Hallo aus Osnabrück

Willkommen beim Diskus-Treff. Wir möchten dich herzlich bitten ,dich im Mitgliederbereich vorzustellen, denn erst nach erfolgter Vorstellung kannst du das Forum in vollem Umfang nutzen.Es kann mitunter etwas dauern bis ihr nach eurer Vorstellung ganz freigeschaltet werdet, denn wir sind nicht immer online. Daher bitten wir euch um etwas Geduld.

Hallo aus Osnabrück

Beitragvon Thomas83 » 18. Jun 2016, 14:27

Hallo zusammen,

Ich heiße Thomas und wohne in der Nähe von Osnabrück. Mein Aquarium hat Ca. 620 Liter und steht als Raumteiler zwischen Wohn und Esszimmer. Die Abmessungen betragen 160 x 60 x 66.
Ich habe vor Ca. 1 Jahr nach einer längeren Abstinenz einen zweiten Versuch mit Diskus gestartet.
Als Besatz habe ich zur Zeit 6 adulte und 2 halbwüchsige Diskus in den Farbschlägen Rottürkis, Brillant Türkis, Pigeon Blod und Malboro Red im Aquarium schwimmen. Außerdem tummelt sich ein Trupp Corydoras im Sand und Ca. 50 Ringelhandgarnelen. Leider hatte ich in letzter Zeit einige unerklärliche Verluste, habe daher vor Kurzem den kompletten Bodengrund ausgetauscht. Da mir auch der Tierarzt nicht mehr weiterhelfen konnte und ich keine Ideene mehr hatte.
Mein Wasser erzeuge ich mit einer Osmose Anlage und verschneide es etwa 3 zu 1 mit Stadtwasser.
VG Thomas
Thomas83
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.2015
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus Osnabrück

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 18. Jun 2016, 16:14

Hallo Thomas,

von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. :welcome:
Es ist schön das du zu uns gefunden hast.
Vielen Dank für deine Vorstellung.

Natürlich würden wir dir gerne bei deinem Problem helfen,
dafür wäre es gut wenn du uns da einige Daten zu deinem Becken und deiner Aquaristik schreiben würdest.

Ich hab hier mal einen kleinen Teil des Fragebogens kopiert:

Welcher Bodengrund befindet sich in dem Becken:
Höhe, Korngröße, Zusätze:
Seit wann:
Einrichtungsgegenstände/Bepflanzung:
Wurzeln, wie lange im Becken:
Standort des Beckens:

Wie viele Diskusfische:
Größe:
Aussehen der Fische (auffälliges Verhalten):
Atemzüge (in der Minute):
Kotbeschaffenheit:
Beifische:

Gab es Neuzugänge? Wann:
Quarantäne dieser Fische:

Fütterung:
Wie oft am Tag:
Was und wie viel:

Wasser:
Wasserwerte im Becken:
PH:
KH:
GH:
NO2:
NO3:

Wasserwechsel wie oft/wie viel:
Temperatur des Wechselwassers:

Art der Filterung:
Filtertyp:
Welches Filtermaterial:

Vielleicht könntest du uns da die Fragen beantworten.

Ein paar Bilder von deinem Becken und deinen Fischen wäre gut.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus Osnabrück

Beitragvon Marcus(malu) » 18. Jun 2016, 17:22

Hallo Thomas,

herzlich willkommen hier im Treff.

Hast ja eine gute Beckengröße. Zeig doch mal Bilder.

Und fülle den Diagnosebogen aus und schreibe mal wie die Tiere verendet sind. Aussehen, Verhalten usw.
Wo hattest die Tiere gekauft?

mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1278
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Osnabrück

Beitragvon Marion » 18. Jun 2016, 18:53

Hallo Thomas,

:welcome: Herzlich Willkommen in diesem Forum.

Es tut mir leid, dass Du solch einen schlechten Start beim Wiedereinstieg in die Diskushaltung hattest.
Wenn wir von Dir mehr Angaben zum Becken bekommen, können wir bei der Ursachenforschung behilflich sein.

Hat der Austausch des Bodengrundes eine Verbesserung gebracht?

Tom und Marion
Liebe Grüße von der Nordseeküste
Benutzeravatar
Marion
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1412
Registriert: 11.2010
Wohnort: 26919 Brake
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus Osnabrück

Beitragvon Thomas83 » 19. Jun 2016, 19:54

Bild

Also das mit den Bildern habe ich noch nicht ganz raus.
Als erstes ist mein größter Bock eingegangen, fast 20 cm groß.
Symptome : Löcher im Kopfbereich, extrem schnell größer werdend. Nach drei Tagen tot.
Tierarzt konnte die Ursache nicht feststellen.
Ein paar Tage später stand ein anderes Tier dunkel in der Ecke, Befund Bakterien Befall der Kiemen, leichter Flagellaten Befall. Blieb beim Tierarzt ...
Am zweiten Tag der vom Tierarzt verordneten Behandlung ging ein Pigeon Weibchen ein. Lag morgens tot im Becken. Abends noch normal gefressen. Das letzte Tier hat Wochen lang das Futter verweigert und ist schließlich verendet.
Ich füttere rote, weiße, schwarze Mückenlarven, Artemia, Muschelfleisch, und Stendker Herz.
Filter: zwei Eheim Prof. 3 600 l und ein Powerhead mit grob Filter. Der Ansaug der Außenfilter ist ebenfalls durch einen Grob Filter geschützt.
Sand ist von Sandmann, vorher war Kies von Dennerle (rehbraun) drin. Filter wurden vor 6 Wochen zuletzt gereinigt .
Wasserwechsel: 2 mal pro Woche 30 %
Kh: 2
Gh: 5
Nitrit : 0
Nitrat : 25 - 50 von ww zu ww
Ph: 7
Thomas83
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.2015
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus Osnabrück

Beitragvon AxelU » 20. Jun 2016, 17:30

Hallo Thomas auch von mir erst mal ein :welcome:
Schön das Du zu Uns gefunden hast.
Was ich auf dem Bild gesehen habe die Wurzeln was sind das für welche handelt es sich hier um Aquarium Wurzeln oder selber gesammelt?
Eine gesamt Ansicht des Aquariums wäre gut. Kannst Du ausschließen das Futterreste irgendwo liegen bleiben und anfangen zu gammeln?
Der Nitrat Wert von 25-50 da würde ich dran arbeiten damit dieser nicht so hoch geht. Bei zu hohem Nitrat Wert kommen oft Algen und die Fische mögen es auch nicht so. (Da vielleicht einen größeren Wasserwechsel machen.)
Wie hoch ist Deine Temp. im Aquarium?
Ich weiß nicht wie oft und wie viel Rinderherz Du fütterst aber das würde ich auf ein Minimum reduzieren.
Versuch mal Deine Diskus auch an Trockenfutter zu gewöhnen.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1119
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Osnabrück

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 20. Jun 2016, 21:10

Hallo Thomas.

Vielen Dank für die Informationen.
Bei der viel Zahl der Symptome deiner Fische ist es schon recht schwierig eine Ursache zu finden.

Axel hat schon recht dein Ntratwert ist schon recht hoch.
Wie ist den der Wert von deinem Leitungswasser?

Hattest du die Tiere von ein und demselben Züchter oder waren es unterschiedliche Stellen wo du die Tiere her bekommen hast?

Die Wurzel wäre recht interessant zu wissen was es für eine ist.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus Osnabrück

Beitragvon Thomas83 » 21. Jun 2016, 05:43

Hallo zusammen,

Die Tiere sind alle von Stendker,
Die eine Wurzel is von Hobby (Kunstwurzel), die andere ist aus Keramik. Dann sind noch zwei Moorkienwurzeln drin.
Nitrat kommt bei mir schon mit um 20 aus der Leitung.
Normalerweise habe ich noch eine 5 kg Nitrat / phosphat
Säule in Betrieb aber die habe ich nach der Medikamentenbehandlung noch nicht wieder in Betrieb.
Wenn die in Betrieb ist liegt mein Nitratwert bei Ca. 10.
Futterreste werden von den Garnelen vertilgt.

Bild

Gruß Thomas
Thomas83
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.2015
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus Osnabrück

Beitragvon diskusgerhard » 21. Jun 2016, 17:57

Hallo Thomas,
Herzlich willkommen im Forum.
Es tut mir leid das du beim Neustart schon wieder Probleme hast. Dein Becken verkraftet in der Größe sicherlich
8 Diskus. Bei den von dir angegebenen Wasserwerten ist eine Diagnose sicherlich nicht leicht. Ein Nitratwert von
50 mg ist zwar nicht wünschenswert aber noch nicht unbedingt tödlich . Du hast von Löchern im Kopfbereich geschrieben. Waren die Tiere vor dem Umsetzen ev. schon vorbelastet ? Der Stress bei und nach dem Umsetzen kann
dann natürlich mit ursächlich sein. ich würde mich freuen, wenn du uns weiterhin auf dem Laufenden hieltest.

Gruß Gerd
Benutzeravatar
diskusgerhard
 
Beiträge: 226
Registriert: 09.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus Osnabrück

Beitragvon Marion » 21. Jun 2016, 21:04

Hallo Thomas,

Thomas83 hat geschrieben:Normalerweise habe ich noch eine 5 kg Nitrat / phosphat
Säule in Betrieb aber die habe ich nach der Medikamentenbehandlung noch nicht wieder in Betrieb.


Kannst Du uns ein paar mehr Angaben zu Anwendung und Pflege der Säule machen.
Nach den von Dir geschilderten Symptomen vermute ich, dass eventuell hier die Ursache zu suchen ist.

Tom und Marion
Liebe Grüße von der Nordseeküste
Benutzeravatar
Marion
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1412
Registriert: 11.2010
Wohnort: 26919 Brake
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Mitgliedervorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker