Hallo aus Hessen

Willkommen beim Diskus-Treff. Wir möchten dich herzlich bitten ,dich im Mitgliederbereich vorzustellen, denn erst nach erfolgter Vorstellung kannst du das Forum in vollem Umfang nutzen.Es kann mitunter etwas dauern bis ihr nach eurer Vorstellung ganz freigeschaltet werdet, denn wir sind nicht immer online. Daher bitten wir euch um etwas Geduld.

Re: Hallo aus Hessen

Beitragvon Marcus(malu) » 15. Jan 2016, 20:27

Hallo Markus,

Getulus hat geschrieben:Dein Filter ist auf jedenfall gut durchdacht.
ATD Friedberg bietet das so ähnlich an, oder?


habe mir gerade die Filterbecken von Friedeberg angeguckt.
Im Prinzip ist es dasselbe, nur das ich mir die vorher nicht anguckt habe.
Ich habe halt noch 1 oder 2 Kammern mehr. Da kann ich dann auch noch was anderes einsetzen wenn ich will.

Wenn du dir einen Überlaufschacht kleben lässt, würde ich einen nehmen mit 2 Kammern. Also da wo das Wasser nicht nur über den Kamm laufen kann, sondern auch einen Bodenabzug hat. Ich habe damit sehr gute Erfahrung gemacht. Ich brauche in meinem Becken nicht mehr absaugen. Habe aber auch genügend Bodenpersonal im Becken das den Schmutz aufwirbelt und zum Bodenabzug des Schachtes bringt. Brilliant bietet solch ein System an mit 2 Kammern.

Osmose ist die einfachste Variante, mußt halt rechnen das da viel Wasser verbrauchst.

mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1285
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Hessen

Beitragvon Getulus » 15. Jan 2016, 20:49

Hallo Marcus,
Ich bekomme den 2 Kammer Überlaufschacht.
Ich weiß garnicht ob die einen einfachen anbieten.

Als alternative zur Osmose könnte ich noch Regenwasser aus der Zisterne nutzen. Das müsste man dann aber auch filtern und vor allem aufheizen.

Da wo ich früher gewohnt habe konnte ich das Diskuswasser direkt aus der Leitung nehmen.

Gruß Markus
Getulus
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus Hessen

Beitragvon AxelU » 16. Jan 2016, 17:04

Hallo Markus zum Thema Regenwasser kann ich Dir etwas sagen :lol:
Schau mal hier: tecknik/regenwasser-t2934.html?hilit= Regenwasser
Ich mach dieses schon über Jahre ohne Probleme.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1174
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Hessen

Beitragvon Getulus » 16. Jan 2016, 17:53

Hallo Axel,
Sehr interessant wie du dad machst.
Ist aber auch nicht gerade unaufwendig! Im dem Regenwasser kannst du Heckel halten :lol:
Ich wohne in der nähe von
Kassel und hab nen (kleinen)Flughafen vor der Tür. Ich trau mich nicht :denk:

Gruß Markus
Getulus
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus Hessen

Beitragvon Getulus » 22. Apr 2016, 21:31

Hallo,
Vor zwei Wochen war es endlich soweit . Mein Becken wurde geliefert. Und gleich eine enttäuschung :traene: Kein doppelter Überlaufschacht. Den hätte ich im Konfigurator optional auswählen müssen sagte mir der Juniorchef von Brillant. Sehe ich anders. Weil man das im Konfigurator von Brillant garniert kann. Aber was soll es. Konnte man ja jetzt auch nicht mehr ändern.Das Becken läuft jetzt seit einer Woche und ist heute richtig klar geworden. Was mir noch sorgen macht ist der Ph wert. Der verharrt trotz Co2 Anlage und 85% Osmosewasser bei 7,3. Das liegt an meinem Rohwasser das einen Ph von 7,8 hat. Das reine Osmosewasser hat einen wert von 7,1. Ich wollte ja eigentlich auf Parasitenfreie Diskus gehen, aber wenn ich mir den Ph Wert vom Stoecker anschaue(5,5). Da komme ich nie hin .Bin ernsthaft am überlegen Stendtger Tiere oder welche vom Europa Diskus Center zu nehmen. Da kann ich direkt mein Leitungswasser verwenden ohne Osmosewasser. Anbei mal ein Bild vom Becken.
Gruß Markus
Bild
Getulus
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus Hessen

Beitragvon Marcus(malu) » 22. Apr 2016, 21:54

Hallo Markus,

jetzt mal nicht unruhig werden. Das mit dem Filter ist blöd gelaufen.

Aber der PH wird sinken. Wenn mal der Filter richtig arbeitet setzt er Säuren frei. Dann sinkt dein PH. Wenn die KH nicht zu hoch ist geht er runter. Ich würde jetzt nicht unbedingt STendker Tiere nehmen, nur weil er mit einem hohen PH wirbt.

Außerdem muß der PH nicht bei 5,5 sein. Ich habe parafreie von Hanke gekauft. Die hatte ich schon bei PH 7,8. Jetzt mittlerweile 6,6. Aber die schwammen auch schon bei 4,3.

ALso ich denke man muß sie halt langsam umgewöhnen.

Laß das Becken mal langsam einlaufen, bringe Beifische ein und guck mal wie sich das entwickelt

mfg

Marcus
Marcus(malu)
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1285
Registriert: 12.2010
Wohnort: 86444 Affing
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Hessen

Beitragvon Getulus » 23. Apr 2016, 13:04

Hallo Marcus,
Ich bezweifle das der Ph auf 6.5 sinken wird aber ich lasse mich gern eimes besseren belehren. Das problem sehe ich da auch eher beim einsetzen der Tiere. Da sollte der Ph wert doch annähernd gleich sein oder sehe ich das falsch?
Ich warte jetzt erstmal ab und checke den Ph Wert. Die Kh und GH liegen bei 3.
Gruß Markus
Getulus
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus Hessen

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 23. Apr 2016, 19:43

Hallo Markus.

Du kannst ohne Bedenken die Tiere von einem Becken mit einem PH Wert von 5.5 in dein Becken einsetzten.
Nur du muß sie halt im Beutel langsam an deine Wasser Werte angleichen.

Marcus Stöcker hat in seiner Anlage so einen tiefen Wert weil er seine Tiere in Zuchtwasser hält.
Nicht jeder seiner Kunden hat so tiefe Werte wie er.

Marcus hat recht bei einem gut eingelaufenen Filter fällt auch der PH Wert.

Dein Becken gefällt mir. :gut:
Es bietet den Fischen sehr viel freien Schwimmraum.
In welcher Größe möchtest du dir den die Fische holen?
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5662
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus Hessen

Beitragvon Getulus » 23. Apr 2016, 20:28

Hallo Syivia,
Danke, es war ziemlich fumelig die Wurzel mit Pflanzen zu bestücken. Die Pflanzen wachsen hoffentlich noch schön. Das In Vitro Pflanzen so winzig sind wusste ich nicht.
Ich hätte die Tiere gern so gross wie möglich. 15cm wäre super, aber es scheint schwierig zu sein Parasitenfreie Tiere in der größte zu bekommen.
Gruß Markus
Getulus
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus Hessen

Beitragvon AxelU » 24. Apr 2016, 10:40

Hallo Markus habe da etwas im Internet gefunden:
"Jeder freut sich: es sind neue Fische da!

Gekauft bei einem Händler oder von Privat!

Aber kurz nach dem Einsetzen (man hat das Wasser im Behälter wie gelernt angepasst), schwimmen die Fische wie verrückt
im Aquarium, jagen die Scheiben rauf und runter, hängen unter der Wasseroberfläche und und ......,
es ist also sichtlich was nicht in Ordnung.


Was jetzt? An was liegt das?

Eine Möglichkeit: am Wasser, es könnte die Wasserhärte nicht stimmen, die Gesamthärte dh genannt.

Wer Fische kauft vom Händler oder von Privat sollte nach diesem Wert fragen, oder das Transportwasser selber messen.

Man sollte keine Fische die nicht als absolute Weichwasserfische gehalten werden in Wasser setzen, welches einen Wert von unter 6° dh hat, auch keine Fische die in härterem Wasser gehalten wurden ( auch nicht "normale" Weichwasserfische)

Hier gilt:

wenn Wir Fische aus weichem Wasser in hartes Wasser setzen kommen keine Probleme, setzen Wir aber Fische von hartem Wasser in weiches Wasser gibt es Probleme.
Hier könnte man jetzt wieder in Fachbegriffe schreiben aber ich sag einfach
die Fische können ertrinken.
Fische aus hartem Wasser sind mit viel Mineralien/Salze gesättigt, das weiche Wasser aber nicht,
es zieht in den Fische, der Fisch wird mit der Wassermenge nicht fertig.


Hat man jetzt Fische, die in hartem Wasser gehalten wurden, sollte man die Anpassung sehr langsam machen.

Hier könnte ein kurzfristige Aufhärtung vom Wasser abhilfe schaffen (Spezialsalze gibt es im Handel)"
Also brauchst Du nicht auf Fische zurückgreifen die im Hartem Wasser gehalten werden. Eine langsame Anpassung ist aber immer zu empfehlen.
Und so wie Marcus es schon geschrieben hat der PH Wert wird noch sinken :lol:
Lass das Becken noch eine Weile laufen und stell die werte so ein wie Du sie möchtest oder -was bei Dir möglich ist. Den PH Wert auf Dauer mit CO² zu drücken ist aber nicht so gut der CO² Gehalt sollte da schon genau im Auge behalten werden. Da Dein Becken ja auch wenig Bepflanzung hat wird ja auch kein CO² groß abgebaut. Ich habe bei mir ein Langzeit CO² Test der zeigt egal welche Wasserwerte vorhanden sind immer den CO² Gehalt an der gerade da ist.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1174
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Mitgliedervorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker