Frisches Blut aus Niedersachsen

Willkommen beim Diskus-Treff. Wir möchten dich herzlich bitten ,dich im Mitgliederbereich vorzustellen, denn erst nach erfolgter Vorstellung kannst du das Forum in vollem Umfang nutzen.Es kann mitunter etwas dauern bis ihr nach eurer Vorstellung ganz freigeschaltet werdet, denn wir sind nicht immer online. Daher bitten wir euch um etwas Geduld.

Re: Frisches Blut aus Niedersachsen

Beitragvon Marion » 3. Jan 2014, 08:23

Hallo Andreas,

Diskus lieben Lebendfutter. Es wird der Jagdinstinkt geweckt.
Jedoch sollte Lebendfutter nur gekauft werden, wenn die Ware auch frisch ist. Beutel, in denen tote Tiere liegen oder das Wasser schon trübe ist sollten auf Fall beim Händler gelassen und nicht mehr verfüttert werden.

Tom und Marion
Liebe Grüße von der Nordseeküste
Benutzeravatar
Marion
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1420
Registriert: 11.2010
Wohnort: 26919 Brake
Geschlecht: weiblich

Re: Frisches Blut aus Niedersachsen

Beitragvon Jörg69 » 3. Jan 2014, 16:18

Hallo,

Ich ziehe mir die Wasserflöhe und Enchyträen Würmer selber ran, das ist dann ungefährlich und ich habe immer welche da.
Jörg69
 

Re: Frisches Blut aus Niedersachsen

Beitragvon rescue » 3. Jan 2014, 21:24

Mit dem selber züchten habe ich überhaupt keine Erfahrung. Ist es sehr schwer, oder umständlich?
rescue
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frisches Blut aus Niedersachsen

Beitragvon Jörg69 » 3. Jan 2014, 23:28

Hallo Andreas,

das mit dem Lebendfutter ist ganz einfach.
Die Echyträen Würmer bestellt man sich bei WWW.Enchytraeenzucht.de am besten den 200g Ansatz. Diese Füttert man mit gekochten Haferflocken, ich gebe da noch Diskusgranulat zu. Das mach ich in ein Glas, Wasser drauf und 1 Minute in die Mikrowelle, das dann abkühlen lassen und dann zu den Enchys, oben auf die Erde. Das muß ein schöner Brei sein. Da kann man dann alle paar Tage eine Futterladung mit der Gabel entnehmen. Ich lass sie dann noch 10 Minuten in Aquakraut schwimmen und dann kommen sie ins Becken.
Die Diskusse gehen da drauf wie die Haie...
Wasserflöhe ziehe ich vom Frühling bis zum Winter draussen in einer 100 Liter Tonne. Das geht auch zu Hause in der Wohnung ganzjährig.
Wasserflöhe rein und die werden mit Backhefe gefüttert und vermerehren sich enorm dabei.
Artemia geht auch gut...eine Glasbehälter an einen Sonnigen Platz stellen, 32g Salz auf einen Liter Wasser auflösen und zugeben und wenn der Behälter schön veralgt, Artemia rein. Die Vermehren sich darin auch sehr gut.

Wenn du daran Interesse hast, Telefonieren wir mal über die Einzelheiten. Aber es macht kaum Arbeit das Lebendfutter selber zu ziehen.
Jörg69
 

Re: Frisches Blut aus Niedersachsen

Beitragvon rescue » 4. Jan 2014, 07:22

Das klingt wirklich recht einfach. werde mir mal das Zeug bestellen und versuchen, Bei Notfall schreie ich einfach wieder :-)
Vorallem bin ich dann sicher, das es sauberes Futter ist und meine Diskus keinen Schaden nehmen.


Danke Dir. :gut:
rescue
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frisches Blut aus Niedersachsen

Beitragvon Jörg69 » 4. Jan 2014, 15:01

Hallo Andreas,

mit den Enchyträen kannst du dir keine Krankheiten einschleppen, das ist unmöglich.

Was ich aber noch dazu sagen muss, die müssen Kühl stehen, nicht über 18 Grad, am besten eignet sich da ein Kellerraum für.
Es kann auch passieren das sich Milben einnisten, die aber den Enchys nichts tuen und nur deren Futter etwas klauen. Dagegen helfen aber Kellerasseln. Man setzt ein paar Kellerasseln dazu und ruck zuck sind die Milben aufgefressen.

Die Enchys muss man alle drei Tage Füttern und die Erde leicht feucht halten, einfach mal mit einer Wassersprühflasche ab und zu über die Erde sprühen.
Meine fressen jetzt in drei Tagen eine ganze große Kaffeetasse ,voll mit Haferflockenbrei gefüllt auf.
Am besten Füttert man die Box erstmal ein paar Wochen und nimmt dann erst welche raus, dann hat man immer genug da.
Wer Enchys schon mal gefüttert hat, weiß wie gern die Diskusse sie mögen. Selbst Futterverweigerer fressen dann.
Jörg69
 

Re: Frisches Blut aus Niedersachsen

Beitragvon rescue » 4. Jan 2014, 15:08

So euch habe ich bestellt,wasserflöhe zur anguckt gekauft und die Artemis Eier sind auch zuhause. Baue mir den brutaler selber. Ist günstiger :lol:
rescue
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frisches Blut aus Niedersachsen

Beitragvon Jörg69 » 4. Jan 2014, 15:12

Hallo Andreas,

:gut: und wenn du Hilfe brauchst..schreien :lol:
Beides kannst du mit Backhefe füttern, aber die Artemia sind erst mit 6 Wochen bereit zur Vermehrung.
Bei den Wasserflöhen geht das schneller.
Jörg69
 

Re: Frisches Blut aus Niedersachsen

Beitragvon rescue » 4. Jan 2014, 15:21

Die artemia sind doch in der Sallauge als eier. Die brauchen zum schlüpfen ca 4 Tage und kein futter. Oder bringe ich da was durcheinander?
rescue
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frisches Blut aus Niedersachsen

Beitragvon Jörg69 » 4. Jan 2014, 15:31

Hallo Andreas,

du nimmst 32g normales Jodfreies Salz auf einen liter Wasser. Sprudler rein und abwarten. Nach dem Schlüpfen mußt du anfangen zu Füttern, vorher mußt du nichts machen.

Damit das hier nicht wie in einem Chat wird und es persönlicher bleibt ,begrüßt man sich hier und verabschiedet sich .
Zb Hallo an alle und zum Schluß, Gruß Andreas.
Jörg69
 

VorherigeNächste

Zurück zu "Mitgliedervorstellungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker