Hallo aus Oberösterreich ! Werde ich wieder rückfällig ?

Willkommen beim Diskus-Treff. Wir möchten dich herzlich bitten ,dich im Mitgliederbereich vorzustellen, denn erst nach erfolgter Vorstellung kannst du das Forum in vollem Umfang nutzen.Es kann mitunter etwas dauern bis ihr nach eurer Vorstellung ganz freigeschaltet werdet, denn wir sind nicht immer online. Daher bitten wir euch um etwas Geduld.

Hallo aus Oberösterreich ! Werde ich wieder rückfällig ?

Beitragvon susaana » 28. Okt 2016, 13:45

Hallo, liebe Diskusfreunde ! :sekt:

Ich bin Sonja, 45 Jahre und komme aus Linz in Oberösterreich.
Hab mich hier im Forum angemeldet, weil ich es schön übersichtlich finde.

Ich lebe seit fast 2 Jahren mit meinem Mann in einer großen Wohnung mit Garten,
die wir mit 4 Katern teilen (dürfen) :grins:
Dort gibt's noch kein Aquarium, weil in der Anfangszeit die Kohle natürlich für viele andere Dinge draufgegangen ist.

Zur Aquaristik kam ich vor ca. 12 Jahren durch meinen Mann, der 2 Aquarien hatte, beides ziemliche "Fischsuppen". Als das große Aquarium ausgelaufen ist, hatte er keine Freude mehr daran und wollte eigentlich keines mehr. Da hat es mich aber schon erwischt. Allerdings wollte ich gleich ein großes Wagnis eingehen und Diskus halten. Ich hab mich wirklich sehr eingehend in das Thema Aquaristik eingelesen, speziell Diskus betreffend.
Damals hatte ich 6 Diskus in einem 330 l-Aquarium. In der ersten Wohnung hat das damals super funktioniert, doch als wir umgezogen sind in eine andere Wohnung, war auf einmal der Wurm drin. So sehr ich mich bemühte, es passte einfach nicht mehr. Und ich hatte wirklich keine Ahnung, woran es lag, da ich wirklich auf alles geachtet hab, was für die Fische wichtig war. Einzig das Becken hätte natürlich größer sein können. Nachdem ich trotz aller Bemühungen 2 Tiere verloren hab, gab ich frustriert auf und gab die restlichen Tiere an einen guten Platz ab. Die letzten ca. 9 Jahre pflegte ich hauptsächlich Regenbogenfische, was auch ganz gut funktioniert hat.

In die neue Wohnung soll es nun ein größeres Aquarium zwischen Wohn- und Essbereich werden. (D.h. von beiden Seiten einsehbar.) Es existiert noch nicht, wird aber so um die 600 l haben.
Und was soll ich sagen: Obwohl ich damals wirklich traurig war, dass es nicht funktioniert hat mit den Diskus war ich neulich im Zoohandel und hab sie mir wieder fasziniert angeschaut. Auch meine Freunde und Familie sagten immer: "Aber schön waren sie schon!" Und schon hab ich auf verschiedensten Diskusseiten rumgesurft und mich hier angemeldet.
Was sagt Ihr ?
Wenn ich bereit bin, alles Nötige dafür zu tun, dass es den Tieren gut geht, soll ich es nochmals wagen ? :denk:
Es mit einigen wenigen Tieren mal "auszuprobieren" ist ja glaub ich keine so gute Idee, oder ?

Zusätzlich gibt es in der neuen Wohnung natürlich jede Menge Fragen, die sich auftun.

Mir ist es sehr wichtig, dass es in dieser Neubauwohnung, wo alles neu eingerichtet ist, nicht mal zu einem Wasserschaden kommt. Aus diesem Grund möchte ich das Aquarium so gut wie möglich verstärken lassen und keinen Außenfilter mehr verwenden. Nur wie realisieren? HMF, mit Glasscheibe getrennter Innenfilter oder normalen Innenfilter ?
Ebenfalls Sorgen macht mir unsere Entkalkungsanlage, die im Haus installiert ist. Von "kein Problem" bis zu "Das Wasser ist absolut unbrauchbar für Aquaristik" hab ich schon alles dazu gehört. Unser Wasser ist von Haus aus sehr hart (ca. 15 GH). Meine Osmoseanlage hätt ich noch...
Dann die Katzen: Mein altes Aquarium war oben offen, was mir sehr gut gefällt und ich mir auch wieder wünschen würde, aber an dem vorgesehenen Standplatz wäre die Gefahr groß, dass die Katzen raufspringen und sich selbst und den Fischen was tun, geschweige denn dem Parkettboden. Muss ich mich völlig von dem Traum offenes Becken verabschieden oder gibt's da eine vernünftige Lösung, die auch gut ausschaut ?

Aber zu diesen Dingen kann ich Euch ja später noch fragen.

Freu mich schon auf den Austausch mit Euch !

GLG
Sonja
Benutzeravatar
susaana
 
Beiträge: 30
Registriert: 10.2016
Wohnort: Linz / Oberösterreich
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus Oberösterreich ! Werde ich wieder rückfällig ?

Beitragvon AxelU » 28. Okt 2016, 17:57

Hallo Sonja erst einmal :welcome: irgendwie passt der Spruch einmal Diskus immer Diskus :lol:
Klar warum solltest Du es nicht noch einmal wagen.
600 Liter ist schon mal ein gutes ausgangs Maß für ein Diskus Becken. Die Sache mit dem Filter würde ich mir noch mal überlegen, ein HMF würde ich auf keinen Fall empfehlen der ist für diese Größe und für Diskus ungeeignet.
Filterbecken unter dem Aquarium oder großen Außenfilter sind hier die bessere Wahl. Auch einen Innenfilter würde ich nicht nehmen erstens nimmt dieser Platz weg den die Fische brauchen und zweitens ist hier auch die Größe zu klein.
Wenn eine Osmose Anlage vorhanden ist macht die Entkalkungsanlage wohl nichts. Wie arbeitet die Entkalkungsanlage? wird sie mit Salztabletten regeneriert? Besteht die Möglichkeit vor der Anlage Wasser zu entnehmen?
Mit dem Offenen Aquarium stimmt schon ist nett anzuschauen, aber bei 4 Katzen auch nicht zu empfehlen. Aus Sicherheit für Fisch und Katze :lol:
Und die Verdunstung bei einem Offenen Becken ist schon recht hoch.
So das war´s erst mal :lol:
Wenn Fragen auftauchen immer raus damit. Ach eins habe ich noch vergessen Diskus würde ich bei einem Privaten Züchter kaufen. Im Zoofachhandel ist oft leider die Qualität nicht so berauschend. Und vor dem Kauf auf alle fälle Informieren auf was man achten sollte beim Kauf.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1119
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Oberösterreich ! Werde ich wieder rückfällig ?

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 28. Okt 2016, 23:15

Hallo Sonja,

von mir ein herzlichesund liebes Willkommen hier im Forum. :welcome:
Es ist schön das du zu uns gefunden hast. :gut:

Axel hat dir ja schon einiges geschieben. :smiley_emoticons:

Gut wäre wenn du uns mal einige Wasser Werte schreiben würdest.
Gerade Werte wie PH,GH,KH wäre gut.

Wichtig ist halt für Diskusfische gutes,sauberes Wasser und gutes Futter.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus Oberösterreich ! Werde ich wieder rückfällig ?

Beitragvon Günter-W » 29. Okt 2016, 14:46

Hallo Sonja,

auch von mir ein :welcome:
Lg
Günter-W
Ra.
Günter-W
 
Beiträge: 852
Registriert: 09.2010
Wohnort: Rastatt
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Oberösterreich ! Werde ich wieder rückfällig ?

Beitragvon Marcus(malu) » 29. Okt 2016, 18:52

Hallo Sonja,

auch von mir

:welcome:

Ein Wasserschaden kann immer passieren. Aber ich denke das ist eher selten.

Ob jetzt der Schlauch beim Filter abplatzt, oder die Scheibe springt(eher unwahrscheinlich).

Aber jetzt deswegen HMF nehmen? Ist nicht so das wahre. Wenn du unbedingt HMF willst dann würde ich dir andere Fische ans Herz legen.

Falls du Abneigung gegen Schläuche hast, dann würde ich dir ein Filterbecken empfehlen. Wenn das vernünftig geplant ist, kann auch kein Wasser auslaufen, das einzige was passieren kann ist das die Pumpe sich zerstört.

Oben offen würde ich schon alleine wegen des Energieverbrauchs nicht empfehlen. Ein Diskusbecken hat um die 30 Grad. Da verdunstet einiges und es entsteht Verdunstungskälte. Ist denke ich der höchste Energieverbrauch im ganzen Becken. Außerdem hast du ne extreme Luftfeuchtigkeit im Zimmer. Bei einem so großen offenen Becken können locker 10 Liter am Tag verdunsten!

Und jetzt die Scheiben extrem überdimensionieren. Naja, wenn meinst. Kostet halt mehr. Ich würde eher auf einen geraden und stabilen Unterbau achten. Die Glasscheiben und Streben sind bei einem guten Aquarienbauer schon vernünftig ausgelegt.

mfg

Marcus
Zuletzt geändert von Marcus(malu) am 29. Okt 2016, 18:55, insgesamt 1-mal geändert.
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1278
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Oberösterreich ! Werde ich wieder rückfällig ?

Beitragvon lein36 » 8. Nov 2016, 00:13

hallo sonja
kannst gerne mal zu mir kommen züchte seit 20 jahren diskus und komme aus wels
lg rudi 06604622621
lein36
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.2013
Wohnort: 4600 wels österreich
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Oberösterreich ! Werde ich wieder rückfällig ?

Beitragvon susaana » 16. Nov 2016, 15:36

Hallo, Ihr Lieben ! :lol:

Sorry, dass ich mich jetzt erst melde. War in letzter Zeit Informationen sammeln.
Hab schonmal einiges gelesen über Diskus und auch über das "Rundherum".
Danke für das Angebot, Rudi ! Wollte mir sowieso mal Deine Fische anschauen.
Im Raum Linz gibt's da ja net allzu viele Möglichkeiten.

Erstmal herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme hier ! :zwink:

Nachdem ich jetzt einige Infos eingeholt hab, sind die Fragen nicht gerade weniger geworden. :denk:
Ich fang mal an:

1. Größe des Aquariums:
Voraussichtlich wird es 200 cm lang, 55 cm breit und 60 cm tief, d.h. 660 l brutto
Wenn die Fensterbank, die kurz danach kommt, bei ca. 115 cm beginnt, wie hoch würdet Ihr dann das Ganze inkl. Unterschrank machen ?
Außerdem eine Frage zur Statik: Mein Schwager hat gemeint, dass sich das Gewicht ja auf 2 m2 verteilt, weil die Länge 2 m ist. Ich hätts aber jetzt so gesehn, dass 2x50 cm auch ein m2 sind. Was stimmt ?
Wir haben dort schon die Fußbodenheizung ausgelassen. Lt. Bauträger ist der Boden für 450 kg/m2 ausgerichtet, verträgt aber locker das Doppelte oder Dreifache. Muss ich da Bedenken haben ? Hab auch gehört, dass es so Verankerungen für die Mauer gibt, durch die man etwas vom Gewicht abfangen kann. Bringt das was ?

2. normales Glas oder Weißglas ?
Hat irgendjemand speziell mit Diskus und Weißglas Erfahrungen ?
Je nach Angebot kostet das nämlich 250 - 320 Euronen mehr.
Wenn es wirklich super ist, würde ich die Mehrkosten ev. in Kauf nehmen,
bin aber unsicher.

3. Abeckung / Beleuchtung
Von mehreren Seiten kam die Meinung, dass ein Becken ohne fixe Abdeckung
als Raumteiler schöner sei. Wegen unserer 4 Katzen müsste ich allerdings trotzdem eine Glasabdeckung draufmachen, aber das Licht käme halt von oben.
Bei meinem letzten Becken hatte ich auf 330 l 1x125 Watt HQL und war sehr zufrieden damit.
Bis auf einige Algenphasen, hatte ich ein super Pflanzenwachstum.
Ich hatte: verschiedene Echinodorus-Arten, Cryptocorine wendi bzw. balansase und Valisnerien, z.T. auch Schwimmpflanzen und Tigerlotus. Diese Pflanzen hätte ich mir jetzt auch wieder vorgestellt.
In diesem Fall würde ich 2x125 W HQL nehmen. Allerdings hab ich gelesen, dass diese Technologie nicht mehr aktuell ist bzw. dass die auch viel Strom verbrauchen. Optisch wärs halt schön über ein Becken mit Glasabdeckung.
Was würdet Ihr mir als Beleuchtung empfehlen ? Natürlich sollte die gut sein, um Algen soweit wie möglich zu verhindern.

4. Filterung

Ich weiß, es gibt viele gute Gründe für einen Außenfilter, aber aus Sicherheitsgründen und weil mich auch das Hantieren mit dem Außenfilter bzw. den Schläuchen nervte, möchte ich auf keinen Fall mehr einen. Auch kein außen liegendes Filterbecken.
Jetzt hab ich den Juwel Bioflow 8 gesehn, den ich mir vielleicht in Kombi mit einem HMF über die ganze Breite
vorstellen könnte. Wär das was ? Einerseits der HMF als Biofilter und andererseits der Bioflow als Schnellfilter.
Auch eine Möglichkeit wäre ein innen abgetrenntes Filterbecken, aber damit kenn ich mich zu wenig aus.
Hab von jemandem gelesen, der 2x den Bioflow im Becken hatte und damit super zurechtkam.

5. Besatz
Bin zwar noch nicht so weit, aber man macht sich halt schonmal Gedanken drüber:
Einerseits gibt's diese Regel mit mind. 50 l/Diskus, andererseits heisst es, dass erst ab ca. 10 Stück eine harmonische Gruppe entsteht. Gerade bei kleineren Becken widerspricht sich das ja total.
Ich denke, dass man auch vielleicht leider mal das eine oder andere Tier verliert. Daher hätte ich als Erstbesatz mit ca. 13 Diskus (Größe 10-12 cm) geplant.
Als Bodenbesatz hätte ich ev. gerne ein paar (wieviele am besten?) Amano-Garnelen und Panzerwelse.
Corydoras Adolfoi und Julii gefallen mir recht gut. Wie viele davon sollten es am besten sein ?
Ein paar Salmler als Futterverwertung wären sicher auch super. Einerseits find ich die roten Neon sehr schön, andererseits fürchte ich, dass die früher oder später zum Diskusfutter werden. Ebenfalls gefallen würden mir Brillantsalmler, rotblaue Kolumbiensalmler oder Königssalmler. Da bin ich mir aber wegen der Temperatur nicht sicher. Rotkopfsalmler gefallen mir nicht so gut.
Natürlich würde ich zuerst die Garnelen einsetzen, dann die Corys, dann die Salmler und zum Schluß erst die Diskus.

6. Wasser
Wie gesagt haben wir eine Wasserenthärtugsanlage. Sie ist von BWT (Aqua Perla) und wird mit Salz betrieben.
Kenn mich da aber zu wenig aus.
Leider gibt's keine Möglichkeit, Wasser vor der Enthärtungsanlage zu kriegen. Ärger mich voll, dass ich das nicht vorher gewusst und bedacht hab. Ich hab geglaubt, das weichere Wasser sei gut für die Fische. :denk:
Wasserwerte hab ich gemessen, allerdings sind meine GH und KH nicht schlüssig.
Nitrat: 5-10 mg
Nitrit: 0
Chlor: 0
GH mit Wasserenthärtung: ca. 6, Ohne Wasserenthärtung war ich schon auf über 25,ohne dass sich die Lösung verfärbte...Kann eigentlich nicht sein.
KH ?? Muß mal einen neuen Test kaufen.
Wie gesagt besteht die Möglichkeit, das Wasser mit Osmose aufzubereiten.
Da muss ich halt bevor die Fische einziehen etwas herumprobieren.

7. Beckeneinrichtung
- Quazsand mit ca. 1 mm in weiß gehalten hätt ich gerne.
Jetzt hat mir ein Händler für feineren Sand auf jeden Fall zu Bodenheizung geraten, andererseits liest man, dass man speziell hier leicht einen gammeligen Untergrund bekommt bzw. andere Probleme. Was stimmt nun ?
- Teilweise Bepflanzung mit o.a. Pflanzen.
- Wurzeln ?? Mangroven oder Mopani würden mir sehr gut gefallen, aber da bin ich auch verunsichert:
Die werden überall im Fachhandel verkauft und andererseits liest man von möglichen Problemen.
Welche Erfahrungen habt Ihr so mit Wurzeln ?

So, das war wieder mal ein Roman von mir. :grins:

Würde mich freuen, wenn Sich der eine oder andere von Euch die Zeit nimmt, ihn zu lesen
und mir vielleicht Eure Meinung dazu mitteilt.
Ich möchte wenn möglich Probleme im Vorfeld vermeiden und so gut wie möglich vorbereitet sein.

GLG
Sonja :sonne:
Benutzeravatar
susaana
 
Beiträge: 30
Registriert: 10.2016
Wohnort: Linz / Oberösterreich
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus Oberösterreich ! Werde ich wieder rückfällig ?

Beitragvon AxelU » 16. Nov 2016, 18:54

Hallo Sonja,
schön von Dir zu hören :lol:
So dann versuch ich mal ein paar Fragen zu beantworten.
Zu 1:1. Größe des Aquariums:
Also die Maße sind sehr gut 2m länge ist schon klasse, da Du ja mit Innenfilter arbeiten möchtest geht ja auch noch etwas verloren. Mit dem Unterschrank und der Fensterbank hab ich nicht ganz verstanden. Möchtest Du unter die 115cm nicht überschreiten? also mein Unterschrank ist 70cm hoch mit Aquarium 130cm Oberkante Glas.
Die Fläche ist natürlich 1,1m² (2m x 0,55 =1,1) so bei 660 Liter hast Du in etwa auch 660 kg plus Gewicht des Aquariums und des Unterschrankes.
Denke aber es sollte keine Probleme machen (bei mir klappt es auch)
2. normales Glas oder Weißglas ?:
Hierzu kann ich keine Antwort geben da ich noch kein Weißglas hatte.
3. Abeckung / Beleuchtung:
Gut mit der Abdeckung hatten wir ja schon etwas geschrieben, würde auf alle fälle eine machen. Ob nun geschlossen oder nur mit Glasscheiben ist Geschmacksache.
susaana hat geschrieben:aber das Licht käme halt von oben

das ist gut :lol: aber ist auch die Regel. :lol:
HQL Lampen würde ich nicht mehr nehmen, ich denke LED ist hier die bessere Wahl aber bitte auf die Stärke achten damit eine Ausleuchtung bis auf den Boden erfolgt. Hier hast Du auch die Möglichkeit über eine Steuerung Sonnenaufgang und Untergang ein zustellen.
4. Filterung:
Bioflow XL 8.0 ;Filtervolumen 8Liter;Filtermedien; Filterwatte 8.0, Kohleschwamm 8.0, Nitrax 8.0, Filterschwamm grob 8.0, 2x Filterschwamm fein 8.0 das hört sich für mich nicht gut an.
(Mein Eheim professionel 3 1200XLT hat 13,5 Filtervolumen) und auch die Filtermedien nur mit Schwämmen ist nicht so prall auch der Nitrax 8.0 muss öffter ausgetauscht werden.
Aber ich keine Erfahrungen mit dem Bioflow 8.0, für mich wäre er einfach zu klein. (vielleicht meldet sich jemand der Erfahrungen damit hat)
5. Besatz:
Denke schon das Du mit 13 Diskus in der Größe starten kannst.
susaana hat geschrieben:Ich denke, dass man auch vielleicht leider mal das eine oder andere Tier verliert

das wollen wir mal nicht hoffen. Aber es besteht immer die Möglichkeit Tiere wieder abzugeben.
Die Menge der Panzerwelse, auch hier würde ich eine Gruppe von gut 10-15 Fische nehmen.
Bei den Salmlern ist es Geschmacksache nur auch hier dran Denken es ist ein Schwarmfisch.
6. Wasser:
Hier wäre mal der PH Wert gut.
7. Beckeneinrichtung:
Zur Bodenheizung, ich habe auch eine in meinem Aquarium und bis lang konnte ich noch keine Nachteile feststellen. Für ein Becken mit Pflanzen ist dies immer gut. Und durch die Bodenwärme zirkuliert das Wasser auch in diesem. Aber hier gehen die Meinungen auseinander. Ich habe noch nie Probleme gehabt.
Auch bei den Wurzeln sehe ich keine Probleme. Wichtig ist eine gute Filterung, gutes Wasser und dann sollte es laufen.
Hier kannst Du mal mein Aquarium sehen, so wie es früher war und das neue Becken:
rund-den-diskus/ein-neues-zuhause-fur-meine-diskus-t3340.html
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1119
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Oberösterreich ! Werde ich wieder rückfällig ?

Beitragvon susaana » 16. Nov 2016, 22:47

Lieber Axel !

Vielen Dank für Deine schnelle und ausführilche Antwort. :gut:

Hab mir mal Dein neues Becken angesehn. Schaut super aus ! Und der Inhalt erst ! Wirklich schöne Tiere ! :blumen-smilies-0:

Wie geht's Deinen Pflanzen jetzt ? Hat sich die LED-Beleuchtung bezahlt gemacht ?
Apropos: Was hat die denn gekostet ? Und wie kann ich so eine Beleuchtung an einem Becken ohne Abdeckung anbringen ? Die HQL würden mir halt optisch gut gefallen, weil sie wie moderne Hängeleuchten aussehen,
aber eigentlich hab ich eh keinen Bock auf Stromfresser...

Das mit dem Fenster ist so:
Das Aquarium soll als Raumteiler zwischen Wohn- und Essbereich stehen.
Und beim Essbereich ist eine Fensterfront, wobei das Fensterbrett in ca. 115 cm Höhe beginnt.
Das Fenster endet voraussichtlich 10-20 cm, bevor das Aquarium anfängt.
D.h. wenn ich von der Couch aufs Aquarium schaue, wird das ein Stück weit in das Fenster ragen.(von der Höhe her)
Ich hoffe, das ist halbwegs verständlich ausgedrückt.
Ein bisschen befürchte ich, dass mich das stört, wenn das Aquarium etwas von der freien Sicht aufs Fenster nimmt, andererseits wird man ein Aquarium ja auch nicht weniger als 115 cm hoch machen, drum meine Frage, was die Höhe betrifft.

Bezüglich Filter:
Der Juwel Bioflow 8 ist halt der grösste Innenfilter, den ich gefunden hab und ich hab von einem Diskushalter gelesen, dessen Becken super damit gelaufen ist. Allerdings mit 2 Stück. Dann wären es ja 16 l Filtervolumen. Die genaue Bestückung hab ich mir noch nicht angesehn. Aber ich denke, dass man da ja flexibel sein kann.
Da ich bei 2 solchen Filtern ev. zu viel Strömung befürchte, war meine Idee, einen HMF über die ganze Breite (also 55 x 50 cm ca. zu machen (als Langsam-Filter) und zusäzlich den Bioflow einzusetzen. Außerdem ginge dann nicht ganz so viel Platz verloren. Ein Diskuszüchter, bei dem ich war, hat gemeint, dass das eine gute Lösung wäre.

PH-Wert hab ich ja glatt vergessen: ca. 7,2 im Leitungswasser

GLG Sonja :sonne:
Benutzeravatar
susaana
 
Beiträge: 30
Registriert: 10.2016
Wohnort: Linz / Oberösterreich
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus Oberösterreich ! Werde ich wieder rückfällig ?

Beitragvon AxelU » 17. Nov 2016, 11:26

Hallo Sonja,
meine Pflanzen wachsen gut. Nun ob sich die Beleuchtung bezahlt gemacht hat :lol: für mich? Ich finde es sehr gut das man nun einen schönen Tagesablauf gestallten kann. Also Morgens Sonnenaufgang und Abends einen schönen Untergang. Soll heißen es geht sachte an hat in der Mittagszeit die höchste Leistung und fällt dann zum Abend hin wieder ab.
susaana hat geschrieben:Apropos: Was hat die denn gekostet ? Und wie kann ich so eine Beleuchtung an einem Becken ohne Abdeckung anbringen ?

Nun alles zusammen Controller, Netzteil und LED Lampe haben 780€ gekostet.
Bild
Die Lampe kann man an der Decke über ein Stahlseil befestigen welches an der Lampe angebracht wird.(siehe Pfeile)
Wie sieht es mit dem Lichteinfall aus wenn das Aquarium dicht am Fenster steht? Kommt direkte Sonne ins Becken?
Zu niedrig würde ich das Aquarium nicht aufstellen, schon wegen der Ansicht.
Noch mal zum Wasser, PH 7,2 ist schon recht hoch, und in Anbetracht der Enthärtungsanlage wäre eine Osmoseanlage wahrscheinlich eine gute Lösung. Und Du hast ja eine Osmoseanlage :grins:
Wegen dem Filter, ich habe keine Erfahrung mit dem Bioflow. Wenn einige diesen Filter verwenden und es klappt warum nicht?
Ich freu mich schon auf erste Bilder :lol:
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1119
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Mitgliedervorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker