Vorstellung!! :-))

Willkommen beim Diskus-Treff. Wir möchten dich herzlich bitten ,dich im Mitgliederbereich vorzustellen, denn erst nach erfolgter Vorstellung kannst du das Forum in vollem Umfang nutzen.Es kann mitunter etwas dauern bis ihr nach eurer Vorstellung ganz freigeschaltet werdet, denn wir sind nicht immer online. Daher bitten wir euch um etwas Geduld.

Re: Vorstellung!! :-))

Beitragvon Thomas Ebinger » 24. Jan 2012, 18:57

Hallo Sabine,

habe mir gerade mal Deinen Block angeschaut.
Kunst und Kultur sind ja Deine Stärken :( und natürlich auch Deine kleinen Diskusjungfische.

Infos und Tipps für die Aufzucht findest Du bestimmt in guter Qualität hier im Treff.

Klar wir sind nicht nur fast Nachbarn sondern ich arbeite auch ganz in Deinen Nähe :zwink:

Ein Besuch in meiner kleinen Zuchtanlage ist zum Erfahrungsaustausch ab Mai wieder möglich bis dahin sollte die Zucht abgeschlossen sein und Du kannst Dir gaaaaanz viel von den kleinen Fressmaschinen in verschiedenen Farbschlägen anschauen.

Viel Spass hier im Treff
Grüße
Thomas Ebinger
Benutzeravatar
Thomas Ebinger
 
Beiträge: 742
Registriert: 10.2010
Wohnort: 71229 Leonberg
Geschlecht: männlich

Re: Vorstellung!! :-))

Beitragvon yasa » 25. Jan 2012, 00:43

Hallo zusammen :-))

Die Infos zur weißen Wurzel... Nun, als ich ein Becken vor guten 2 Jahren gekauft hatte, durfte ich mir im Laden eine künstliche Wurzel aussuchen. Eine Art Bonus, sozusagen... Also, damals war die Wurzel noch braun... :denk:
Mit der Zeit ist sie komplett weiß geworden... eigentlich kein gutes Zeichen.
Aber ich hatte nie irgendwelche Schwierigkeiten mit den Fischen, so dass ich mir hier keine Sorgen gemacht habe. :zwink:
Also, zu kaufen gibt es die also in der Farbe nicht.. müßt nur beim Kölle eine Wurzel kaufen und warten, was passiert ;-)
Noch zur Größe des Beckens: ich glaube 120x70x60cm, so ca. 500 Liter.

Seit ein paar Tagen beschäftige ich mich mit meinem neuen Mikroskop, daher melde ich mich auch heute erst so spät...
Habe im Quarantänebecken einen "Weißkacker" und ein mageres Mädchen :-( Um herauszufinden, was mit ihnen los ist, versuche ich mich gerade in der Mikroskopie. Ist super interessant! Allerdings weiß ich nicht so recht, was ich mit dem "Befund" so anfangen soll. Wenn Ihr Lust habt, dann mach ich mal einen neuen Fred auf und wir können fachsimpeln :-)
Bei meinen Kleinen habe ich auch schon einen Toten untersucht... habe auch was Zappelndes gefunden...an den Kiemen...Das ist dann schon eindeutiger. :-( Mal schauen, wie ich damit umgehen möchte.

@ Thomas, freut mich, dass Du den Blog etwas durchgeschaut hast :-)
Mein Nachzuchtversuch ist mein erster, hat also nichts mit Deiner Profizucht gemein, aber trotzdem bemühe ich mich sehr einige der Zwerge gut hinzubekommen. Natürlich gibt es einige Nachzügler oder auch Zurückgebliebene, aber bislang sortiert die Natur diese von ganz alleine aus. Der Letzte diente mir heute für das Mikroskop...

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mir mit meinem Männchen mal Deine Zucht anschauen dürfte :-)) Etwas "Rotes" fehlt eindeutig noch in meinem Becken! Zudem finde ich es super spannend zu sehen, wie so etwas professionell gemacht wird. Aber erst muss ich mal herausfinden, was mit meinen Quarantäneinsassen genauer los ist... vorher wäre ein Neuzugang nicht sinnvoll. Aber bis Mai ist ja noch eine Weile hin :grins:

Dann wünsche ich Euch noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße
Sabine :-))
yasa
 
Beiträge: 54
Registriert: 01.2012
Wohnort: Esslingen am Neckar
Geschlecht: weiblich

Re: Vorstellung!! :-))

Beitragvon Thomas Ebinger » 25. Jan 2012, 08:03

Hallo Sabine,

das mit der Wurzel ist ja interessant ich hoffe nicht das irgendwelche Stoffe in das Wasser gelangen die da nicht hingehören.

Das mit dem Selektieren ist als Züchter nicht so gemeint das wir kleine oder schlecht wachsende Jungfische aussortieren diese ziehe ich nur in einem Extrabecken groß wo sie besser an das Futter kommen.
Oftmals entstehen hier wunderbare Fische die keiner vermutet hätte.

Bei Selektion ist eher die Auswahl von Form und Farbmerkmale zu verstehen.

Das Du dich mit einem Microskop beschäftigst finde ich klasse, jedoch ist bei deinen Jungfischen eine schnelle und sichere Diagnose wichtig bitte wende Dich hierzu an einen Fachmann (Kornwestheim) oder Fachftrau ( Frau Dr. Lechleitner) bei Pforzheim.

Bis dahin Grüße
Thomas Ebinger
Benutzeravatar
Thomas Ebinger
 
Beiträge: 742
Registriert: 10.2010
Wohnort: 71229 Leonberg
Geschlecht: männlich

Re: Vorstellung!! :-))

Beitragvon yasa » 26. Jan 2012, 12:26

Hallo Thomas,

vielen Dank für Deine Antwort :-)

Die Wurzel ist soweit ausgebleicht, da passiert nichts mehr. Ist aber schon verwunderlich, da es eine Wurzel, extra für die Aquaristik ist... egal. Passt schon :-)

Wgen dem Mikroskop, ich verbringe derzeit Abende, Nächte damit die Untersuchungen zu analysieren. Für einen Mikroskopiekurs bin ich vorgemerkt... bis dahin arbeite ich mit Büchern von Gerhard Bassleer und Dieter Untergasser... und natürlich das Internet.
Bei den Kiemenwürmern von den Kleinen bin ich mir auch sicher, dass es sich um eierlegende Form, den Dactylogyrus handelt. Merkmale: Augenflecken, Halteapparat.

Jetzt gibt es ja verschiedene Möglichkeiten der Behandlung... Die mir naheliegendste wäre der Wirkstoff Praziquantel.
Symptome bei den Fischen (nicht immer und nicht bei jedem): Manchmal Scheuern an Gegenständen, schnellere Atmung, Schütteln oder ruckartiges Schwimmen. Sicher wird auch das unterschiedliche Wachstum mit den Kiemenwürmern zusammenhängen.

Sollte ich nun eine Behandlung in Betracht ziehen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Sabine :-))
yasa
 
Beiträge: 54
Registriert: 01.2012
Wohnort: Esslingen am Neckar
Geschlecht: weiblich

Re: Vorstellung!! :-))

Beitragvon Daniel Z » 26. Jan 2012, 18:34

Hallo Sabine,

wenn du gegen Kiemenwürmer behandeln willst, sollte dein Ziel sein, diese auch komplett auszurotten.

Das Praziquantel wäre mir dafür zu unzuverlässig, also bleiben noch Formalin oder Chloramin T (gibts auch von Tetra: gyrotox).

Bei Chloramin T muss der pH-Wert des Wassers über 7 sein und die KH bei mindestens 7.

Bei Formalin sind die Wasserwerte egal, allerdings dürfen da die Tiere keinerlei Wunden/Kratzer haben.

Beide Mittel killen auch die Filterbakterien.

Behandelt wird am 1. 5. und 9. Tag, dabei muss die Temperatur bei 28°C liegen, sonst ändert sich die Entwicklungsdauer der Eier / die Geschlechtsreife tritt schneller ein und die Würmer können noch mal Eier legen.

Bei Formalin (35 - 37%ig) sollte die Dosis 10ml/100l sein und unbedingt darauf achten frisches Formalin zu kriegen. Es darf sich kein Bodensatz gebildet haben. Das Formalin kannst du 6 Stunden im Wasser lassen.

Zur Behandlung mit Choramin T brauchst du 1,6 - 2 Gramm pro 100 Liter Wasser, im Zweifelsfall eher Richtung 2g gehen. Nach 10 Stunden sollte das Wasser gewechselt werden.

Vorher Wasserwechseln, Filter durchspülen und während der Behandlung gut belüften sollte klar sein :zwink:


LG
Daniel
Benutzeravatar
Daniel Z
 
Beiträge: 1046
Registriert: 06.2011
Wohnort: Oberhausen (Baden)
Geschlecht: männlich

Re: Vorstellung!! :-))

Beitragvon Thomas Ebinger » 26. Jan 2012, 22:08

Hallo Sabine,

die Behandlungsmöglichkeiten hat Daniel schon super erklärt. :gut:

Jedoch besteht bei Cloramin T die Gefahr eines Totalverlustes bei nicht einhalten der vorgeschriebenen Wasserwerte.

Bei Formalin soltest Du nach der Behandlung die Jungfische mit Ihrem Lieblingsfutter versorgen da die Nahrungsaufnahme nach der Behandlung verzögert und schleppend ist.
Weiterhion ist diese Methode abzulehnen wenn sich kleine Kinder in der Wohnung oder in dem Raum befinden.
Schutzbrille und Handschuhe und ggfs. Atemschutz nicht vergessen.

Bei beiden Behandlungen bleiben die Jungfische ca. 6 Wochen im Wachstum zurück um dann wieder aufzuholen.

Solltest Du Dich für Praziquantel entscheiden setze die Wasserhärte ein wenig herunter Leitwert so bei ca. 100µs da wirkt es besser. (Praziquantel blockiert die Calciumaufnahme der Würmer)
Berechnung (Umrechnung) 30µs entsprechen etwa 1°DGH

Die Gefahr das Praziquantel nicht richtig wirkt ist groß ausgewachsene Würmer können sich in einen Schleimmantel hüllen der sie vor Praziquantel schützt.

Hier kann ein wenig Salz vor der Behandlung helfen bei einigen Präparaten ist bereits ein organischer Lösungsvermittler enthalten der diese Schleimhülle durchbricht.

Bitte kein Salz vor der Formalinbehandlung!!!!!!!! Nur bei Praziquantel.

Viel Erfolg
Thomas Ebinger
Benutzeravatar
Thomas Ebinger
 
Beiträge: 742
Registriert: 10.2010
Wohnort: 71229 Leonberg
Geschlecht: männlich

Re: Vorstellung!! :-))

Beitragvon yasa » 26. Jan 2012, 22:38

Hallo Daniel, hallo Thomas,

erst einmal vielen Dank für Eure Ausführungen! :(

Puh, ganz schön heftig das Zeug... mit so harten Medis habe ich noch nie etwas zu tun gehabt.

Nach Euren Ausführungen müßte ich nun mich für das Chloramin T entscheiden... in meinem Haushalt leben 2 Kinder und eine Katze, die sich naturgegeben hier ständig aufhalten. Somit fällt dann das Formalin flach. Vielen Dank für diese Zusatzinfo!!

Dann muss ich erst einmal meine Wasserwerte bei den Kleinen messen... hier hatte ich bislang aber eher höhere Werte, so dass es passen könnte.
Angenommen, die Werte passen... was sagt Ihr... Soll ich überhaupt behandeln? Die oben genannten Symptome zeigen sich eigentlich nur manchmal... Wie handhabt Ihr solch eine Sache? Behandelt Ihr? Habt Ihr überhaupt Kiemenwürmer? Ich habe wohl die Elterntiere etwas zu naiv angesetzt... Jetzt bekomm ich ein blödes Gefühl im Bauch...
Liebe Grüße
Sabine :-))
yasa
 
Beiträge: 54
Registriert: 01.2012
Wohnort: Esslingen am Neckar
Geschlecht: weiblich

Re: Vorstellung!! :-))

Beitragvon yasa » 31. Jan 2012, 01:14

Hallo zusammen,

entschuldigt bitte, dass ich mich erst jetzt melde, aber ich hatte Besuch aus dem Ausland.

Zwischenzeitlich habe ich mit das Gyrotox besorgt. Die Wasserwerte liegen bei PH:8 und KH:7.
Laut Beipackzettel müßte der KH-Wert bei ca. 10 liegen....
Zudem sollte die Behandlung 48 Std. dauern und nach ca. 10 Tagen wiederholt werden.

Ich frage mich, ob das auch bei der eierlegenden Kiemenwurmform so zutrifft? Hört sich doch eher nach Gyrodactylus an...

Bei Untergasser steht: Wenn PH bei 7,5 liegt und KH bei 4, wäre das bei einer 8 Std.-Behandlung kein Problem...

Jetzt bin ich verunsichert... Soll ich 8 Std. behandeln und nach 5 Tagen wiederholen? Oder soll ich mich an den Beipackzettel halten, mit 2 Tagen bei der ersten Behandlung?

Zudem gibt es 2 Varianten der Dosierung...
1. 1 Kapsel auf 25 Liter (ich vermute im Gruppenbecken mit Einrichtung), oder
2. 1 Kapsel auf 50 Liter, in nicht eingerichteten, biologisch inaktiven Aquarien ohne Filterung...
Eine Kapsel enthält 400 mg Tosylchloramid-Natrium-3H2O (Chloramin T)

Mein Aufzuchtsbecken sieht so aus: Würfelbecken, ca. 120l., Außenfilter, keine Einrichtung. Den Filter habe ich zwar durchgespült, aber er läuft nun schon seit Monaten...

Laut Daniels Anleitung wäre meine Umrechnung bei 5-6 Tabletten ( für 10 Std.) für eine Anwendung. Liege ich so richtig? Dann wäre ich bei 2000-2400mg für ca. 120l. Diese würde nach 5 und nach 9 Tagen wiederholt.

Vielleicht könnt Ihr mir bei der Entscheidung helfen? Ich habe natürlich Angst um meinen Nachwuchs...
Liebe Grüße
Sabine :-))
yasa
 
Beiträge: 54
Registriert: 01.2012
Wohnort: Esslingen am Neckar
Geschlecht: weiblich

Re: Vorstellung!! :-))

Beitragvon Daniel Z » 31. Jan 2012, 07:51

Hallo Sabine,

du musst am 1. 5. und 9. Tag behandeln (also 3 Tage Abstand zwischen den Behandlungen). Die 10 Tage, die auf dem Beipackzettel angegeben sind gelten für 24-25°C, ist also nicht relevant.


LG
Daniel
Benutzeravatar
Daniel Z
 
Beiträge: 1046
Registriert: 06.2011
Wohnort: Oberhausen (Baden)
Geschlecht: männlich

Re: Vorstellung!! :-))

Beitragvon yasa » 31. Jan 2012, 11:02

Guten Morgen,

also, dann nehme ich 5 Tabletten, das sind 2gr. auf ca. 120l.

Ca. 50% Tww zuvor, für 10 Std. einwirken lassen. (Filter habe ich gestern gereinigt)

Also gut, dann mache ich mich mal ans Werk. Drückt mir bitte die Daumen :-)
Liebe Grüße
Sabine :-))
yasa
 
Beiträge: 54
Registriert: 01.2012
Wohnort: Esslingen am Neckar
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Mitgliedervorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker