Hallo aus Fürstenwalde

Willkommen beim Diskus-Treff. Wir möchten dich herzlich bitten ,dich im Mitgliederbereich vorzustellen, denn erst nach erfolgter Vorstellung kannst du das Forum in vollem Umfang nutzen.Es kann mitunter etwas dauern bis ihr nach eurer Vorstellung ganz freigeschaltet werdet, denn wir sind nicht immer online. Daher bitten wir euch um etwas Geduld.

Hallo aus Fürstenwalde

Beitragvon Max20 » 8. Jun 2016, 19:41

Hallo
Mein Name ist Claus, Ich habe vor mir ein 330 l Becken einzurichten 150x45x50 (bzw. bin dabei ) und wollte mir
mit den Diskus tiefer beschäftigen , in der Aquaristik habe vor ungefähr 35 Jahren begonnen (mit diversen Pausen)

Mein Becken ist von E....m

Technik:

1. GHL - Profilux 3.1 T
2. CO² - Düngung
3. Innenfilter hinter der gesamten Rückwand
4. Außenfilter nur mit Torf befüllt
5. 2x Twin Star Nano Super
6. Bodenheizung 50 W
7. Stabheizung 200 W
8. Simu-Stick 55
9. Lüfter (5) mit Steuerung
10. Original Beleuchtung
11. pH-Messwerterfassung
12. Temperatursteuerung

Der Fischbesatz ist noch unklar
so das war´s erst mal
Benutzeravatar
Max20
 
Beiträge: 71
Registriert: 06.2016
Wohnort: Fürstenwalde (Spree)
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Fürstenwalde

Beitragvon AxelU » 8. Jun 2016, 20:20

Hallo Claus, erst einmal :welcome:
und Danke für Deine Vorstellung.
Zu Deinen Aquarium Maßen: 150 x 45 x 50 :denk: Ist schon recht schmal 45cm und Du hast geschrieben das noch ein Innenfilter über die Gesamte Rückwand geht. Wieviel Schwimmraum bleibt denn vor dem Filter?
Ansonsten hast Du ja viel Technik :lol: ; Co² Düngung soll heißen Dein Becken wird Bepflanzt?
Was Interessant wäre, dass sind Deine Wasserwerte die Du aus der Leitung bekommst oder im Aquarium hast.
Bilder vom Aquarium wären auch super!!
Auf alle Fälle wünsche ich Dir hier viel Spaß im Forum und wenn Fragen auftauchen nur raus damit.
Meistens ins auch jemand Abends in Unserem Chat dort kann man schnell mal ein paar fragen loswerden und bekommt gleich eine Antwort.
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1119
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Fürstenwalde

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 8. Jun 2016, 20:44

Hallo Claus,

von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. :welcome:
Es ist schön das du zu uns gefunden hast und dich hier vorgestellt hast.

Wenn du mal Lust hast kannst du uns sehr gern ein paar Bilder von deinen
Becken zeigen. :)

Axel hat dir ja schon einiges zu deinem Becken geschrieben.
Meine Frage wäre warum du in deinen Aussenfilter nur Torf hast?
Beim Torf solltest du bedenken das er sich nit der Zeit aufbraucht und
erneuert werden muß.

Ich wünsche dir einen regen Erfahrungsaustausch und viel Spaß hier im Forum.

Wenn du mal Abends Zeit hast empfehle ich dir den Chat hier im Forum.
Es lohnt sich wirklich abends dort mal vorbei zu schauen.
Dort tummeln sich sehr viele Mitglieder rum und tauschen in netter Runde
sehr viele Erfahrungen in verschiedenen Bereichen aus.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5631
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Hallo aus Fürstenwalde

Beitragvon Max20 » 8. Jun 2016, 22:11

Hallo Ihr

Zu Euren Fragen

Bilder werden noch gemacht !!!
Torffilter deswegen da ich den Amazonasbereich bevorzuge und meiner Besseren Hälfte # mindestens 20 Neon Tetra versprochen habe ! Den Rest bin ich mir noch unsicher
Diskus sollten es schon sein , aber welche ???? Und natürlich muss ich mich erst mal kundig machen bevor
ich mir welche zulege.
Ich glaube das das Becken zu niedrig ist wie oben schon erwähnt.
Von der Frontscheibe bis zur Rückwand sind es rund 45 cm
Jetzt kommt natürlich die erste Frage auf reicht das für den Diskus ( 6 Stück ) ??? oder sollte ich das lieber zu Gunsten der Fische lassen , die sollen sich ja auch WOHLFÜHLEN !!!!
Habe mal eben noch ein Bild gemacht , mal sehen ob ich das mit dem hochladen hinkriege.
Ja, ja die berühmten Startschwierigkeiten. (sorry)

Bild
Freundliche Grüße Claus
Benutzeravatar
Max20
 
Beiträge: 71
Registriert: 06.2016
Wohnort: Fürstenwalde (Spree)
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Fürstenwalde

Beitragvon AxelU » 8. Jun 2016, 23:40

Hallo Claus,
Danke für das Bild sieht doch schon mal gut aus. Also dann ist das Becken eigentlich tiefer als 45cm.
Okay 50cm Höhe - 60cm wären schöner gewesen aber die reichen auch, so ist das nicht.
Denke schon das es für Diskus reichen wird, was für eine Größe hattest Du dir vorgestellt bei den Fischen?
Ja und Welche das ist ja eine Geschmacksache jeder mag etwas anderes. Aber beim Kauf würde ich Dir raten schau Dir die Fische vorher an, besuch den Züchter frag nach seinen Halterungsbedingungen PH Wert Temp. und was er so füttert. Dann erlebst Du keine Überraschungen später.
Als Einsteiger würde ich schon etwas größere Tiere nehmen so 10- bis 12cm sollten sie schon sein.
Möchtest Du das Aquarium auch bepflanzen?
Du kannst dich aber hier auch gut einlesen es gibt eine menge Info´s zum Diskus. Und wie schon gesagt bei Fragen immer her damit :lol:
Freundliche Grüße Axel
Benutzeravatar
AxelU
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1119
Registriert: 04.2014
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Fürstenwalde

Beitragvon OnkelJosch » 9. Jun 2016, 07:42

Hallo Claus,
:welcome:
würde gerne eine kleine Anmerkung zu deiner Rückwand machen
kommt mir bekannt vor

Ich würde anraten sie zu versiegeln, sonst ist die Farbe schnell ab.
Bild
da staunt der Fachmann - der Laie wundert sich
Gruß Josch
OnkelJosch
 
Beiträge: 53
Registriert: 09.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus Fürstenwalde

Beitragvon Günter-W » 9. Jun 2016, 09:01

Hallo Claus,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum

Torf ist kein Filtermaterial eignet sich aber sehr gut um die KH aber auch die GH etwas zu senken vor allem bei der Zucht stelle ich mit Torf den gewünschten PH ein das Wasser wird zusätzlich noch mit Humine/Tannine angereichert man kann ohne weiteres eine KH von 4-5 mit Torf auf Null bringen. :zwink:
Leider ist es aber so das der Torf im Filter nach 8-10 Tagen anfängt sich zu zersetzen was wiederum nicht so gut für den Diskus ist. Wenn du ein dunkleres Wasser haben willst würde ich nach jedem WW einen Torf Sud oder auch aus SMBB Sud dem Wasser zugeben ich mache das jedenfalls immer so. :grins:
Lg
Günter-W
Ra.
Günter-W
 
Beiträge: 852
Registriert: 09.2010
Wohnort: Rastatt
Geschlecht: männlich

Re: Hallo aus Fürstenwalde

Beitragvon OnkelJosch » 9. Jun 2016, 10:38

Hallo,
ja Torf kann schon eine schöne Sache sein, kann!

Aber so pauschal kann man ihn mMn nicht empfehlen…

Ich werfe mal ein paar denkanstöße ein…

Torf hat auch ein hohes C:N Verhältnis.
Folglich viel Kohlenstoff und wenig Stickstoff und somit sollte das zufügen von Torf die Nitrifikation verlangsamen.
Auch durch zufügen von Torf/ Tee fügt man extra organische Kohlenwasserstoffe zu.
Gleicher Effekt = weniger Nitrifikation.
Durch Torf abgeschiedene Stoffe vermindern die Photosynthese.
Torf gibt eine Anzahl an Stoffen ab die eine hemmenden Einfluss auf das Wachstum von Bakterien haben(Inder Startphase wäre das mMn nicht ok).
Je tiefer der pH, desto schwieriger wird der Torf das H+ abgeben und Ca2+ und Mg2+ aufnehmen können.
Und wann der Torf am Ende ist, kann man messen, da er das zuvor getauschte wieder abgibt.
Habe iwo einen Beitrag über Torf, wenn mich mal die Muse packt such ich ihn raus!
da staunt der Fachmann - der Laie wundert sich
Gruß Josch
OnkelJosch
 
Beiträge: 53
Registriert: 09.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus Fürstenwalde

Beitragvon OnkelJosch » 9. Jun 2016, 10:57

Hallo,
ja Torf kann schon eine schöne Sache sein, kann!

Aber so pauschal kann man ihn mMn nicht empfehlen…

Ich werfe mal ein paar denkanstöße ein…

•Torf hat auch ein hohes C:N Verhältnis.

•Folglich viel Kohlenstoff und wenig Stickstoff und somit sollte das zufügen von Torf die Nitrifikation verlangsamen.

•Auch durch zufügen von Torf/ Tee fügt man extra organische Kohlenwasserstoffe zu.

•Gleicher Effekt = weniger Nitrifikation.

•Durch Torf abgeschiedene Stoffe vermindern die Photosynthese.

•Torf gibt eine Anzahl an Stoffen ab die eine hemmenden Einfluss auf das Wachstum von Bakterien haben(Inder Startphase wäre das mMn nicht ok).

•Je tiefer der pH, desto schwieriger wird der Torf das H+ abgeben und Ca2+ und Mg2+ aufnehmen können.

•Und wann der Torf am Ende ist, kann man messen, da er das zuvor getauschte wieder abgibt.

•Nach und nach wird der Torf zersetzt durch ein reichliches Bakterienleben.
Vor allem schnell wachsende Heterotrophe sehen dabei ihre Chance.
Die ursprüngliche Abnahme in der Anzahl der Bakterien macht Platz für eine schnelle Steigerung der Anzahl dieser Bakterien.
Habe iwo einen Beitrag über Torf, wenn mich mal die Muse packt such ich ihn raus!
Zuletzt geändert von OnkelJosch am 9. Jun 2016, 10:58, insgesamt 2-mal geändert.
da staunt der Fachmann - der Laie wundert sich
Gruß Josch
OnkelJosch
 
Beiträge: 53
Registriert: 09.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hallo aus Fürstenwalde

Beitragvon Max20 » 9. Jun 2016, 11:21

Hallo

Danke für die Hinweise , werde diese in mein Projekt mit einbeziehen. (man sollte eben immer Nachfragen)

Für weitere Hinweise und Tipps bin ich sehr dankbar und aufgeschlossen (man kann ja nur lernen )

Betreff meiner Wasserwerte kann ich noch nichts sagen (noch keine Messung durchgeführt) nur soviel wir haben eine Hauseigene Wasserversorgung.
Freundliche Grüße Claus
Benutzeravatar
Max20
 
Beiträge: 71
Registriert: 06.2016
Wohnort: Fürstenwalde (Spree)
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Mitgliedervorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker