskus und mich nur angemeldet, um als Mittler für meinen Vater nach einer Lösung für seine kranken Fische zu suchen. Die Google-Bildersuche hat mich zu diesem Forum geführt, und nun werd' ich mal
sehen, was ich so finden kann.
sjaenick
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vorstellung

Beitragvon Marion » 28. Dez 2016, 18:48

Hallo,

:welcome: Herzlich Willkommen in diesem Forum.

Schreibe uns doch bitte etwas zu den kranken Fischen von Deinem Vater. Wir werden dann gemeinsam nach einer Lösug suchen.

Hier im Forum sprechen wir uns mit dem Vornamen an. Es wäre schön, wenn Du Dich dann mit einem Gruß verabschiedest.

Tom und Marion
Liebe Grüße von der Nordseeküste
Benutzeravatar
Marion
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1412
Registriert: 11.2010
Wohnort: 26919 Brake
Geschlecht: weiblich

Re: Vorstellung

Beitragvon AxelU » 29. Dez 2016, 08:02

Hallo,
da Du selbst keine Diskus hast gehe ich davon aus das auch die Erfahrung nicht vorhanden ist. Deswegen wäre es schon gut Du würdest mal schildern in wie fern die Diskus krank sind. Also was fällt auf, Fressen sie nicht mehr, sind sie Dunkel gefärbt u.s.w.
Kannst Du etwas über die Wasserwerte sagen? Wie lange pflegt Dein Vater die Fische schon.
Bilder vom Aquarium und den Diskus wären hilfreich.
Alleine ohne Vorkenntnisse wirst Du nicht weit kommen, und bei kranken Tieren ist die Zeit kostbar, je früher man hilft - Gegenmaßnamen einleitet desto besser ist es.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1119
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Vorstellung

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 29. Dez 2016, 19:43

Hallo Sebastian.

Von mir auch erst mal ein herzliches Willkommen hier im Forum. :welcome:

Ich kann mich den beiden anderen nur anschließen,
das wir mehr Informationen dazu haben müssen was die Tiere haben und
in welchen Umfeld sie leben.
Erst dann kann man ihnen gezielt helfen.
Bei einigen Erkrankungen ist es schon wichtig das man gezielt schnell Hilfe leistet.

Welches Bild hast du den im Internet gesehen?
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Vorstellung

Beitragvon sjaenick » 29. Dez 2016, 23:07

Hi zusammen,

(jetzt wird Vorstellung zu Problemlösung, ggf. sollte man das auftrennen)

nun denn - ich bin selbst aquaristisch erfahren, also kein Laie; mein Vater ist ebenfalls seit Jahrzehnten
aquaristisch aktiv, auch (u.a.) mit Diskus, aber ein Problem wie das derzeit vorliegende ist ihm auch noch
nicht untergekommen.

Zum eigentlichen Problem - die Symptomatik passt perfekt zu den Bildern aus diesem Thread hier:

krankheiten/diskus-hat-geschwur-kopf-t906.html

(eigene Bilder habe ich leider keine)

Erstaunlicherweise nicht nur die Art der Symptome, sondern auch die Lokalisation - ein Fisch mit einem
eher kleinen Geschwür vorn an der dorsalen Flosse, ein weiterer mit einem etwas größeren Geschwür am
Kiemendeckel, ein dritter mit einer "Beule" (~5 mm seitlich am hinteren Ende der dorsalen Flosse).
Keine Auffälligkeiten in bezug auf Färbung, Fress- oder Sozialverhalten.

Becken irgendwas oberhalb von 2m3, 700l Filter, gering besetzt; 28°C, weiches Wasser, WW unauffällig.
In näherer Vergangenheit Probleme mit Phosphat (vermutlich durch Frostfutter, das seitdem vorher gespült wird),
derzeit Pinselalgen. Pflanzenwuchs momentan eher schlecht.

CO2 via Gegenstrom-Reaktor, aber aktuell zusätzlich Luft mit Ausströmer, da die Fische sonst
O2-Mangelsymptome zeigen und dicht unter der Oberfläche stehen. (Ja, ich halte CO2 und
Luft gleichzeitig auch für eher orthogonal zueinander stehend..)

Ähnlich zum Thread, über den ich den Weg hierher gefunden habe, vermute ich auch eher eine Ursache in Richtung
bakt. Infektion/Parasit/.. als bei den Wasserwerten..
Das Aquarium steht (naja, es ist eingemauert..) steht Jahrzehnten, Ausspülung irgendwelcher Giftstoffe würde ich
also eher ausschließen.

Gruss,

- Sebastian
Zuletzt geändert von sjaenick am 29. Dez 2016, 23:10, insgesamt 1-mal geändert.
sjaenick
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vorstellung

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 1. Jan 2017, 22:02

Hallo Sebastian.

Ich habe den von dir geschriebenen Beitrag auch noch mal in dem Thread
mit dem von dir gezeigten Link geschoben. :schieb1:
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Mitgliedervorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker